The Motley Fool

Tencent sieht eine Chance in chinesischen Touristen

Foto: Getty Images.

Der chinesische Tech-Riese Tencent (WKN:A1138D) hat sich kürzlich mit dem finnischen Start-up Whim, der Stadt Helsinki und anderen zusammengetan, um MyHelsinki, eine All-in-One-Tourismus-App für chinesische Touristen in Helsinki, zu starten. Diese Version von MyHelsinki ist ein Mini-Programm innerhalb von WeChat und bündelt Reiseempfehlungen vor Ort, öffentliche Verkehrsmittel und Taxi-Funktionen, Übersetzungsdienste, Zahlungsdienste und mehr.

MyHelsinki ermöglicht chinesischen Touristen den Zugriff auf alle benötigten Tools, ohne WeChat zu verlassen. WeChat ist Chinas führende Messaging-Plattform mit über 1,1 Milliarden aktiven Nutzern pro Monat. Helsinki, das eine der verkehrsreichsten Direktflugrouten zwischen China und Europa bedient, war der ideale Startmarkt: 220.000 chinesische Reisende buchten im vergangenen Jahr Übernachtungen in Helsinki, eine Zahl, die sich in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine neue Wachstumschance für Tencent

Tencent erwirtschaftet den größten Teil seines Umsatzes mit Online-Spielen, Anzeigen, Online-Zahlungsdiensten und Enterprise Cloud Services. Eine der obersten Prioritäten des Unternehmens ist der Ausbau von WeChat zu einer All-in-One-Plattform mit Mini-Programmen (abgespeckte Apps), die Lebensmittelzustellungen, Einkaufsdienstleistungen, Online-Zahlungen, Ride-Hailing-Services, Spiele und andere Dienstleistungen anbieten.

Tencent startete die Mini-Programmplattform 2017. Im vergangenen Jahr wurde behauptet, dass WeChat bereits über eine Million Mini-Programme gehostet hat, die täglich von mehr als 200 Millionen Benutzern genutzt wurden.

Das Wachstum dieses Ökosystems kommt Tencent in mehrfacher Hinsicht zugute: Die Nutzer bleiben bei WeChat. Es ermöglicht die Steuerung eines mobilen App-Ökosystems, ohne ein großes Betriebssystem wie iOS oder Android unterhalten zu müssen. Man hält die Dienste von Drittanbietern an die Zahlungsplattform WeChat Pay angebunden. WeChat-Anzeigen werden wertvoller.

WeChat Pay und das von Alibaba (WKN:A117ME) betriebene Alipay sind Chinas zwei größte Zahlungsplattformen, und viele Einzelhändler in Ländern, die von chinesischen Touristen besucht werden, akzeptieren inzwischen Zahlungen über beide Apps. Das ist ein riesiger Wachstumsmarkt. Zwischen 2000 und 2018 stieg die Zahl der Auslandsreisen von Chinesen von 10,5 Millionen auf 149,7 Millionen Menschen. Chinesische Touristen gaben im vergangenen Jahr 277,3 Milliarden USD im Ausland aus, verglichen mit nur 144,2 Milliarden USD von amerikanischen Touristen.

Diese Wachstumsraten werden sich unweigerlich abkühlen, insbesondere durch den Handelskrieg und die Abwertung des Yuan, die die Kaufkraft des durchschnittlichen chinesischen Reisenden drosselt. Chinesische Reisende buchen auch weniger „Einkaufs“-Tourengruppen, da die Produkte mittlerweile zuhause erschwinglich geworden sind. Sie entscheiden sich mehr für Urlaube im eigenen Land, bei denen sie vielleicht weniger einkaufen.

Klingt nach Herausforderung, aber der Anstieg chinesischer Reisender, die alleine reisen, bietet Tencent tatsächlich eine langfristige Chance. Da immer mehr chinesische Touristen die Reisegruppen links liegen lassen und auf eigene Faust unterwegs sind, könnte eine Tourismus-App wie MyHelsinki ein kluger Schachzug sein.

Der Graben zu Alibaba wird breiter

Tencents Einstieg in den Online-Reise- und Tourismusmarkt ist nicht der erste: Rivale Alibaba hat das als Erster in Angriff genommen. Tencent ist ein bedeutender Investor in Meituan-Dianpings Online-Reisebüro Meituan Travel, während Alibaba Fliggy besitzt, ein ehemals als Taobao Travel und Alitrip bekanntes Online-Reisebüro.

Diese konkurrierenden Reisebüros stellen nur eine der vielen Fronten dar, an denen Tencent und Alibaba aufeinander treffen. Weitere Schwerpunkte sind mobile Zahlungen, Smart Retail, Cloud Services, Video-Streaming und Musik-Streaming. Alipay bietet ebenfalls ein eigenes Ökosystem von Miniprogrammen an, um WeChat zu kontern.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Tencent MyHelsinki und andere ähnliche Reise-Apps mit Meituan Travel verbinden wird. Es wäre auch nicht verwunderlich, wenn Alibaba bald ähnliche Apps startet, die an Fliggy und Alipay angebunden sind.

Das Fazit

Tencents App MyHelsinki allein wird für den Technologieriesen kein Riesenwachstum bringen, bedeutet aber einen großen Schritt für WeChat in den Tourismusmarkt. Wenn die App reibungslos funktioniert und weitere Benutzer anzieht, könnten andere Städte ähnliche Apps starten – was Tencent helfen würde, die Reichweite von WeChat Pay zu erweitern und die Benutzer noch stärker in das sich ausbreitende Ökosystem einzubinden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tencent Holdings. Leo Sun besitzt Aktien von Tencent.

Dieser Artikel erschien am 8.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!