The Motley Fool

Ansichten eines Fools: Diese 4 digitalen Assistenten dominieren den US-Markt

Foto: Getty Images.

Der Markt für digitale virtuelle Assistenten könnte laut Zion Market Research von 2,3 Mrd. US-Dollar des Jahres 2018 auf 19,6 Mrd. US-Dollar im Jahr 2025 wachsen. Die wichtigsten Treiber für diesen Markt sind Smartphones, Smart-Home-Geräte und Autos.

Vier digitale Assistenten — Siri von Apple (WKN:865985), der Google Assistant von Alphabet (WKN:A14Y6F) (WKN:A14Y6H), Alexa von Amazon (WKN:906866) und Cortana von Microsoft (WKN:870747) — dominieren den US-Markt, so ein aktueller Microsoft-Bericht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Welche digitalen Assistenten nutzen die Leute? DATENQUELLE: MICROSOFT. DIAGRAMM: AUTOR.

Die starke Position von Apple wird durch den fast 40-prozentigen Anteil des iPhone am US-Smartphone-Markt gestützt. Google nutzt die Stärke von Android, seiner Suchplattform und anderen Cloud-basierten Diensten, um die Nutzer an seinen Assistenten zu binden.

Amazon bringt Alexa über seine Echo-Geräte in die Haushalte und hält laut eMarketer über 60 % dieses Marktes. Google kontrolliert etwa 30 % dieses Marktes. Microsoft ist ein Außenseiter, aber die Integration von Cortana in Windows-10-Geräte und Lautsprecher von Drittanbietern hilft dem Unternehmen, Fuß zu fassen.

Das Wachstum dieser Assistenten deutet darauf hin, dass die Kämpfe zwischen diesen Technologieriesen sich von mobilen Apps zu sprachaktivierten Diensten verlagern werden, die den Weg für Assistenten mit künstlicher Intelligenz ebnen könnten, sich nahtlos in unseren Alltag einzufügen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Teresa Kersten, eine Mitarbeiterin von LinkedIn, einem Tochterunternehmen von Microsoft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 17.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt Alphabet (A- und C-Aktien), Amazon, Apple und Microsoft. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!