The Motley Fool

Kapitalrückführungsmaschine BB Biotech: Neue Zahlen, neues Portfolio-Update

Es ist weiterhin Berichtssaison und auch die Schweizer Dividendenperle BB Biotech (WKN: A0NFN3) hat inzwischen frische Zahlen für das erste Quartal und, möglicherweise noch viel wichtiger, einen neuen Einblick in das Portfolio gemeldet.

Genau genommen haben die Schweizer bereits Ende des vergangenen Monats diesen Einblick zugelassen. Nur ich bin an dieser Stelle etwas spät, was den kleinen Foolishen Fakten-Check anbelangt.

Da die Zahlen jedoch auch nach knapp zwei Wochen noch immer interessant sind und das Portfolio-Update noch ein paar Monate gültig ist, lass uns heute an dieser Stelle dieses Versäumnis nachholen. Denn es gibt – auch mit etwas Verspätung – durchaus noch interessante Zahlen, die jeder Investor mitbekommen haben sollte.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie BB Biotech nun vermelden konnte, war die operative Entwicklung der ersten neun Monate durchaus erfreulich. So belief sich der operative Gewinn auf 889,8 Mio. Schweizer Franken. Entsprechend konnte innerhalb dieses Quartals auch der Innere Wert der Beteiligungen auf einen beachtlichen Wert von nunmehr 3,6 Mrd. Schweizer Franken binnen Jahresfrist gesteigert werden.

Die derzeitige Prämie, mit der die Aktie per Ende des ersten Quartals bepreist worden ist, belief sich auf inzwischen 9,8 % – für alle Schnäppchenjäger könnte das durchaus ein Indikator dafür sein, dass die Aktie gegenwärtig ein wenig ambitioniert – wenn auch nicht unbedingt teuer – bewertet wird.

Zudem belief sich die Gesamtkostenquote von BB Biotech, basierend auf der Marktkapitalisierung, auf lediglich 1,25 %. Ein Wert, mit dem man angesichts der gebündelten Expertise des Fachteams durchaus zufrieden sein kann.

Insgesamt schienen die ersten drei Monate des aktuellen Geschäftsjahres somit recht positiv verlaufen zu sein. Investoren dürften entsprechend hoffen, dass sich diese Entwicklung durch das weitere Börsenjahr 2019 zieht.

Ein Blick auf wesentliche Portfolioveränderungen

Was den Blick auf ein paar wesentliche Portfolioveränderungen anbelangt, so können wir zumindest für’s Erste festhalten, dass diese im Vergleich zum Vorquartal eigentlich relativ gering ausgefallen sind.

So änderte sich beispielsweise die Beteiligung von Ionis Pharmaceuticals von zuvor 15,1 % auf 15,8 % per Ende März. Es scheint daher weiterhin, als glaube das Management an die langfristigen Aussichten dieser Biotech-Perle.

Zudem verringerte das Investmentteam die Beteiligung an Vertex Pharmaceuticals. Betrug der relative Anteil hier zuvor 7,3 %, so beläuft sich die aktuelle Position noch auf lediglich 6,0 %. Vertex Pharmaceuticals gehört damit jedoch noch immer zu den Top-5 der derzeitigen BB-Biotech-Beteiligungen.

Ansonsten gab es weitgehend kleinere Veränderungen bei den weniger prominent platzierten Beteiligungen. Insgesamt strich das Investmentteam eine Beteiligung aus seinen Reihen und ging hierfür zwei kleinere Beteiligungen ein. Somit bleibt auch hier eigentlich alles beim Alten.

Es bleibt dabei: BB Biotech ist eine spannende Biotech-Möglichkeit

Für’s Erste bleibt es daher bei meinen seit vielen Quartalen gültigen Einschätzung: BB Biotech ist noch immer eine der spannenderen Möglichkeiten für alle Laien, in diesem oftmals schwer verständlichen Bereich investiert zu sein. Zudem besitzt die Aktie noch immer eine spannende Kapitalrückführungsgeschichte.

Wer daher auch weiterhin einen Fuß in den Bereich der Biotechnologie setzen will, könnte hier möglicherweise direkt an einer spannenden Adresse angekommen sein. Allerdings bleibt das, wie üblich, deine finale Entscheidung.

Eine seltene Einstiegs-Chance wie damals Amazon?

Genau wie Amazon, wächst dieses Unternehmen in einem atemberaubenden Tempo. Das smarte Geld investiert bereits… und 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese aussichtsreiche Aktie ist für uns jetzt ein klarer Kauf! Fordere den Spezialreport mit allen Details jetzt hier kostenlos ab!

Vincent besitzt Aktien von BB Biotech.