The Motley Fool

Wearables sind jetzt der Umsatztreiber bei Apple

Es ist kein Geheimnis, dass Apple (WKN:865985) in den letzten Jahren mit der Verlangsamung des iPhone-Wachstums Schwierigkeiten hatte, und das Unternehmen ist nicht das einzige, das sich mit diesem Thema beschäftigt. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC wird der weltweite Smartphone-Verkauf im Jahr 2019 voraussichtlich um 1,9 % gegenüber dem Vorjahr zurückgehen. Das wird das dritte Jahr in Folge sein, in dem die Industrieländer mit einer Marktsättigung konfrontiert sind, während eine Verlangsamung der Absatzsteigerung in den Entwicklungsländern die Nachfrage außerdem belastet.

Aufgrund der Verlangsamung des Smartphone-Wachstums hat sich Apple auf andere Produkte konzentriert, um diese Schwäche auszugleichen, und das Unternehmen hat besonderen Wert auf Dienstleistungen und Wearables gelegt. Diese Strategie zahlt sich aus und obwohl die Wearables für den iPhone-Macher immer noch ein relativ kleines Segment darstellen, fangen sie so langsam an, Wirkung zu zeigen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dominanz in der Kategorie

Daten von Ende letzter Woche deuten darauf hin, dass der Wearables-Markt in Nordamerika im zweiten Quartal 2 Mrd. US-Dollar erreicht hat, wobei die Lieferungen im Jahresvergleich um 38 % auf 7,7 Mio. Einheiten stiegen, so ein Bericht von Canalys.

Apple war in der Kategorie Smartwatch führend, wobei mehr als 60 % der 4,7 Mio. Einheiten in diesem Bereich verkauft wurden. Das half der Apple Watch, im Jahresvergleich um 32 % zu wachsen, sodass 2,9 Mio. Geräte verkauft wurden, was fast 37,9 % des Marktes ausmacht. Fitbit (WKN:A14S7U) nahm mit 1,9 Mio. Einheiten (24,1 % Anteil) den zweiten Platz ein, wobei der Umsatz mit Smartwatches im Vergleich zum Vorjahr zurückging, da das Unternehmen mehr Produkte mit niedrigerem Wert lieferte.

Es ist wichtig zu beachten, dass Apple keine spezifischen Kennzahlen für seine Wearables-Umsätze ausweist, aber im dritten Quartal (das am 29. Juni endete) sagte Apple-CEO Tim Cook, dass das Segment „das Wachstum beschleunigt“ habe. In der Telefonkonferenz hielt er fest, es sei ein „absolutes Hammerquartal für Wearables gewesen, wo wir ein beschleunigtes Wachstum von weit über 50 % hatten“. Er fuhr fort, dass die Apple Watch im dritten Quartal einen neuen Umsatzrekord aufgestellt hat und dass 75 % der Watch-Kunden das Gerät zum ersten Mal kauften.

Da tut sich was

Wenn du mir das nicht glaubst: Auch UBS-Analyst Timothy Arcuri sagte, dass zwei der beliebtesten Wearables von Apple, die Apple Watch und die drahtlosen Kopfhörer AirPods, ein besonders faszinierendes Potenzial haben. Arcuri ist der Ansicht, dass die Kombination aus starker Nachfrage und geringer Marktdurchdringung ein gutes Zeichen für Apples Wearables-Kategorie ist.

Der Analyst wies auf Entwicklungen hin, die die Einführung der AirPods möglicherweise weiter beschleunigen könnten. Erstens erwartet Arcuri einen solideren Upgrade-Zyklus, „vor allem bei einem größeren iPhone-Upgrade im Jahr 2020 aufgrund von 5G“, sagte Arcuri. Darüber hinaus sollte es, wenn Apple beschließt, bei zukünftigen Versionen des iPhone vollständig auf drahtlose Verbindungstechnik zu setzen, die Nachfrage nach den drahtlosen Kopfhörern erheblich steigern.

Arcuri schätzt, dass nur 7 % der iPhone-Nutzer derzeit AirPods besitzen, während nur 12 % eine Apple Watch haben. Dadurch bleiben viele Nutzer übrig, die noch keine derartigen Geräte ihr Eigen nennen.

„Jetzt ist das noch nicht da“, sagte Arcuri, „aber die Wearables werden noch für Umsatzsprünge sorgen.“ für Apple.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 18.08.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple und Fitbit und empfiehlt sie. The Motley Fool hat folgende Optionen: Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple, Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!