The Motley Fool

Amazon: Fire TV baut seinen Vorsprung vor Roku aus

Amazon Aktie
Foto: The Motley Fool

Die Streaming-Geräte-Sparte von Amazon (WKN:906866) hat einen starken Start in das Jahr gehabt. Das Unternehmen gab bekannt, dass es im Januar 30 Mio. aktive Konten auf seinen Fire-TV-Geräten erreicht hat und diese Zahl in diesem Jahr bereits um rund 4 Mio. Nutzer gewachsen ist. Jen Prenner, Fire TV General Manager, gab kürzlich auf einer Branchenveranstaltung bekannt, dass das Unternehmen 34 Mio. aktive Kunden erreicht hat.

Zum Vergleich: Roku (WKN:A2DW4X) meldete per Ende März 29,1 Mio. aktive Konten. Der Vorsprung von Amazon wächst im Vergleich zum Januar, als es etwa 3 Mio. mehr aktive Konten hatte als Roku.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Sowohl für Amazon- als auch für Roku-Investoren ist es wichtig zu verstehen, woher das Wachstum von Amazon Fire TV kommt und welches Potenzial es hat.

Überall die Nummer 1

Amazon behauptet, dass Fire TV zur Nummer eins der Streaming-Plattformen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Indien und Japan geworden ist. Das Unternehmen verkauft in mehreren Dutzend Ländern mindestens eine Version von Fire TV und das Gerät arbeitet in Dutzenden weiteren mit Prime Instant Video zusammen. Die Präsenz von Roku ist vergleichsweise kleiner, wobei sich die Bemühungen auf Nordamerika, Teile Lateinamerikas, Großbritannien und Frankreich konzentrieren.

Tatsächlich könnte der Erfolg von Amazon auf den internationalen Märkten das Wachstum der Fire-TV-Nutzer vorantreiben. Amazon startete Fire TV in Indien vor etwa zwei Jahren, als es mit Prime und seinen originalen Videoinhalten auf dem riesigen Markt einen Vorstoß wagte. Prime Video wurde in Indien schnell populärer als Netflix, sodass es keine Überraschung ist, dass der preiswerte Fire-TV-Stick auf dem Markt überaus beliebt ist. Prime Video ist auch in Deutschland und Japan sehr beliebt, was auch in Prenners Zahlen einging.

Der internationale Markt bietet eine große Chance für Streaming-Plattformen wie Fire TV und Roku. In vielen Märkten befindet sich die Einführung noch in einem relativ frühen Stadium. Roku hat im Aktionärsbrief an die Aktionäre zum vierten Quartal Pläne zur Erhöhung seiner Investitionen in internationale Märkte skizziert.

„Das ist für uns auf internationaler Ebene noch ein Anfangsstadium, und daher ist es unwahrscheinlich, dass der internationale Vertrieb ein wichtiger Treiber für das Kontenwachstum 2019 sein wird“, schrieb die Unternehmensleitung. „Wir gehen davon aus, dass sich die größeren Vorteile dieser Investitionen im internationalen Kontenwachstum im Jahr 2020 und darüber hinaus zeigen werden.“ So könnte die internationale Führungsrolle von Amazon weiter ausgebaut werden, bevor Roku anfangen kann, aufzuholen, falls das jemals der Fall sein sollte.

Kann Roku aufholen?

Roku hat gegenüber Fire TV einige Vorteile. Erstens ist die Plattform weitgehend neutral gegenüber verschiedenen Diensten. Der Schwerpunkt von Fire TV liegt auf Prime Video. Wenn du kein Prime-Mitglied bist, kann die Nutzeroberfläche von Fire TV weit weniger ansprechend sein als die von Roku.

Allerdings hat Roku stark in den Roku Channel investiert, der eine eigene Bibliothek mit lizenzierten Inhalten anbietet. Das Management hat in der Vergangenheit sein Bestreben nach einer inhaltsorientierten Nutzeroberfläche bekundet. Das könnte dazu führen, dass Roku seinen Startbildschirm neu gestaltet, um den Roku-Kanal stärker in den Fokus zu rücken. Zumindest im Moment drängt Roku dich als Nutzer jedoch nicht zu einem bestimmten Streaming-Service.

Zweitens zeigt Roku eine große Stärke im Smart-TV-Markt. Das Management sagt, dass es im ersten Quartal ein Drittel aller Umsätze in den Vereinigten Staaten realisiert hat. Da die Verbraucher ihre Fernseher Stück für Stück durch Smart TVs ersetzen, könnte die Marktbeherrschung von Roku es ermöglichen, zu Amazon aufzuschließen, da das Betriebssystem direkt in den Fernseher integriert ist.

Roku ist international noch immer ein kleiner Player, wenn es um den Verkauf von Smart TVs geht. Aber der vielfältigere Markt und das breitere Spektrum der Hersteller sollten es ihm ermöglichen, seinen Marktanteil im Laufe der Zeit erheblich zu steigern.

Dennoch hat Amazon den Vorteil eines Ökosystems von Dienstleistungen, die den Verkauf von Fire-TV-Geräten fördern. Bestandskunden werden wahrscheinlich Fire TV Roku vorziehen, um einen einfachen Zugang zu Prime-Video-Inhalten zu erhalten. Verbraucher, die Zugang zu Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, wollen, werden nicht viele günstigere Optionen finden als einen Fire-TV-Stick. Amazon baut ein Ökosystem auf, das die Nutzer trotz Rokus Bemühungen auf seiner Plattform halten kann.

Der Markt für vernetzte Streaming-Geräte wächst derzeit noch, sodass beide Unternehmen neue Kunden gewinnen können. Aber die Kluft zwischen Fire TV und Roku ist etwas, das die Investoren im Auge behalten sollten, um die relative Stärke jeder Plattform anzugeben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 19.05.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon. The Motley Fool empfiehlt Roku.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!