The Motley Fool
Werbung

KGV 15, Dividendenrendite 6 %+ und operatives Wachstum: Dieser Dividendenchamp wird jetzt gerade attraktiv!

Foto: Getty Images

Na, auf der Suche nach einer heißen Dividendenaktie? Günstig soll sie sein? Idealerweise noch mit einem kleinen, aber feinen operativen Wachstum? Dann solltest du deine Ohren lieber im Folgenden ein wenig spitzen.

Im Folgenden habe ich mit der Österreichischen Post (WKN: A0JML5) nämlich genau eine solche Aktie, die über einen derart interessanten Mix wohl verfügen dürfte. Lass uns daher am besten keine weitere Zeit mehr verlieren, sondern direkt schauen, welchen Mix das Unternehmen aktuell bietet. Vielleicht wird dich diese Aktie ja sogar ein wenig aus den Socken hauen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Blick auf die aktuelle Bewertung

Wie wir mit Blick auf die aktuelle Bewertung feststellen können, könnte die Aktie der Österreichischen Post derzeit durchaus preiswert bewertet sein. Bei einem aktuellen Kursniveau von 32,90 Euro und einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,13 Euro je Anteilsschein käme der Post- und Paketdienstleister momentan nämlich auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15,4, was durchaus moderat bewertet sein könnte.

Zudem glänzt die Österreichische Post auch mit spannenden und heißen Dividendenambitionen. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 wurde so beispielsweise eine Dividende in Höhe von 2,08 Euro an die Investoren ausgeschüttet, die beim derzeitigen Kursniveau einer Dividendenrendite von 6,32 % entsprechen würde. Eine definitiv heiße Ausschüttung, die mit einer aktuellen Ausschüttungsquote von rund 97,5 % noch immer operativ gedeckt ist.

Der Post- und Paketdienstleister kommt zudem auf eine ziemlich zuverlässige Dividendenhistorie. Allein in den vergangenen neun Jahren haben die Österreicher nämlich die eigene Dividende stets konstant gehalten und zudem acht Mal innerhalb dieser Spanne erhöht. Das könnte auch weiterhin eine interessante Ausgangslage für weitere künftig stabile Dividenden sein.

Das operative Wachstum stimmt hier ebenfalls

Zusätzlich zu dieser interessanten, günstigen und dividendenstarken Bewertung stimmte in den vergangenen Wochen und Monaten zuletzt auch wieder das operative Wachstum. Allein innerhalb der ersten sechs Monate des aktuellen Geschäftsjahres stiegen die Umsätze um 2,7 % auf 981,1 Mio. Euro. Aus Sicht der Ergebnisse konnte die Österreichische Post sogar mit einem noch beeindruckenderen Wachstum glänzen.

Der Gewinn je Aktie belief sich auf 1,17 Euro innerhalb des ersten Halbjahres, was einem Plus im Jahresvergleich von 4,6 % entspricht. Das EBIT stieg hingegen um 2,5 % auf 107,7 Mio. Euro, was, wie gesagt, ein sehr moderates Wachstum verdeutlicht.

Insgesamt scheint die Österreichische Post hierbei vom Trend der immer mehr und häufiger versendeten Pakete, auch durch das Aufkommen des E-Commerce profitieren zu können. Letztlich war nämlich insbesondere das Paketwachstum von 7,8 % im Jahresvergleich ausschlaggebend für dieses starke operative Ergebnis. Ein Trend, wohlgemerkt, der auch künftig noch weiter ausgereizt werden könnte, was hier noch viele Jahre des weiteren operativen Wachstums bedeuten könnte.

Eine heiße, dividendenstarke Megatrendaktie? Vielleicht!

Wie wir daher im Endeffekt sehen können, könnte die Aktie der Österreichischen Post eine spannende Dividendenaktie sein. Die derzeitige Dividendenrendite ist mit über 6 % definitiv recht ansehnlich, die Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp über 15 noch immer eher moderat. Eine durchaus interessante Ausgangslage.

Insbesondere, wenn wir die weiteren Wachstumschancen bedenken. Derzeit wächst der Post- und Paketdienstleister im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich und dürfte seine operativen Wachstumsraten angesichts einer stetig steigenden Nachfrage nach Paketdienstleistungen gewiss langfristig noch halten können. Möglicherweise ein defensiver, dividendenstarker Mix, über den Einkommensinvestoren vielleicht einmal nachdenken sollten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!