The Motley Fool

4 Aktien, die ein neues Allzeithoch erreicht haben, und welche weiter steigen könnten

Foto: Getty Images

Unternehmen, deren Aktien ein neues Allzeithoch erreicht haben, scheinen etwas richtig zu machen. Investoren schätzen bei diesen Unternehmen die Zukunftsperspektiven positiver ein und katapultieren die Aktie auf neue Rekordniveaus.

Manche Aktien haben für solche neuen Rekordstände über ein Jahrzehnt gebraucht, andere Aktien wiederum erreichen seit einem Jahrzehnt ständig neue Bestmarken.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Letztere Variante wäre aus Investorensicht wahrscheinlich die bessere. Solche Dauerbrenneraktien haben aber oftmals das Problem, dass die Bewertung ebenfalls ständig hoch erscheint – was einen Fool manchmal verschreckt.

Lasst uns heute einmal vier Aktien anschauen, die in den letzten Tagen neue Rekordmarken im Aktienkurs erreicht haben, und anhand des Wachstums und der Bewertung überlegen, welche noch weiter steigen könnten. Los geht’s.

1) Bechtle

Die Aktie des IT-Dienstleisters Bechtle (WKN:515870) aus Neckarsulm erreichte am 10.05.2019 bei 100,60 Euro ihr Allzeithoch, zeitgleich mit dem Veröffentlichungstag der Q1-Zahlen.

Im Berichtszeitraum des ersten Quartals 2019 erreichte Bechtle einen Rekordumsatz von 1,24 Mrd. Euro, der um 29,8 % über dem Wert des Vorjahresquartals lag. Auch die Ertragslage zeigt sich weiter positiv. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg mit 27,1 % in einem ähnlich hohen Maß.

Für das Gesamtjahr 2019 ist geplant, den Umsatz und das Ergebnis sehr deutlich zu steigern. Über Gründe, warum sich Bechtle-Aktionäre auf die Zukunft freuen können, wurde hier schon früher berichtet.

2) Vonovia

Die Vonovia (WKN:A1ML7J)-Aktie erreichte am 13.05.2019 ein neues Allzeithoch bei 48,93 Euro. Im ersten vom Wohnungskonzern berichteten Quartal des Jahres 2019 wurden die „Mieteinnahmen Bewirtschaftung“ auf 502,2 Mio. Euro gesteigert. Im entsprechenden Vorjahr wurde hier ein Wert von 418,3 Mio. Euro realisiert – was einem Zuwachs von 20,1 % entspricht.

Auch das komplette Geschäftsjahr 2019 soll positiv verlaufen. Nach Aussagen des Managements zu den Q1-Zahlen soll der Group FFO (Funds from Operations) voraussichtlich eine Höhe von rund 1,17 bis 1,22 Mrd. Euro für das Gesamtjahr erreichen. Der aktuelle Wert liegt damit leicht über der bisherigen Prognose und entspricht einem Zuwachs von rund 5 % gegenüber dem Vorjahreswert.

3) Atoss Software

Der Aktienkurs der Atoss Software (WKN:510440) stieg am 10.05.2019 auf ein neues Allzeithoch von 117,00 Euro. Die Geschäfte des Münchener Workforce-Management-Softwareherstellers laufen rund.

So konnte das Unternehmen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 17 % auf 16,9 Mio. Euro steigern. Das operative Ergebnis stieg um satte 20 % auf 4,6 Mio. Euro.

Auch für das volle Geschäftsjahr 2019 prognostiziert der Vorstand weiteres Wachstum. So soll der Umsatz um 11 bis 13 % steigen. Für die EBIT-Marge (Ergebnismarge vor Zinsen und Steuern) ist eine Spanne zwischen 25 und 28 % prognostiziert.

4) Sartorius

Ebenfalls ein neues Allzeithoch konnte die Aktie von Sartorius (WKN:716560) markieren. Die Stammaktien wurden am 10.05.2019 bei 150,50 Euro auf neuen Rekordständen gehandelt und gehören schon seit Längerem zu den Dauerbrenneraktien des MDAX.

Der international führende Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie zeigte im ersten Quartal 2019 volle Auftragsbücher vor. Der Auftragseingang stieg um 16,6 % auf 482,8 Mio. Euro. Ebenfalls zweistellig zulegen konnte der Konzernumsatz im ersten Quartal 2019 mit 16,8 % auf 435,7 Mio. Euro.

Für das komplette Geschäftsjahr 2019 geht der Vorstand unverändert von einem Anstieg des Konzernumsatzes um etwa 7 bis 11 % aus.

Die Ertragslage, gemessen an der underlying EBITDA-Marge (Ergebnismarge vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen), soll sich mit einem Wert von über 27,0 % etwas besser darstellen als im vergleichbaren Vorjahr, in dem ein Margenwert von 25,9 % erzielt wurde.

Bewertungen

Unternehmen P/E Ratio* Bloomberg (BEst) P/E Ratio* Price to Book Ratio Price to Sales Ratio Yield*
Bechtle 28,36 25,28 4,68 0,90 1,03 %
Vonovia 11,04 20,08 1,40 7,80 2,98 %
Atoss Software 41,60 34,34 15,91 7,24 1,20 %
Sartorius 62,48 14,62 6,04 0,42 %
*Alle Werte wurden am 13.05.2019 nach Börsenschluss von Bloomberg entnommen.

Fazit

Von allen vier Aktien, die kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht haben, wirken aus der Bewertungstabelle die von Bechtle und Vonovia noch relativ günstig.

Die Sartorius-Aktie prognostiziert ein geringes zweistelliges Umsatzwachstum und hat eine dafür aus meiner Sicht doch hohe Bewertung. Auch die Aktie von Atoss Software verfügt über ein ähnliches Profil und wirkt für ihr prognostiziertes Wachstum relativ teuer.

Der Wohnungseigentümer Vonovia hingegen verspürt operativen Rückenwind auf dem Mietmarkt. Das Geschäftsmodell ist aber kapitalintensiv und wird stark kritisiert. Entsprechende Risiken, dass das Thema „bezahlbares Wohnen“ stärker in den politischen Fokus gerät, könnte die Wachstumsaussichten des Konzerns jedoch langfristig etwas dämpfen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!