The Motley Fool

3 Finanztipps, die man ignorieren sollte

Foto: Getty Images

Wenn deine Mutter dir jemals gesagt hat, dass du nach dem Essen nicht schwimmen solltest, weil die Krämpfe, die dabei ausgelöst werden, sicherlich zu deinem Ertrinken führen würden, dann weißt du wahrscheinlich schon seit langem, dass nicht jeder Rat ein guter Rat ist.

Wir alle wollen das Beste für unsere Finanzen, doch manchmal ist es schwer zu sagen, was richtig und was falsch ist. Die Finanzen können ein heikles Thema sein und es gibt viele gute Ratschläge, die dir helfen, die besten Entscheidungen für dein Geld zu treffen. Doch obwohl die meisten Ratschläge gut gemeint sind, wird nicht alles davon deine finanzielle Situation verbessern. Es ist sogar besser, einige dieser Tipps zu ignorieren, da sie in Wirklichkeit mehr Schaden als Nutzen bringen könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Auf Nummer sicher beim Investieren gehen

Auf den ersten Blick klingt das genau wie das, was du mit deinen Investitionen machen solltest. Besonders im Fall von denjenigen, deren Ersparnisse während der Finanzkrise nach unten gezogen wurden, würden nicht viele Leute argumentieren, dass man mit dem Geld nicht auf Nummer sicher gehen sollte.

Dennoch sollte man auch nicht zu vorsichtig zu sein. Wenn du Angst hast, dein Geld an der Börse zu verlieren, könntest du in Versuchung geraten, dein Geld unter der Matratze (oder auf einem Sparkonto) zu verstauen. Das Problem dabei ist jedoch, dass Sparkonten und andere nicht so risikoreiche Anlagen wie Geldmarktkonten eine geringere Rendite aufweisen (in der Regel etwa 2 % bis 3 % pro Jahr, wenn du Glück hast). Bei dieser Rate werden deine Ersparnisse kaum mit der Inflation Schritt halten, was bedeutet, dass dein Geld langfristig tatsächlich an Wert verlieren kann.

Das heißt nicht, dass du alle deine Ersparnisse in das nächste aufstrebende Tech-Start-up investieren solltest. Es ist jedoch möglich, in die Börse zu investieren und gleichzeitig dein Risiko zu begrenzen. Indexfonds und Investmentfonds sind Sammlungen von Dutzenden oder Hunderten von verschiedenen Aktien, Anleihen und anderen Vermögenswerten. Die Investition in diese Art von Fonds ermöglicht es dir, dein Risiko zu beschränken und gleichzeitig höhere Erträge zu erzielen, als die, die du bei einem Sparkonto erwarten könntest.

Natürlich wird die Börse immer ihre Höhen und Tiefen haben. Doch im Laufe der Zeit solltest du eine durchschnittliche Rendite von 7 % bis 10 % erzielen, wenn du in relativ sichere Investmentfonds investierst. Das Wichtige ist, früh mit dem Sparen zu beginnen, damit dein Geld genügend Jahre zum Wachsen hat – und wenn es einen Marktabschwung gibt, haben deine Ersparnisse Zeit, sich wieder zu erholen.

2. Alle Schulden sind schlechte Schulden

Während Schulden im Allgemeinen nicht besonders toll sind, sind nicht alle Schulden gleich. Einige Schulden können deine finanzielle Lage sogar verbessern und dir helfen, deine Ziele zu erreichen.

Zum Beispiel, es sei denn, du hast Unmengen von Geld herumliegen, wirst du wahrscheinlich ein Darlehen benötigen, um ein Haus zu kaufen. Du würdest dich auch möglicherweise auf Studienkredite verlassen müssen, um durch das Studium zu kommen. Doch ein eigenes Haus kann dein Nettovermögen erhöhen und eine Hochschulbildung kann dir helfen, einen besser bezahlten Job zu finden, was ebenso dein Nettovermögen erhöht.

Hochverzinsliche Schulden (wie Kreditkartenschulden) sind die schlimmsten. Denn je länger es dauert, bis du deine Schulden abbezahlt hast, desto mehr steigen die Zinszahlungen. Wenn du Schulden wegen unkontrollierter Ausgaben hast, ist das auch kein gutes Zeichen. Denn wenn du mehr ausgibst, als du verdienst, könnte das zu einer Vielzahl von finanziellen Problemen führen.

Unabhängig davon, ob deine Schulden gesund oder ungesund sind, solltest du deine Zahlungen pünktlich jeden Monat leisten und daran arbeiten, um die Schulden abzubezahlen. Wenn du hochverzinsliche Schulden hast, solltest du diese zuerst auszahlen, um diese teuren Zinszahlungen zu eliminieren. Danach solltest du die Schulden mit niedrigeren Zinsen anpacken.

3. Deine Ausgaben zu reduzieren ist der beste Weg, um mehr Geld zu sparen

Wenn du gesunde Finanzen haben möchtest, ist die goldene Regel, weniger auszugeben, als du verdienst. Daher ist es nur sinnvoll, dass du, wenn du mehr Geld sparen möchtest, deine Ausgaben reduzieren solltest.

Theoretisch ist das eine tolle Idee. In der Praxis ist es jedoch nicht so einfach. Während es klug ist, die Ausgaben so weit wie möglich zu reduzieren, ist es vielleicht nicht von Dauer, wenn du anfängst, dein Budget zu kürzen und alle nicht notwendigen Ausgaben zu eliminieren. Wenn du versuchst, Gewicht zu verlieren, indem du alle Arten von Lebensmitteln, die du liebst, aus deiner Ernährung herausnimmst, wirst du einen eisernen Willen brauchen, um an diesem Ansatz festzuhalten. Es ist auch so, wenn es um die finanzielle Situation geht. Wenn du völlig darauf verzichtest, in Restaurants zu essen, im Sommer mit der Familie in den Urlaub zu fahren und keinen Caffe Latte am Vormittag kaufst, wirst du wahrscheinlich bald sehr unglücklich sein – und am Ende aufgeben und in deine alten Gewohnheiten zurückfallen.

Das heißt aber nicht, dass man keine Budgetkürzungen vornehmen sollte. Es ist vielleicht nicht die beste Idee, jeden Tag einen teuren Kaffee zu kaufen oder einen extravaganten Jahresurlaub zu haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass man die Ausgaben nicht reduzieren kann, ohne etwas zu streichen, was man liebt. Reduziere deine Ausgaben, wo immer du kannst, versuche jedoch auch, deine Einnahmen zu erhöhen, um mehr Geld zu sparen. Es muss nicht viel sein; sogar eine Nebenbeschäftigung wie Hunde ausführen oder ein Uber-Fahrer sein kann dir helfen, ein paar hundert US-Dollar mehr im Monat zu verdienen. Wenn du alle diese Einnahmen in deine Ersparnisse investierst, musst du nicht die Dinge opfern, die du liebst.

Es gibt viele Finanzratschläge, einige sind gut und andere schlecht. Indem du einen schlechten Rat von einem guten Rat trennst, kannst du in der Lage sein, mehr Geld für die Zukunft zu sparen und dich auf den finanziellen Erfolg einzustellen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 01.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!