The Motley Fool

3 Blue-Chips auf 52-Wochen-Höchstständen – solltest du kaufen?

Wer denkt, dass alle Blue-Chip-Aktien langweilig sind und nur langsam wachsen, sollte sich gleich von dieser falschen Vorstellung trennen. Denn auf viele trifft genau das Gegenteil zu.

Die drei folgenden Blue-Chip-Aktien erreichten kürzlich 52-Wochen-Höchststände, wobei zwei der drei Aktie sogar Allzeit-Höchststände erreichten. Schauen wir mal, warum Abbott Labs (WKN:850103), Novartis (WKN:904278) und Stryker (WKN:864952) so gut abschneiden – und ob eine dieser Aktien gerade etwa ein Kauf ist.

1. Abbott Labs

Abbott Labs performt von diesen drei Blue-Chip-Aktien auf der Liste am besten. In den letzten 12 Monaten gab es hier einen Kursanstieg von 24 %. Man braucht sich nur die Finanzergebnisse von Abbott für 2018 anzusehen, um zu wissen, warum es dem großen Hersteller von Medizinprodukten so gut geht. Das Unternehmen steigerte seinen Gewinn pro Aktie (EPS) um 15 %, erwirtschaftete einen Cashflow von über 6 Milliarden USD und erhöhte seine Dividende um 14 %.

Allerdings führten nicht bloß ein oder zwei Produkte zu Abbotts Erfolg. Schließlich vermarktet das Unternehmen eine lange Liste von Produkten in gleich mehreren Kategorien. Und alle vier Geschäftsfelder erzielten 2018 ein Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr. Es gibt jedoch zwei Produkte, die in der Q4-Telefonkonferenz des Unternehmens im Januar besondere Aufmerksamkeit von CEO Miles White bekamen: FreeStyle Libre und Alinity.

FreeStyle Libre ist Abbotts CGM-System (Continuous Glucose Monitoring). Der Umsatz des Systems hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt und liegt nun bei über 1 Milliarde USD. Alinity ist die Reihe von diagnostischen Produkten, die in Europa und einigen internationalen Märkten eingeführt wurden, aber noch nicht in den USA. White sagte bei der Q4-Konferenz, dass der “Rollout in Europa von Alinity außergewöhnlich gut” war.

2. Novartis

Die Novartis Aktien haben in den letzten 12 Monaten 13 % zugelegt und stehen nun auf dem höchsten Niveau seit Januar 2018. Die Dynamik des großen Pharmaunternehmens ist im vergangenen Juli richtig in Gang gekommen, nachdem Novartis im zweiten Quartal solide Ergebnisse erzielt hatte.

Novartis behauptet, dass man derzeit satte 15 Blockbuster-Medikamente auf dem Markt habe. Die beiden darunter am schnellsten wachsenden sind das Immunpräparat Cosentyx und das Herzinsuffizienzpräparat Entresto. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz von Cosentyx um 37 % auf 2,8 Milliarden USD, womit das Medikament zum zweitgrößten Bestseller von Novartis überhaupt macht. Entresto hat erstmals einen Umsatz von über 1 Milliarde USD erzielt und den Umsatz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

Auch die Akquisitionen haben den Kurs beflügelt. Das Unternehmen schloss Anfang 2108 den Kauf des französischen Arzneimittelherstellers Advanced Accelerator Applications ab. Im April folgte die Übernahme des Gentherapie-Biotechs AveXis. Novartis gab im vergangenen Oktober auch bekannt, dass man das Biotech Endocyte kaufen wird, das sich auf die Behandlung von Krebs spezialisiert hat.

3. Stryker

Nachdem der Medizintechnik-Riese Stryker das Jahr 2018 mit einem knappen Plus von 1 % beendet hatte, sind die Aktien 2019 bisher um 23 % gestiegen. Die Aktie steht nun bei 52-Wochen- wie auch Allzeit-Höchstständen.

Der Startschuss für Stryker war das Update zum Q4 im Januar 2019. Strykers CEO Kevin Lobo sagte dabei, dass das Unternehmen “einen ausgezeichneten Abschluss 2018 hatte, das beste organische Umsatzwachstum seit einem Jahrzehnt und eine starke bereinigte Ertragsentwicklung.”

Zwei Bereiche sehen für Stryker besonders gut aus. Die medizinisch-chirurgische Einheit des Unternehmens performt extrem gut, wobei die Endoskopieinstrumente ein besonders starkes Umsatzwachstum verzeichneten. Die Übernahme von K2M hat auch das Wachstum im Bereich Neurotechnologie gestärkt.

Aber sind das auch gute Picks?

Meiner Meinung nach ist einer dieser drei Blue-Chip-Aktien ein guter Tipp, und zwei sind zumindest Möglichkeiten, die man auf dem Schirm haben sollte. Beginnen wir mal mit den beiden.

Novartis hat mit Cosentyx und Entresto, neuen Produkten wie dem Migränemedikament Aimovig und einer vielversprechenden Pipeline viel zu bieten. Es wird jedoch wahrscheinlich einige Jahre dauern, bis die Pipeline des Arzneimittelherstellers sich wirklich bei den Bilanzen bemerkbar macht. Derweil gibt es bei Novartis erst einmal Probleme für ältere Produkte. Etwa das Krebsmedikament Glivec und das Multiple-Sklerose-Medikament Gilenya. Ich bin der Meinung, dass man bei Novartis erst einmal abwarten sollte, aber es könnte in nicht allzu ferner Zukunft eine gute Wahl sein.

Ich will auch Stryker genauer beobachten. Das Unternehmen hat in diesem Jahr einige neue Produkte auf den Markt gebracht, die den Umsatz steigern sollten. Ich denke, dass Stryker bald ein Kauf sein wird, bin aber vorerst noch im Wartemodus.

Mein Favorit ist hier Abbott. Ich denke, dass FreeStyle Libre weiterhin sehr gut laufen sollte, vor allem, weil bald eine neue Version kommt. Ich erwarte auch, dass die Einführung von Alinity in den USA für Abbott zu einem großen Erfolg wird. Angesichts der steigenden Dividende von Abbott gehe ich davon aus, dass die Aktie zukünftig den Markt schlagen wird.

Vergiss Elektroautos – dieser Markt könnte viel größer werden

Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung von Wasserstoff jetzt voran. Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten!Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 19.3.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.