The Motley Fool

Österreichische Post, Royal Dutch Shell und British American Tobacco: 3 richtig starke (zuverlässige!) Dividendenaktien!

Starke Dividendenaktien mit hohen Dividendenrenditen sind das, was Einkommensinvestoren oftmals begehren. Die hohen Ausschüttungen können einem zu einem passiven Einkommen verhelfen oder aber eine Rentenlücke schließen, oder auch einfach als Indikator für eine fundamentale Unterbewertung dienen. Es gibt daher viele gute Gründe, sich auf derartige Aktien einzuschießen.

Nichtsdestoweniger sollten Dividendenjäger natürlich auch darauf achten, dass die jeweiligen Aktien auch zuverlässig sind. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Aktien der Österreichischen Post (WKN: A0JML5), von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) und British American Tobacco (WKN: 916018), die allesamt mit einer hohen Dividendenrendite auftrumpfen können. Und schauen einmal, wie es bei diesen Unternehmen mit der Zuverlässigkeit so aussieht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Österreichische Post

Eine erste spannende Aktie in diesem Sinne könnte zunächst, wie gesagt, die der Österreichischen Post sein. Der Post- und Paketdienstleister hat für das vergangene Geschäftsjahr 2018 zuletzt eine Dividende in Höhe von 2,08 Euro ausgeschüttet. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 30,75 Euro (03.07.2019, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das einer Dividendenrendite von üppigen 6,76 %.

Die Österreichische Post kann zudem mit durchaus stabilen Zahlungen aufwarten, die möglicherweise ein starker Indikator für die weitere Dividendenrichtung sein könnte. Seit der letzten Dividendenkürzung für das Geschäftsjahr 2009 hat das Logistikunternehmen nämlich nicht mehr seine Dividende gesenkt und kommt somit inzwischen auf neun Jahre an Konstanz und moderates Wachstum.

Zudem könnte die Österreichische Post in meinen Augen als durchaus defensiv gelten. Insbesondere Pakete werden schließlich bei einem zunehmenden Onlinehandel immer häufiger durch die Weltgeschichte versandt. Definitiv ein Aspekt, der auf eine solide Zukunft schließen lassen könnte.

2) Royal Dutch Shell

Eine zweite Dividendenaktie mit hohen Ausschüttungen ist die von Royal Dutch Shell. Der britisch-niederländische Öl- und Erdgasmulti zahlt gegenwärtig eine Dividende in Höhe von 0,47 US-Dollar pro Quartal aus. Bei einem aktuellen Kursniveau von 29,20 Euro sowie aktuellen Wechselkursen entspricht dieser Wert einer Dividendenrendite von ebenfalls üppigen 5,75 %.

Royal Dutch Shell kann zudem mit einer stabilen Dividendenhistorie glänzen, die zu den einzigartigeren zählt. Sei dem Ende des Zweiten Weltkriegs (1945) hat der Öl- und Erdgasmulti nicht mehr seine Dividende gekürzt und kommt somit auf fast ein Dreivierteljahrhundert an stabilen Zahlungen. Dimensionen, die mich immer wieder zum Staunen bringen.

Viele Investoren fürchten möglicherweise, dass Royal Dutch Shell aufgrund der Veränderungen innerhalb der Antriebstechnologie operative Probleme im Öl- und Erdgasbereich bekommen könnte. Allerdings sollte man hierzu auch wissen, dass sich Royal Dutch Shell in den kommenden Jahren strategisch neu ausrichten und ein führender Elektrizitätskonzern werden möchte. Eine Entwicklung, die diesen Befürchtungen möglicherweise etwas Wind aus den Segeln nehmen könnte.

3) British American Tobacco

Zu guter Letzt ist auch British American Tobacco ein Weltkonzern, der es gegenwärtig auf eine hohe Dividendenrendite bringt. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 wird der Zigarettenhersteller verteilt auf vier Quartal umgerechnet eine Dividende in Höhe von 2,37 Euro je Anteilsschein ausschütten. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 33,12 Euro entspricht das einer hohen Dividendenrendite von 7,15 %.

Zudem kommt British American Tobacco inzwischen auf einen Lauf von 18 Jahren jährlich erhöhter Dividenden. Sprich, in den kommenden sieben Jahren könnte auch diese Aktie zum Kreis der Dividendenaristokraten aufsteigen und somit ein adliger Ausschütter werden.

Der Grund, weshalb die aktuelle Dividendenrendite hier so hoch ist, hängt mit relativ unschönen Nachrichten zusammen. Immer mehr Regierungen scheinen inzwischen den Kampf mit der Zigarettenindustrie aufgenommen zu haben. Die USA könnten über kurz oder lang Menthol-Zigaretten verbieten, weitere Maßnahmen natürlich nicht ausgeschlossen.

Die vergleichsweise hohe relative Ausschüttung geht daher unterm Strich mit einem nicht zu unterschätzenden Risiko einher. Ein Aspekt, den Interessierte und Investoren von British American Tobacco definitiv berücksichtigen sollten.

Etwas für dich dabei?

Wie wir daher unterm Strich sehen können, besitzen alle drei heute vorgestellten Aktien sehr solide hohe Dividenden. Allerdings zuweilen auch so einige Risiken oder Marktveränderungen, die man berücksichtigen sollte. Die abschließende Frage, die du dir daher selbst stellen musst, ist, ob hier etwas für dich dabei sein könnte.

Doch selbst wenn nicht, ist das auch kein Beinbruch. Denn sei gewiss, in einigen Tagen oder Wochen werde ich bestimmt drei neue spannende Dividendenaktien mit hohen Renditen für dich in petto haben. Und wenn nicht heute, kommst du vielleicht dann auf deine Kosten.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell und British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!