The Motley Fool

1 zuverlässige Dividendenaktie mit 9,49 % Dividendenrendite, deren Ausschüttung weiter wachsen wird

Die Aktie von Imperial Brands (WKN: 903000) führt in der Welt von Aktien und Börse gegenwärtig eher ein Schattendasein. Der britische Zigarettenhersteller von Marken wie West oder auch Davidoff zahlte im vergangenen Geschäftsjahr 2018 zuletzt eine Ausschüttung in Höhe von 1,88 Pfund Sterling je Anteilsschein aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 19,80 Pfund Sterling (09.07.2019) entspräche das momentan einer Dividendenrendite von sage und schreibe 9,49 %. Eine Dividendenrendite, die viele jedoch nicht auf dem Schirm haben.

Dabei ist diese üppige Dividende nicht das einzige Attraktivitätsmerkmal, mit dem der Zigarettenproduzent derzeit auf sich aufmerksam machen kann. Schauen wir uns diese interessante Aktie daher im Folgenden mal ein wenig näher an.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Zuverlässigkeit, Wachstum und Dividendenpolitik

Ein ganz wesentliches Merkmal der Dividende von Imperial Brands ist in den vergangenen Jahren nämlich ein moderates Wachstum sowie ein hohes Maß an Konstanz gewesen. Allein in den vergangenen zehn Jahren hielt Imperial Brands die eigene Ausschüttung nicht nur konstant, sondern erhöhte sie zudem auch noch regelmäßig Jahr für Jahr.

Letztlich stieg hier die Dividende in diese Zeitraum von 0,63 Pfund Sterling auf das aktuelle Niveau, was einer Verdreifachung innerhalb von lediglich zehn Jahren entspricht. Definitiv ein konsequentes und rasantes Wachstum in den letzten Jahren, was diese aktuell hohe Dividendenrendite gewissermaßen zum Sahnehäubchen machen könnte.

Zudem sieht auch die Dividendenpolitik des Konzerns weiterhin interessant Ausschüttungen vor. Zwar wird die Dividende nun etwas flexibler und nicht wie zuvor jedes Jahr um rund 10 % erhöht. Dafür stellt Imperial Brands jedoch weiterhin flexible Dividendenerhöhungen vor und möchte zudem eigene Aktien zurückkaufen.

Ein Aspekt, der sich insbesondere in Anbetracht des deutlich gesunkenen Kursniveaus langfristig auszahlen sollte. Allein in den vergangenen drei Jahren hat sich der Aktienkurs fast halbiert.

Hohe Risiken, aber …

Eine Entwicklung, die nicht von ungefähr kommt. Denn letztlich ist insbesondere ein zunehmender Gegenwind gegen die Zigarettenindustrie für diese Abverkäufe verantwortlich gewesen. Immer mehr Industrienationen denken über Verbote einzelner Produkte nach, in immer mehr Regionen werden Zigaretten quasi aus dem Alltag verbannt. Eine Entwicklung, die solche Unternehmen natürlich besonders hart trifft.

Nichtsdestoweniger könnte dieser Einbruch durchaus übertrieben sein. Imperial Brands konnte in den ersten sechs Monaten sein Zahlenwerk moderat im einstelligen Prozentbereich anheben. Die Umsätze stiegen um 2,5 %, was eine Überreaktion der Marktteilnehmer auf diese Entwicklung sein könnte.

Zumal die Dividendenrendite von fast 10 % historisch gesehen auf eine Unterbewertung hindeuten könnte, was Einkommensinvestoren und Value-Investoren hier möglicherweise gleichmäßig auf den Plan ruft.

Risiko und Chance zu gleich

Wie wir daher sehen, existieren durchaus einige Risiken im Kontext der Imperial-Brands-Aktie. Die Zigarettenindustrie ist nicht gerade beliebt. Einige Produkte könnten hier über kurz oder lang vielleicht sogar verboten werden. Zumindest in der einen oder anderen Region, was ebenfalls für einen negativen Newsflow sorgen dürfte.

Die bisherige Dividendenentwicklung, sowie die künftige Dividendenpolitik macht allerdings Mut, dass hier eine stabile und zugleich hohe Rendite für findige Einkommensinvestoren lauern könnte. Vielleicht ist diese momentan unbeliebte Dividendenperle daher trotz der aktuellen und nicht zu unterschätzenden operativen Probleme durchaus einen langfristig orientierten Blick wert.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!