The Motley Fool

1 Dividenden-ETF mit 6,86 % Dividendenrendite, der dich in die britische Dividendenelite investieren lässt!

Foto: Getty Images

Der iShares UK Dividend UCITS ETF ist gewiss ein spannendes Dividendenpapier. Alleine in den vergangenen rund zwölf Monaten schüttete dieser ETF eine Gesamtdividende in Höhe von 0,59 Euro aus. Eine Ausschüttung wohlgemerkt, die bei einem derzeitigen Fondskursniveau von 8,59 Euro (23.09.2019, maßgeblich für alle Kurse) einer üppigen und für Passivfonds eher unüblichen Dividendenrendite in Höhe von 6,86 % entsprechen würde.

Doch was kann dieser Passivfonds mit der hohen Dividendenrendite? Wo liegen hier mögliche Chancen und Risiken? Und was gibt es sonst noch, das man zu diesem heißen Dividenden-ETF wissen sollte? Ein paar spannende Fragen. Versuchen wir, ein paar Antworten zu finden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zunächst ein paar Basics

Für den Anfang wollen wir nun allerdings einen Blick auf ein paar grobe Basics werfen. Wie der Name bereits vermuten lässt, investiert dieser Passivfonds (eigentlich nur) in ausgewählte britische Dividendenaktien mit einem starken Dividendenfokus. Gemäß dem ETF-Portal justetf beläuft sich die Anzahl der in diesem Fonds enthaltenen Aktien wohl auf 50 – gemixt aus den 350 größten britischen Werten.

Unterm Strich erhält man als Investor hierbei somit eine spannende Auswahl aus dem Large- und Mid-Cap-Bereich britischer Aktien, was durchaus eine interessante und doch zugleich recht diversifizierte Möglichkeit darstellt. Zunächst scheint das einen genaueren Foolishen Blick wert zu sein.

All das gibt es zudem in der voll replizierenden, physischen Variante, sprich, hier werden keinerlei Tauschgeschäfte getätigt. Zudem schüttet der ETF seine Dividenden auch aus und legt sie nicht wieder an, was eine spannende Einkommensmöglichkeit eröffnen dürfte.

Die jährliche Gesamtkostenquote beläuft sich bei diesem Passivfonds lediglich auf 0,40 % pro Jahr. Für einen so diversifizierten Passivfonds, der zudem auch mittelgroße Werte beinhaltet, eine vergleichsweise geringe Gesamtkostenquote, wenn du mich fragst.

Was steckt in dem ETF?

Bleibt nun natürlich noch die spannende Frage, was denn eigentlich in diesem Passivfonds steckt. Wie wir zunächst beim Blick auf die regionale Verteilung erblicken, sind in diesem Fonds lediglich zu 95 % britische Aktien. Weitere 2,94 % sind hierbei wohl russische Aktien, was in erster Linie an einer maßgeblichen Beteiligung an Evraz liegen dürfte, das zudem auch in den Top 10 sehr prominent vertreten ist.

Weitere 1,25 % sind hingegen sonstige, was möglicherweise TUI beinhalten könnte. Der deutsche Reisedienstleister wird schließlich ebenfalls im FTSE 100 gelistet, obwohl es sich hierbei um ein deutsches Unternehmen handelt. Allerdings ist das im Endeffekt nur Spekulation.

Die Branchengewichtung ist hingegen eher zyklisch geprägt. Rund ein Viertel sind hierbei Finanzwerte, weitere 19,5 % zyklische Konsumwerte, während an dritter Stelle eher defensive Versorger mit rund 12 % lauern. Allerdings scheint das an dieser Stelle wenig verwunderlich, denn immerhin sind es besonders häufig zyklische Passivfonds, die hohe Dividendenrenditen bieten. Ein mögliches Manko, das man als Interessent bei diesem Dividenden-ETF bedenken sollte.

Auch unter den Topbeteiligungen lässt sich eine entsprechende zyklische Gesamtausrichtung ablesen. Allerdings sollte das Investoren in Anbetracht der starken Schwerpunkte auf Konsumgüter und Finanzwerte nicht verwundern.

Für wen eignet sich dieser Passivfonds?

Wenn du mich fragst, könnte der iShares UK Dividend UCITS ETF durchaus eine spannende Depotbeimischung sein. Sicher, die aktuelle konjunkturelle Gesamtsituation könnte hier einige zyklische Vertreter weiter einbrechen lassen. Aber wer weiß, vielleicht handelt es sich hierbei um einen interessanten Vertreter für einen wirtschaftlichen Turnaround.

Die aktuelle Dividendenrendite dieses ETF ist zudem sehr hoch, selbst wenn sie ein wenig nachgäbe, bliebe sie es voraussichtlich auch weiterhin. Möglicherweise ist dieser Passivfonds daher interessant für Mutige. Investoren, die hingegen eher eine marktübliche Rendite und doch lieber marktübliche, weniger zyklische Dividendenrenditen bekommen wollen, sollten sich wohl besser nach einer Alternative umsehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von TUI.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!