The Motley Fool

Die 10 besten Marihuana-Aktien im April

Foto: Getty Images

Ob man es glaubt oder nicht, Marihuana-Aktien erwiesen sich im April als fehlbar. Der Frühling bringt üblicherweise Grün ins Land, aber der Horizons Marijuana Life Sciences ETF, ein breit aufgestellter Cannabis-Fonds mit rund vier Dutzend Pot-Aktien verschiedener Gewichtungen, fiel im Monat April um 1,6 %.

Andererseits sollte man auch nicht gleich schwarzsehen, denn der Horizons Marijuana Life Sciences ETF hat in den ersten vier Monaten des Jahres ordentliche 51 % zugelegt. Da die Cannabis-Industrie vielleicht in einem Jahrzehnt voraussichtlich zwischen 50 und 75 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz erreichen wird, sind die Investoren bereit, temporäre Probleme zu ignorieren, um die Chance zu nutzen, ihr Stück vom Kuchen abzubekommen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die besten Cannabis-Aktien des Monats April

Von den 52 Marihuana-Aktien, die ich verfolge, beendeten 27 den Monat April höher, 25 niedriger. Aber unter den Top-Gewinnern schafften es zehn Pot-Aktien, mindestens 15 % zuzulegen (gerundet auf die nächste ganze Zahl). In absteigender Reihenfolge kommen hier die zehn besten Marihuana-Aktien im April:

  • Valens GroWorks (WKN:A2ATFX): ein Plus von 58 %
  • Planet 13 Holdings (WKN:A2JPJ2): ein Plus von 51 %
  • 22nd Century Group (WKN:A1W2NQ): Steigerung um 28 %
  • Neptune Wellness Solutions: ein Plus von 25 %
  • Constellation Brands (WKN:871918): ein Plus von 20 %
  • Flower One Holdings: ein Plus von 19 %
  • HEXO (WKN:A2N455): ein Plus von 19 %
  • Shopify (WKN:A14TJP): Steigerung um 18 %
  • Canopy Growth (WKN:A140QA): Steigerung um 17 %
  • Cresco Labs (WKN:A2PAHM): ein Plus von 15 %

Mit Ausnahme der 22nd Century Group, die in den letzten Monaten regelmäßig auf der Liste der schlechtesten Unternehmen stand, haben die verbleibenden neun Unternehmen auf dieser Liste neue Höchststände erreicht oder nahezu erreicht. Die Wachstumstreiber hinter diesen beeindruckenden Gewinnen lassen sich in einige wenige Kategorien unterteilen.

Spezialunternehmen florieren

Der wahrscheinlich größte „Wow“-Faktor dieser Liste ist, dass die Top-Gewinner keine bekannten Pot-Aktien sind. So gibt es eine ziemlich gute Chance, dass du noch nie zuvor von Valens GroWorks oder Planet 13 Holdings gehört hast. Aber diese Spezialunternehmen begeistern die Anleger, wie die Performance im April zeigt.

Valens GroWorks ist ein Anbieter von Extraktionsdienstleistungen für Cannabis- und Hanfunternehmen. Da Derivate viel höhere Margen haben als herkömmliche getrocknete Cannabis-Blüten, ist der Wunsch der Anbaubetriebe hoch, ihre Produktpipeline mit Harzen und Destillaten zu erweitern. Im vergangenen Monat schlossen Valens und HEXO eine Zweijahresvereinbarung, die vorsieht, dass HEXO Valens im ersten Jahr mit 30.000 kg Cannabis- und Hanfbiomasse und im zweiten Jahr mit 50.000 kg versorgt. Als Gegenleistung für ein erweitertes Produktportfolio für HEXO erhält Valens GroWorks einen gesunden, gebührenpflichtigen Service von Kanadas sechstgrößtem Produzenten nach Jahresspitzenproduktion.

Der 16.200 Quadratfuß große SuperStore von Planet 13 Holdings vor den Toren von Las Vegas ist die größte Cannabis-Apotheke des Landes. Bislang wurde sie diesem Ruf gerecht: Die durchschnittliche Zahl der täglichen Besucher stieg von 1.848 im November auf 3.194 im März. Wohlgemerkt, dieser Laden wird bis zum dritten Quartal um ein Café, eine Pizzeria, eine Eventbühne und einen kundennahen Verarbeitungsstandort erweitert. Nachdem ich kürzlich den Flagship Store von Planet 13 besucht hatte, fand ich, dass er ziemlich schick eingerichtet war, und war besonders beeindruckt von seiner Produktvielfalt und Technologieintegration.

Die Wall Street legt los und die Aktionäre freuen sich

Ein weiterer ziemlich bedeutender Wachstumstreiber im April war die Wall Street, die über eine Handvoll namhafter Pot-Aktien berichtete. Die Berichterstattung über Erstempfehlungen und Upgrades hat bei Canopy Growth und HEXO sicherlich einen Unterschied gemacht.

Vor etwa zwei Wochen hat GMP Securities Canopy Growth auf ein Buy-Rating heraufgestuft und ein neues Kursziel von fast 54 US-Dollar pro Aktie festgelegt. Nach Ansicht der GMP-Analysten ist es sehr wahrscheinlich, dass es in den USA innerhalb der nächsten 90 Monate zu einer bundesweiten Legalisierung kommen wird. Wenn du dich wunderst, wie diese Zeitachse zustande kommt: Das liegt daran, dass Canopy im April einen Vertrag verkündete, nachdem das Unternehmen Acreage Holdings für 3,4 Mrd. US-Dollar erwerben wird, sofern die Bundesregierung Marihuana legalisiert. Der Umfang dieses Cash-and-Stock-Deals ist auf 90 Monate ausgelegt. Mit anderen Worten, GMP nimmt an, dass Canopy sich im Wettbewerb behaupten kann, sobald die Legalisierung in den Vereinigten Staaten erfolgt.

Dann ist da noch HEXO, das von Bank of America unter die Top-Picks aufgenommen wurde. Das ist sicherlich eine interessante Wahl, da Jefferies HEXO als eine seiner beiden zu verkaufenden Pot-Aktien auflistet. Die Bank of America mit ihrem Analysten Christopher Carey stellt fest, dass HEXO angesichts seines fünfjährigen, 200.000 kg umfassenden Deals mit seiner Heimatprovinz Quebec zu den am wenigsten gefährdeten Anbauern gehört. Carey glaubt auch, dass HEXO auf wertschöpfende Deals vorbereitet ist, die über das Joint Venture mit Molson Coors Brewing hinausgehen. Interessanterweise kam es nur eine Woche nach dieser Nachricht dazu, dass HEXO und Valens GroWorks ihre Partnerschaft bekannt gaben.

Ergebniskennzahlen treiben Nebenwerte  nach oben

Die Quartalsberichte waren in den ersten Jahren nicht gerade eine Stärke von reinen Pot-Aktien. Bei etablierten Nebenunternehmen, die lediglich ihre Zehen in den wachstumsstarken Cannabis-Teich tauchen, haben die Quartalsergebnisse jedoch einen erheblichen Schub erhalten.

Anfang April begeisterte der Modelo- und Corona-Brauer Constellation Brands die Anleger, obwohl er im vierten Quartal nur ein Umsatzwachstum von 2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnete. Die Entscheidung, einen Teil des Wein- und Spirituosengeschäfts für 1,7 Mrd. US-Dollar an E. & J. Gallo Winery zu verkaufen, verbunden mit einem Wachstum des Biervertriebsvolumens von fast 10 % im Geschäftsjahr 2019, sorgte für Begeisterung bei den Investoren. Ganz zu schweigen davon, dass sich die Investitionen von Constellation Brands in Canopy Growth auszahlen, da nicht realisierte Gewinne aus der 37-prozentigen Beteiligung dazu beitrugen, den Jahresüberschuss um 49 % auf 3,4 Mrd. US-Dollar zu steigern.

Am letzten Tag des Monats April stiegen die Aktien des Cloud-basierten Multichannel-Handelsplattformanbieters Shopify nach den hervorragenden operativen Ergebnissen des ersten Quartals. Shopify erzielte einen Umsatz von 320,5 Mio. US-Dollar, ein starker Anstieg von 50 % gegenüber dem Vorjahr, wobei der Umsatz mit Händlerlösungen um 58 % und mit Abonnementlösungen um 40 % gegenüber dem Vorjahr zunahm. Shopify will sich als Point-of-Sale-Lösung für die kanadische Cannabis-Industrie einen Namen machen, unabhängig davon, ob es sich um Online-, Mobil- oder den Vor-Ort-Verkauf handelt. Die Plattform von Shopify wird auch Marihuana-Einzelhändlern helfen, die Kaufgewohnheiten ihres Kundenstamms zu verstehen.

Deals, Deals, Deals

Schließlich war es ziemlich offensichtlich, dass die Investoren von den Deals im April begeistert waren. Abgesehen von dem bereits erwähnten Canopy-Growth-Deal zum Kauf von Acreage Holdings, der Canopy stärker profitieren ließ als Acreage, waren die Investoren erfreut über die Nachricht, dass Cresco Labs plant, Origin House in einem Allstock-Deal im Wert von 823 Mio. US-Dollar zu kaufen.

Cresco Labs ist ein vertikal integrierter Apothekenbetreiber, der sich auf die Vereinigten Staaten konzentriert, sodass der Vorschlag, Origin House, einen Cannabis-Anbieter, der sich einen bedeutenden Marktanteil in Kalifornien sichern will, zu kaufen, zunächst ein wenig seltsam war. Sollte der Deal jedoch abgeschlossen werden, würde dies Cresco Labs, das sein eigenes Cannabis anbaut und seine eigenen Marken entwickelt, die Möglichkeit geben, seine Marken in mehr als 500 kalifornische Apotheken zu bringen. Cresco würde auch die Kontrolle über wertvolle Marktanteile im Vertrieb auf dem wohl lukrativsten Marihuana-Markt erlangen, der derzeit existiert.

In Anbetracht all der oben genannten Punkte kann man sagen, dass spannende Dinge in der Marihuana-Industrie geschehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 06.05.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Shopify und empfiehlt es. The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing. The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands, HEXOOrigin House.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!