The Motley Fool

1 Dividendenaktie mit zuverlässigen 5,62 % Dividendenrendite, die ich trotzdem nicht in Erwägung ziehe!

Foto: Getty Images

Die Aktie von Total (WKN: 850727) kommt gegenwärtig durchaus auf eine brisante Dividendenrendite. Bei einer für die aktuellen zwölf Monate geplanten Gesamtdividende in Höhe von 2,56 Euro und einem aktuellen Kursniveau von 45,48 Euro (30.08.2019, maßgeblich für alle Kurse) käme diese Öldividendenaktie momentan auf eine Dividendenrendite in Höhe von 5,62 %.

Auch aus Sicht der Dividendenhistorie verfügt die Total-Aktie zudem über einige spannende Reize. Werfen wir an dieser Stelle einen Blick darauf, warum ich diese spannende Dividendenaktie mit einer solch hohen Dividendenrendite dennoch meide. Und, kleiner Spoiler, welches Papier an dieser Stelle vielleicht die bessere Wahl ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Dividendenhistorie ist beeindruckend

Doch bevor es um das in meinen Augen eher Negative geht, an dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass die Total-Aktie ebenfalls gewisse – und nicht gerade nebensächliche – Vorzüge hat.

So ist einerseits beispielsweise die Dividendenhistorie voll der Konstanz. Seit dem Jahre 1982 hat diese Dividendenperle nämlich nicht ein einziges Mal die eigene Dividende senken müssen, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Total inzwischen auf ca. 37 Jahre stetiger und zuverlässiger Dividenden kommt. Ein Qualitätsmerkmal, definitiv, das es in der Welt der Dividendenaktien nicht so häufig gibt. Wobei, in der Welt der Öldividendenaktien doch durchaus so einige Male.

Zudem waren hier die vergangenen Jahre sogar geprägt von so manchen Dividendenerhöhungen. Die vierteljährlichen Ausschüttungen wurden so beispielsweise alleine zwischen den Jahren 2011 und der aktuellen Dividende im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres vier Mal erhöht. Hiervon kann sich gewiss so manche Öldividendenaktie ein kleines Scheibchen abschneiden, wobei wir an dieser Stelle zugeben sollten, dass diese Dividendenerhöhungen eher moderat waren. Denn letztlich spielte sich das Dividendenwachstum lediglich in einer Spanne zwischen 0,57 Euro und dem aktuellen Ausschüttungsniveau von 0,64 Euro ab.

Beeindruckende Dividendenhistorie, aber …

So beeindruckend konstant und moderat wachsend diese Dividendenhistorie innerhalb der vergangenen Jahre auch gewesen ist, so bin ich unterm Strich dennoch der Meinung, dass es zumindest eine beeindruckendere Öldividendenaktie gibt: die von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S).

Nicht nur, dass der britisch-niederländische Öl- und Erdgasmulti mit seit 1945 ungekürzten Dividenden über eine deutlich längere verlässliche Dividendenhistorie verfügt. Nein, auch die aktuelle Dividendenrendite ist bei der Aktie von Royal Dutch Shell aktuell bedeutend höher. Die derzeitigen quartalsweise ausgeschütteten Dividenden in Höhe von 0,47 US-Dollar entsprechen bei einem momentanen Aktienkursniveau von 25,40 Euro nämlich einer Dividendenrendite von 6,66 %, was mehr als einen Prozentpunkt über der Dividendenrendite von Total liegt.

Zudem haben beide Aktien momentan mit einem eher durchwachsenen Zahlenwerk zu kämpfen. Neben Royal Dutch Shell, das nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen konnte, zeigte auch Total im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres so einige Schwächen. Aus operativer Sicht existieren in meinen Augen daher ebenfalls keinerlei gewichtige Gründe, weshalb man die französische Ölaktie der britisch-niederländischen vorziehen sollte. Zumal die britische Dividende auch aus Sicht der Quellensteuer im Vergleich zur französischen Dividende zu bevorzugen ist.

Total – spannende Dividendenaktie in undankbarem Vergleich

Wenn du mich fragst, könnte die Total-Aktie daher auf den ersten Blick zwar eine durchaus interessante Wahl sein. Die Dividendenrendite ist hoch, das Wachstum eher moderat, dafür die Konstanz jedoch vorbildlich. Nichtsdestoweniger kann Royal Dutch Shell seinen Peer hier in jedweder Hinsicht mit deutlich stärkeren Zahlen düpieren.

Für mich ist die Total-Aktie daher aktuell keine Wahl, denn im Ölmarkt bleibt die Dividendenperle von Royal Dutch Shell in meinen Augen einfach ungeschlagen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!