The Motley Fool

Geely-Aktie: 2 heiße Partnerschaften, um sich im Heimatmarkt zu etablieren

Foto: Getty Images

Wenn es um das Thema „Kooperationen“ geht, dürfte vielen Investoren aus unseren heimischen Gefilden zunächst die Wirecard (WKN: 747206)-Aktie in den Sinn kommen. Der innovative Zahlungsdienstleister macht in diesen Tagen immer wieder mit beeindruckenden Kooperationen auf sich aufmerksam, die das Wachstum des operativen Geschäftsmodells symbolisieren. In den vergangenen Wochen hat sich hier eine gewisse mediale Regelmäßigkeit eingeschlichen.

Nichtsdestoweniger ist die Wirecard-Aktie nicht die einzige, die mit spannenden Partnerschaften beeindrucken kann. Schauen wir im Folgenden einmal, was Geely (WKN: A0CACX) in diesem Kontext zu verkünden hat und warum das möglicherweise entscheidend für die Zukunft sein könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mit diesen Namen arbeitet der Autobauer jetzt zusammen

Gleich zwei prominente Partnerschaften konnte der chinesische Autobauer in den letzten Tagen vorweisen. Einerseits werde man mit Linglong weiter zusammenarbeiten. Hinter diesem chinesischen Namen verbirgt sich ein Reifenhersteller, mit dem man bereits seit dem Jahre 2012 zusammenarbeitet.

Im nun geschlossenen Kooperationsvertrag wurde gängigen Pressemitteilungen zufolge eine weitere strategische Übereinkunft verkündet, bei der die beiden Kollaborateure künftig bei Produktdesign und Produktentwicklung sowie wichtigen Produktmerkmalen wie Qualität und Sicherheit zusammenarbeiten wollen.

Zudem hat Geely auch eine Partnerschaft mit Huawei eintüten können. Im Rahmen dieser Kooperation geht es in erster Linie um das Betriebssystem des Mobiltelefonherstellers. Harmony OS soll demnach in eine SUV-Variante des Autobauers eingesetzt werden. Möglicherweise ebenfalls ein gewisses Qualitätsmerkmal, das im chinesischen Markt von Bedeutung sein könnte, wo sich noch immer ein Großteil des Geschäfts der Chinesen abspielt.

Bei Harmony OS handelt es sich letztlich um ein Betriebssystem, das erst Anfang des Monats vorgestellt worden ist und somit als noch sehr neu eingestuft werden kann. Möglicherweise ist auch dieses Gadget daher ein gewisses Qualitätsmerkmal, mit dem sich der Automobilproduzent künftig von der heimischen Konkurrenz abheben kann.

Fokus in Zeiten des Handelskonflikts

Bemerkenswert ist zudem, mit welchen Unternehmen Geely nun Vereinbarungen unterzeichnet hat. Sowohl Huawei als auch Linglong sind heimische Fabrikanten. Das könnte ein Wink in Zeiten des Handelskonfliktes sein, dass sich die führende chinesische Wirtschaft künftig auf sich selbst fokussieren möchte.

Doch auch eine andere Signalwirkung scheinen diese Kooperationen zu haben. Insbesondere der Fokus auf chinesische und möglicherweise beliebte technische Marken wie nun Huawei könnte darauf hindeuten, dass der Autobauer auch weiterhin in erster Linie im eigenen Markt die besten Chancen sieht. Denn auch wenn Huawei inzwischen ebenfalls ein Weltkonzern ist, hatte der Smartphone-Bauer in den vergangenen Monaten mit einem größeren Skandal zu kämpfen.

Dennoch ist Huawei in China noch immer mit Abstand Marktführer, was hier wohl als gewichtiger Indikator gelten kann, dass sich auch Geely künftig auf den heimischen Markt fokussieren möchte.

Geely: Wachstum in China voraus?

Mit diesen beiden Kooperationen dürfte Geely daher weiter im heimischen Markt angreifen. Mit seinem langjährigen Qualitätspartner Linglong hat der Automobilproduzent nun sein seit 2012 bestehendes Arrangement verlängert. Zudem setzt der chinesische Konzern mit Huawei auf einen aus der Sicht der Marktanteile führenden Smartphone-Produzenden aus dem Reich der Mitte. Zwei Partnerschaften, die hier sehr klar den Fokus erkennen lassen.

Ob dies Wachstum im eigenen Markt nach sich ziehen wird? Das wird die Zeit zeigen. Allerdings hat Geely hier definitiv ein spannendes Fundament gelegt, das es für Investoren zu verfolgen gilt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!