The Motley Fool

Aphria vs. Canopy Growth: Welche Cannabisaktie ist jetzt der bessere Kauf?

Wenn man in die Cannabisbranche investieren will, sollte man natürlich Aphria (WKN:A12HM0) und Canopy Growth (WKN:A140QA) auf dem Zettel haben. Gemessen an der Produktionskapazität sind das zwei der größten kanadischen Cannabisproduzenten. Sowohl Aphria als auch Canopy Growth sind gut auf dem kanadischen Markt für legales Cananbis aufgestellt, außerdem auch auf dem Weltmarkt für medizinisches Cannabis.

Canopy Growth war in diesem Jahr der bisher größte Gewinner: Die Aktien sind um 50 % gestiegen, während Aphria seit Jahresbeginn einen Zuwachs von 18 % erzielt hat. Aber welche Aktie ist jetzt die bessere Wahl?

Was für Aphria spricht

Beginnen wir mit Aphrias Schwierigkeiten. Das Unternehmen wurde im vergangenen Jahr hart angegangen, weil es angeblich zu hohe Zahlungen für die Übernahme von LATAM Holdings geleistet hat. Dabei sollen sich Insider die Taschen vollgemacht haben. Obwohl ein Ausschuss unabhängiger Mitglieder des Verwaltungsrats von Aphria am Ende feststellte, dass der Preis für die Übernahme nicht unangemessen war, hat das Unternehmen gleich mehrere Änderungen beschlossen. Die sollen zur Verbesserung der Unternehmensführung beitragen. Auch ist der damalige CEO Vic Neufeld in diesem Zusammenhang zurückgetreten.

Die gute Nachricht für Anleger, die jetzt Aphria kaufen wollen, ist jedoch, dass die Probleme verschwunden zu sein scheinen. Und die Bewertung der Aktie macht Aphria zu einem der besten Schnäppchen (zumindest relativ gesehen) in der kanadischen Cannabisindustrie.

Aphria belegt in Sachen Produktionskapazität unter den Cannabisproduzenten den dritten Platz. Das Unternehmen will bis Ende dieses Jahres auf Jahresbasis 255.000 Kilogramm Cannabis produzieren.

Aphria ist einer von nur vier Cannabisproduzenten, die Lieferverträge mit allen zehn kanadischen Provinzen für dem legalen Handel abgeschlossen haben. Aphria kooperierte auch mit dem größten Wein- und Spirituosenhändler Nordamerikas, Southern Glazer’s, um seine Produkte in diesen Märkten zu vertreiben.

Langfristig werden allerdings die internationalen medizinischen Cannabismärkte noch wichtiger sein als Kanada allein. Aphria hat in diesen Märkten einen guten Start erwischt. Man ist eines von nur drei Unternehmen, das die Zulassung für den Anbau von Cannabis in Deutschland erhielt. Aphria ist zudem in neun weiteren Märkten für medizinisches Cannabis außerhalb Kanadas vertreten.

Mit seiner Kapazität und seinen globalen Aktivitäten scheint Aphria ein Spitzenkandidat für Partnerschaften mit großen Unternehmen außerhalb der Cannabisindustrie zu sein. Interims-CEO Irwin Simon erklärte bei der Q3-Konferenz des Unternehmens im April, dass „die Suche nach der richtigen Gelegenheit“, mit einem großen US-Unternehmen zusammenzuarbeiten, ein Schwerpunkt des Unternehmens sei.

Was für Canopy Growth spricht

Das größte Problem von Canopy Growth ist, dass die Marktkapitalisierung viel größer ist als bei jedem anderen Cannabiszüchter. Einige mögen das als einen Grund sehen, die Aktie zu meiden. Andere würden jedoch sagen, dass die enorme Marktkapitalisierung von Canopy aufgrund der Position des Unternehmens in der Branche gerechtfertigt ist.

Canopy Growth behauptet einen starken zweiten Platz bei der Produktionskapazität. Das Unternehmen liegt auch auf dem zweiten Platz im internationalen Verkauf von medizinischem Cannabis. Aber neben der Marktkapitalisierung ist Canopy noch in einigen anderen Kategorien die Nummer 1.

Das Unternehmen verfügt über den führenden Marktanteil auf dem legalen Markt in Kanada. Wie Aphria hat auch Canopy Lieferverträge mit allen Provinzen des Landes abgeschlossen. Man könnte die Marktführerschaft bald weiter ausbauen, sobald sich der Markt Ende des Jahres für Cannabisspeisen, -getränke und andere Derivate öffnet.

Canopy Growth übertrifft auch mit seinem Cash-Bestand alle Konkurrenten. Im vergangenen Jahr investierte der große Getränkehersteller Constellation Brands (WKN:871918) 4 Milliarden US-Dollar und erhöhte damit seinen Anteil an Canopy auf 38 %. Die Transaktion brachte Canopy eine starke Cash-Position, mit der das Unternehmen seine globalen Aktivitäten ausbaut.

Damit kommen wir zu einem weiteren Bereich, in dem Canopy wohl an erster Stelle steht: die Expansion in den US-Markt. Im Januar gab das Unternehmen bekannt, dass man mehr als 100 Millionen US-Dollar in den Bau einer Hanfproduktionsanlage im US-Bundesstaat New York investieren wird. In Zusammenarbeit mit der bekannten Unternehmerin und Lifestyle-Ikone Martha Stewart wurden Anfang des Jahres Hanf-CBD-Produkte für den US-Markt entwickelt.

Canopy kann nicht auf den US-Marihuanamarkt vordringen, solange Cannabis dort auf Bundesebene illegal bleibt. Der Deal des Unternehmens mit dem US-Hanfbetreiber Acreage Holdings (WKN:A2N9K9) bringt Canopy jedoch in die Pole Position, um bei einer Änderung der Gesetze auf den riesigen US-Marihuanamarkt zu dringen.

Die bessere Aktie

Welche der beiden Aktien ist jetzt die bessere Wahl? Meine Vermutung ist, dass Aphria kurzfristig der größere Gewinner sein könnte. Ich denke, dass Aphria wohl kurzfristig das größte Steigerungspotenzial aller großen kanadischen Cannabisproduzenten hat.

Langfristig bin ich jedoch der Meinung, dass Canopy Growth schwer zu schlagen ist. Die Beziehung des Unternehmens zu Constellation Brands bringt gleich mehrere wichtige Vorteile, nicht zuletzt enorme Mittel. Ich denke, dass Canopy Growth noch lange Zeit ein Topplayer in der Cannabisindustrie sein dürfte. Wenn die globalen CBD-Märkte für Cannabis und Hanf sich auch nur annähernd so entwickeln, wie viele erwarten, hat Canopy Growth noch viel Spielraum nach oben.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis -- Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat -- du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis -- Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Constellation Brands. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 23.6.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.