The Motley Fool

1 Topwachstumsaktie, die es jetzt zu kaufen gilt

Hier sind wir wieder. Nachdem der Aktienmarkt 2019 rekordverdächtig gestartet ist, haben ihn die Turbulenzen wieder eingeholt. Zerbrich dir über die Gründe nicht den Kopf. Eine Atempause war lange überfällig.

Hier stellen wir eine Aktie vor, die viel Wachstum verspricht und die du dir daher genauer anschauen solltest: Micron (WKN:869020).

Speicher und Cashflow

Ich verstehe, wenn du dich unwohl fühlst, im Moment Aktien von Micron zu kaufen. Der Speicherchiphersteller musste mit ansehen, wie die Preise für Chips im letzten Jahr schwächelten. Das hatte einen Einbruch des Gewinns und des freien Cashflows zur Folge.

Daten von YCharts

 

So viel zum Thema, dieses Mal ist es anders, oder?

Richtig, aber dieses Mal ist der Abschwung tatsächlich anders. Die letzten Abschwünge bei den Preisen für DRAM und NAND-Speicherpreisen waren das Ergebnis von Samsungs Überproduktion, mit der es den Markt überflutete. So drängte es schwächere Teilnehmer aus dem Markt. Gleichzeitig wurde es billiger, Smartphones und andere Geräte zu bauen, die Speicherchips benötigten. Das koreanische Unternehmen ist zwar der größte Speicherchiphersteller der Welt, aber die Herstellung von Chips macht nur einen kleinen Teil seines Geschäfts aus.

Die gegenwärtigen Preisveränderungen haben eine andere Ursache. Die Preise fallen, weil Samsung und andere Unternehmen weniger Smartphones verkaufen. Allerdings gibt es ein paar helle Streifen am Horizont. Erstens ist die Etablierung des Internet der Dinge (IoT) ein möglicher Treiber für den Absatz. Zweitens könnte sich die Nachfrage nach Smartphones wieder erholen, wenn 5G großflächig zum Einsatz kommt. Aber das ist alles Zukunftsmusik, und die Handelsspannungen zwischen Peking und Washington sind nicht gerade förderlich für das amerikanische Unternehmen, um neue Kunden in China zu finden. Brisant ist, dass das Land das weltweit größte Drehkreuz für Elektronikproduzenten ist.

Diese Probleme werden vorübergehen. Ohne den Handelskonflikt zwischen China und USA wäre ich mir unsicher, ob es überhaupt einen Knick im Umsatz von Micron gegeben hätte. Vielleicht eine Seitwärtsbewegung, aber keinen Rückgang.

Bei einem zweiten Blick auf das Diagramm fällt noch etwas auf. Der langfristige Trend scheint zwar holprig, aber er ist ohne Frage positiv. Und wir haben es hier mit einem cashflowstarken Unternehmen zu tun. Micron verwandelte in den letzten vier Quartalen 30 Milliarden US-Dollar Umsatz in 7,65 Milliarden US-Dollar freien Cashflow. Das ist eine Cash-Marge von 26 %. Klingt das wirklich nach großen Problemen?

Für mich nicht. Aber die Aktienhändler haben eine andere Sicht. Heute werden die Aktien von Micron zu einem Schnäppchenpreis gehandelt. Die Bewertung beträgt das 3,7-Fache des vergangenen Gewinns oder das 5,8-Fache des freien Cashflows. Ich denke, das ist ein großer Fehler. Wenn sich die gegenwärtigen Turbulenzen in Wohlgefallen auflösen, kannst du davon ausgehen, dass das Unternehmen langfristig zu den Gewinnern gehört. Trotz eines Absturzes um 39 % ausgehend von seinem 52-Wochen-Höchststand haben Investoren von Micron in den letzten fünf Jahren 700 % Gewinn erzielt. Und es scheint, als ob noch mehr drin ist.

2018 kann deine Chance sein, einen Vorsprung zum Markt aufzubauen und diesen beizubehalten!

Doch wie findest du außergewöhnliche Aktien, die den Markt potenziell schlagen können?

Die Experten von Stock Advisor Deutschland nutzen den „Stock Advisor Weg“, unser firmeneigenes Investmentsystem. Damit schlagen wir Fools die Märkte seit vielen Jahren. Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann klicke hier!

Anders Bylund hält Aktien von Micron Technology. The Motley Fool hält keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 12.05.2018 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.