The Motley Fool

Marihuana: Ein 166 Mrd. US-Dollar Markt?

Marihuana mag “nur eine Pflanze” sein, aber es hat die Aufmerksamkeit der Wall Street und Investoren, die grinsend von Ohr zu Ohr über ihr langfristiges Wachstumspotenzial nachdenken.

Nach einer langen Zeit als Tabuthema hat sich Cannabis im Mainstream durchgesetzt. In den Vereinigten Staaten, wo der Zuspruch zu einer breiten Legalisierung 1995 nur bei 25 % lag, wünscht sich heute eine Rekordzahl von Menschen (66 %) eine nationale Legalisierung von Marihuana. Diese wachsende Unterstützung ist ein wichtiger Grund, warum inzwischen 33 Staaten medizinisches Cannabis legalisiert haben, und 10 dieser Staaten haben auch Freizeit-Pot legalisiert.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die globale Expansion war ebenso herausragend. Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz mit Cannabis weltweit 12,2 Milliarden US-Dollar, wobei Arcview Market Research und BDS Analytics für 2019 einen weltweiten Umsatz von 16,9 Milliarden US-Dollar und damit ein Wachstum von 38 % erwarten. Es gibt auch mehr als 40 Länder weltweit, die medizinisches Cannabis legalisiert haben.

Aber die Frage ist: Wie groß könnte die Marihuana-Industrie werden?

Die globale Cannabisindustrie könnte größer werden, als du denkst

Für diejenigen, die sich vielleicht nicht mehr erinnern: Owen Bennett, der Analyst bei Jefferies, prognostiziert bis 2029 einen Jahresumsatz von 50 Milliarden US-Dollar, mit einem ansprechbaren Gesamtmarkt von bis zu 130 Milliarden US-Dollar pro Jahr, wenn auch ohne zeitlichen Rahmen für diese Schätzung. Bis vor kurzem war Bennetts Projektion die Messlatte im Hinblick auf den Cannabis-Optimismus. Doch einer seiner Kollegen kam zuletzt mit einer noch aggressiveren Schätzung.

Vor etwa zwei Wochen begann Christopher Carey von Bank of America mit der Berichterstattung über vier Pot-Aktien. Dabei skizzierte er auch verschiedene Erwartungen an die Branche, zu denen auch das insgesamt ansprechbare Umsatzpotenzial gehörte. Laut Carey könnte die Marihuana-Industrie eines Tages einen Jahresumsatz von 166 Milliarden US-Dollar erreichen, während sie gleichzeitig mehrere Branchen von Alkohol und Tabak bis hin zu Gesundheit und Wellness stört und insgesamt 2,6 Billionen US-Dollar an Jahresumsatz erzielt.

Darüber hinaus erwartet Carey, dass die Vereinigten Staaten mehr als ein Drittel (34 %) dieses gesamten ansprechbaren Marktes ausmachen, gegenüber nur 3 % für Kanada. Das würde das Spitzenumsatzpotenzial auf weniger als 5 Milliarden US-Dollar pro Jahr für Kanada und mehr als 56 Milliarden US-Dollar für die Vereinigten Staaten erhöhen.

Offensichtlich müssen noch einige Dinge geschehen, bevor die legale Cannabisindustrie eine Chance auf 166 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz hat. Dazu gehört die Bekämpfung des massiven Schwarzmarktes durch die Legalisierung von Cannabis in den Vereinigten Staaten und anderen entwickelten Ländern sowie die Konsolidierung einiger überfüllter Teile der Cannabis-Industrie, wie beispielsweise lizenzierter Produzenten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 01.05.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing. The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands und HEXO.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!