The Motley Fool

Facebook möchte wirklich, dass wir wissen, wie leid es ihnen tut

Foto: The Motley Fool.

Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass Facebook (WKN: A1JWVX) ein paar harte Jahre hatte. Jede Woche scheint neue Erkenntnisse darüber zu bringen, wie wenig sich das Unternehmen um den Datenschutz der Nutzer kümmert, obwohl in der Öffentlichkeit behauptet wird, der Datenschutz sei von größter Bedeutung. Das größte soziale Netzwerk der Welt wurde gerade aus einem Marktindex für sozial verantwortliche Unternehmen herausgeworfen, vor allem wegen seiner unzähligen Verstöße.

Im ständigen Bestreben, das Vertrauen der Nutzer wiederherzustellen, ist Facebook dabei, eine Ad-hoc-Kampagne zu starten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Werbeausgaben von Facebook stehen kurz davor, nach oben zu schnellen – doch es kommt noch besser…

Das „Wall Street Journal“ meldet, dass Facebook seine aktuellen Werbeausgaben in den nächsten zwei bis drei Jahren mehr als verdoppeln könnte, um die Botschaft zu verbreiten. Facebook könnte auch seine anderen prominenten Marken wie WhatsApp und Instagram einbeziehen, die ebenfalls unter Kritik zu leiden hatten.

„Es steht außer Frage, dass wir Fehler gemacht haben, und wir sind dabei, sie nacheinander anzugehen, aber wir müssen diese Geschichte der Welt sowohl auf der Vertrauensseite als auch auf der Wertseite erzählen“, sagte Antonio Lucio, Chief Marketing Officer, gegenüber der Zeitung.

Das haben wir schon mal gehört. Lucio kam im vergangenen August zu Facebook, nachdem er von HP abgeworben wurde. Facebook hat bereits letztes Jahr damit begonnen, Entschuldigungsanzeigen zu schalten. Vielleicht hast du ja schon eine davon gesehen.

Facebook teilte dem „Wall Street Journal“ nicht mit, wie viel das Unternehmen für Werbung ausgibt, aber das Drittanbieterunternehmen Kantar schätzt, es seien im Jahr 2018 382 Mio. US-Dollar für Anzeigen in den USA gewesen. Diese Informationen werden jedoch im 10-K-Bericht der Gesellschaft offengelegt. Die weltweiten Werbeausgaben haben sich im vergangenen Jahr auf 1,1 Mrd. US-Dollar mehr als verdreifacht.

DATENQUELLE: FORMULAR 10-K. DIAGRAMM AUTOR.

Diese 1,1 Mrd. US-Dollar entsprachen 14 % der gesamten Vertriebs- und Marketingausgaben, die auch Dinge wie Gehälter und aktienbasierte Vergütungen für die Vertriebsmitarbeiter von Facebook beinhalten. Im Jahr 2017 machten die Werbekosten nur 7 % der Vertriebs- und Marketingaufwendungen aus. Das bedeutet, dass die Werbeausgaben in den kommenden Jahren auf über 2 Mrd. US-Dollar ansteigen könnten.

Erhöhung des zukünftigen Kostenwachstums

Im April korrigierte CFO Dave Wehner seinen Ausblick für das Ausgabenwachstum im Jahr 2019 nach oben, teilweise um der Rekordstrafe von 3 Mrd. US-Dollar oder mehr Rechnung zu tragen, von der Facebook erwartet, dass sie als Ergebnis einer laufenden Untersuchung der Federal Trade Commission auf das Unternehmen zukomme.

„Wir gehen davon aus, dass die Gesamtausgaben für 2019 gegenüber 2018 auf 47 % bis 55 % steigen werden, gegenüber unserer bisherigen Prognose von 40 % bis 50 % Wachstum“, sagte Wehner. „Die 3 Mrd. US-Dollar Rückstellung machen etwa 10 Prozentpunkte des erwarteten Ausgabenwachstums aus.“

Der erneute Vorstoß wird laut Lucio eine globale Initiative sein, die zahlreiche Märkte auf der ganzen Welt abdeckt und gleichzeitig das Leistungsversprechen der einzelnen Dienste differenziert. „Unser Ziel ist es, Marken aufzubauen, die sich im Laufe der Zeit bewähren. Wir experimentieren und fangen in jedem Markt bei null an“, sagte Lucio. „Im Bereich der Kommunikation direkt mit den Verbrauchern hatten wir noch nie eine Anstrengung dieser Größenordnung.“

In der Vergangenheit waren die meisten Werbebemühungen von Facebook darauf ausgerichtet, Werbekunden zu werben, anstatt direkt an die Verbraucher zu appellieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und am 14.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!