The Motley Fool

3 Healthcare-Aktien, die ich jetzt kaufen würde

Erst vor wenigen Wochen war ich der Meinung, dass gerade wohl der riskanteste Moment sei, um in Gesundheitswerte zu investieren. Damit habe ich nicht übertrieben. In den USA gab es noch nie so weit fortgeschrittene Gespräche darüber, ein sozialverträgliches Gesundheitssystem zu schaffen. Viele der US-Präsidentschaftskandidaten für die Demokraten wollen das Prinzip „Medicare for All“, und das dürfte für Aktien im Health-Bereich Folgen haben.

Aber es gibt einige Healthcare-Aktien, die meiner Meinung nach auf lange Sicht wirklich gut abschneiden sollten, unabhängig davon, was mit der Gesundheitsreform in den USA passiert. Drei davon, die ich jetzt ohne Bedenken kaufen würde, sind Illumina (WKN:927079), Teladoc Health (WKN:A14VPK) und Guardant Health (WKN:A2N5RY). Warum?

1. Illumina

Illumina ist der Spitzenreiter im Bereich der Genom-Sequenzierung. Die Technologie des Unternehmens hat den Weg bereitet, die Kosten für die Analyse eines menschlichen Genoms drastisch zu senken. Illumina ist weiterhin innovativ, wobei das relativ neue NovaSeq-System vom vergangenen Jahr zu einem deutlichen Umsatzwachstum des Unternehmens geführt hat.

Das Potenzial für die genomische Sequenzierung ist riesig, derzeit wird erst an der Oberfläche gekratzt. Illuminas CEO Francis deSouza führte Anfang des Jahres auf der J.P. Morgan Healthcare Conference gleich mehrere wichtige Statistiken an. Er stellte fest, dass die Genome von weniger als 0,01 % der Tierarten sequenziert wurden. Weniger als 0,02 % der menschlichen Genome wurden erst sequenziert. Und weniger als 1 % der Varianten im menschlichen Genom sind vollständig analysiert.

Gleich mehrere Trends dürften Illumina die kommenden Jahre zugutekommen. Genomikprodukte für Verbraucher wie Ancestry und 23andMe waren in den USA sehr erfolgreich, doch auf dem Weltmarkt ist noch viel zu holen. Die Nachfrage nach nichtinvasiven pränatalen Tests (NIPT) steigt weiter an. Die größten Chancen liegen jedoch in der Erforschung und Behandlung von Krankheiten, insbesondere von seltenen und bislang undiagnostizierten Krankheiten.

Illumina erwirtschaftet den größten Teil des Umsatzes mit der Lieferung von Verbrauchsmaterialien für die Sequenzierung. Da der Einsatz von genomischer Sequenzierung immer weiter verbreitet ist, gehe ich davon aus, dass die wiederkehrenden Einnahmen von Illumina steigen werden, sodass das Unternehmen noch mehr Geld in Innovationen investieren kann, um weiterhin Marktführer zu bleiben.

2. Teladoc Health

Auch Teladoc Health ist in seiner Sparte klar führend. Dabei handelt es sich um den Markt für Gesundheitsdienste, die von fern abgerufen werden können. Über 12.000 Kunden nutzen Teladoc Health, darunter auch rund 40 % der Fortune-500-Unternehmen.

Es gibt viele Unternehmen, die sogenannte Telemedizin anbieten. Aber keines davon ist so groß wie Teladoc. Keines davon verfügt über das umfassende Serviceangebot von Teladoc. Und keines davon hat dieselbe globale Präsenz wie Teladoc – die haben nämlich Niederlassungen in 130 Ländern.

Man kann sehr sicher davon ausgehen, dass die Nachfrage nach Telemedizindiensten in Zukunft weiter steigen wird. Der Besuch eines Arztes virtuell über das Internet oder per Telefon ist für den Patienten viel bequemer als der Weg in die Arztpraxis. Telegesundheitsdienste bieten auch eine Lösung, um dem zunehmenden Problem des Ärztemangel in bestimmten Regionen zu begegnen.

Noch wichtiger ist jedoch, dass Telemedizin hilft, die Gesundheitskosten im Zaum zu halten. Das ist ein wichtiger Grund, warum sich die US-Regierung für die Nutzung der Telemedizin in Medicare und Medicaid einsetzt, wie Teladoc Healths CEO Jason Gorevic sagt. Ich denke, dass dieser Trend sowie Teladocs hervorragende Präsenz am Markt die Aktie in den kommenden Jahren zu einem noch größeren Gewinner machen sollten.

3. Guardant Health

Meine Kollegin Cory Renauer hat Guardant Health als „die beste Gesundheitsaktie, die keiner kennt“ bezeichnet. Ich denke, dass Cory recht haben könnte – auch wenn dank der starken Leistung der Aktie in diesem Jahr wohl mehr und mehr Menschen davon gehört haben dürften.

Guardant Health ist ein Pionier bei der Entwicklung von Flüssigbiopsien, die mithilfe von Bluttests Krebs erkennen können. Das Unternehmen vertreibt derzeit eine Reihe von flüssigen Biopsieprodukten, Guardant360 und GuardantOMNI, die für die Krebsvorsorge im Spätstadium eingesetzt werden. Diese Produkte wurden noch nicht offiziell von der Food and Drug Administration zugelassen, aber Guardant kann sie als „laborentwickelte Tests“ verkaufen, die für den Einsatz im Labor konzipiert sind.

Die Früherkennung von Krebs mithilfe von Flüssigbiopsien bietet eine noch größere Chance. Guardant Health hat auch in dieser Hinsicht Fortschritte erzielt und lanciert seinen LUNAR-DNA-Test für Forscher zur Früherkennung von Krebs und zum Wiederauftreten von Krebs.

Wie groß ist die Chance, die Guardant Health haben könnte? Das Screening von Patienten mit hohem Krebsrisiko könnte ein jährlicher Markt von 18 Milliarden USD allein in den USA sein. Die Prüfung auf erneutes Auftreten von Krebs könnte eine weitere jährliche Chance von 15 Milliarden USD sein. Guardant Health scheint in einer guten Position zu sein, um einen beträchtlichen Teil dieser Märkte zu erobern.

Aber was ist mit den hohen Bewertungen?

Illumina, Teladoc Health und Guardant Health sind nicht gerade günstig, da kann man schon einmal skeptisch werden. Die Aktien von Illumina werden zum fast 40-Fachen der erwarteten Gewinne gehandelt. Weder Teladoc Health noch Guardant Health sind bisher profitabel, dennoch beanspruchen die Unternehmen Marktkapitalisierungen von mehr als 4 Milliarden USD bzw. 6 Milliarden USD.

Meine Annahme ist jedoch, dass Aktien mit großen Wachstumschancen es verdienen, für hohe Preise gehandelt zu werden. Ich denke, dass alle drei Gesundheitswerte langfristig deutlich steigen werden. Die scheinbar zu hohen Bewertungen von heute könnten in einigen Jahren wie Schnäppchenpreise aussehen.

Vergiss Elektroautos – dieser Markt könnte viel größer werden

Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung von Wasserstoff jetzt voran. Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten!Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Guardant Health, Illumina und Teladoc Health. Keith Speights besitzt Aktien von Illumina und Teladoc Health.

Dieser Artikel erschien am 19.5.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.