MENU

Sozial verantwortliches Investieren: Wie man seine Werte mit dem Portfolio in Einklang bringen kann

Socially Responsible Investing (SRI), oder die Auswahl von Anlagen auf Grundlage von Werten und Moralvorstellungen, wird immer beliebter — so eine aktuelle Studie des Forum for Sustainable and Responsible Investment, des Forums für nachhaltige und verantwortungsvolle Anlagen. Im Jahr 2016 wurden 12 Billionen US-Dollar unter Anwendung von SRI-Strategien verwaltet. Da ein Viertel aller US-Vermögenswerte unter professioneller Verwaltung für SRI bestimmt ist, ist hier eindeutig etwas im Gange.

Das Ziel von SRI ist es, die Wertvorstellungen der Investoren mit denen der Unternehmen, in die sie investieren, in Einklang zu bringen. Wenn man SRI einsetzt, um ethische Investitionen zu finden, kann man Aktien von Unternehmen, die Alkohol, Tabak oder Schusswaffen verkaufen, aussortieren. Es könnte auch bedeuten, Unternehmen zu ermitteln, die sich mit Umweltfragen befassen, indem sie grüne Energie fördern, nachhaltige Wasserquellen nutzen oder ihren CO2-Ausstoß senken.

Eine erfolgreiche SRI-Strategie schafft eine Win-Win-Win-Situation: die Investoren unterstützen die Belange, an die sie glauben, Unternehmen ziehen die Mittel an, die sie brauchen, um zu wachsen, während ihre Betriebe von Nachhaltigkeitsbemühungen und letztlich auch von gesellschaftlichen Vorteilen profitieren. Wenn dich das anspricht, gibt es einige Möglichkeiten, ein Gespür für SRI zu entwickeln.

Was ist SRI?

SRI ist nicht neu, aber es hat sich weiterentwickelt und an Bedeutung gewonnen. Die ersten Fonds wurden in den 1970er und 1980er Jahren von Investmentfonds-Unternehmen gegründet. Daher gibt es heute 395 Investmentfonds, die Morningstar als sozial verantwortlich einstuft.

Daneben hat der ursprüngliche Ansatz des sozial verantwortlichen Investierens zwei neue Ableger hervorgebracht. Zum einen ESG-Investitionen. Diese beziehen sich auf Investmentfonds und Anlagestrategien, die bestimmte ökologische, soziale und Corporate-Governance-Aspekte in ihren Auswahlprozess integrieren. Zu den Umweltthemen gehören Umweltverschmutzung bzw. Abfallproduktion, soziale Themen wie Menschenrechte und Kinderarbeit, und Corporate Governance, das sich auf die Art und Weise bezieht, wie das Unternehmen geführt wird, einschließlich der Qualität und Unabhängigkeit des Vorstands. Obwohl sich SRI und ESG überschneiden können, ist ESG weniger restriktiv. Ein ESG-Filter bewertet Unternehmen anhand der Liste von Faktoren, einschließlich des Potenzials für die finanzielle Performance. Je höher das Ranking, desto wahrscheinlicher wird die Investition in Betracht gezogen. ESG kann Unternehmen einbeziehen, die von einer SRI-Strategie ausgeschlossen sind. Eine strikte SRI-Strategie schließt ein Unternehmen aus, wenn es seiner sozial verantwortlichen Definition nicht entspricht, unabhängig von der erwarteten finanziellen Leistung.

Ein weiterer Neuzugang in diesem Bereich ist „Impact Investing“. Bei Impact-Investitionen kommt es vor allem auf ein positives Ergebnis an. Das Ziel ist, einem Unternehmen oder einer Organisation zu helfen, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, das die Gesellschaft oder die Umwelt verbessert — zum Beispiel Investitionen in ein Energieunternehmen mit der Mission, grüne Energie für die Stromversorgung von Haushalten zu produzieren. Das Ergebnis ist das Wichtigste, und es gibt möglicherweise kein Vorab-Screening für soziale oder moralische Fragen wie bei einer SRI-Strategie und keine finanzielle Erwartung wie bei einem ESG-Screening. Wenn man die drei Strategien von am selektivsten bis am wenigsten selektiv einordnen müsste, wäre die Reihenfolge SRI, ESG und Impact Investing.

Wie hat sich SRI entwickelt?

Die Performance des Vanguard FTSE Social Index Fund (WKN:A12ALP) war recht gut. Dieser zielt darauf ab, „einen Richtwert von Aktien mit großer und mittlerer Kapitalisierung zu verfolgen, die auf bestimmte soziale, menschenrechtliche und ökologische Kriterien geprüft wurden“. Manchmal hat der Sozialindexfonds besser abgeschnitten als der S&P 500, und als er hinter den Erwartungen zurückblieb, war das nicht viel (natürlich ist die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, aber 10 Jahre sind lange genug, um zu vergleichen). Wie die folgende Tabelle zeigt, haben sich die Anleger des Vanguard Social Index Fund nicht so sehr unterdurchschnittlich entwickelt, wie man erwarten könnte — tatsächlich war es genau das Gegenteil:

Die letzten … Leistung des VFTSX Leistung des S&P 500 Höhere Leistung des VFTSX
1 Jahr 13,74 % 12,37 % 1,37 %
3 Jahre 15,72 % 14,32 % 1,40 %
5 Jahre 11,80 % 11,25 % 0,56 %
10 Jahre 16,10 % 15,27 % 0,82 %

DATENQUELLE: MORNINGSTAR.COM; STAND DER DATEN: 09.04.2019.

Aufbau eines sozial verantwortlichen Portfolios

Für sozial verantwortliche Anleger gibt es mehr Möglichkeiten denn je. Die erste Option sind aktive Investmentfonds. Die Investmentfonds-Unternehmen Calvert, Pax und Parnassus sind die großen Drei des SRI. Doch es gibt heute mehr Möglichkeiten bei Fonds-Unternehmen wie TIAA-CREF, Brown Advisory und Neuberger Berman, die alle aktiv verwaltete SRI-Fonds anbieten.

Auch einige Exchange Traded Funds (ETFs) orientieren sich an SRI. Vor allem ETFs haben das neuere Konzept der ESG-Investitionen übernommen. BlackRock, ein führender Anbieter von ETF-Investments, bietet verschiedene Arten von ESG-ETFs an, darunter Fonds, die einen Index abbilden, thematische ETFs, die sich auf ein bestimmtes Thema wie Vielfalt am Arbeitsplatz fokussieren, und Impact-ETFs, die auf ein „messbares nachhaltiges Ergebnis neben einem finanziellen Ertrag“ abzielen.

Wenn ein breiter passiver Index eher etwas für dich ist, ist leider der Vanguard FTSE Social Index Fund seit Kurzem für neue Investoren geschlossen, aber eine Alternative ist der iShares MSCI KLD 400 Social ETF (WKN:A0YKEY), den es seit 2006 gibt. Er hat mehr als 1 Billion US-Dollar an Vermögenswerten unter Verwaltung und bildet einen ESG-Index ab.

Blick hinter die Kulissen

Der Kauf eines SRI- oder ESG-Fonds ähnelt dem eines regulären Investmentfonds oder ETFs, was bedeutet, dass du noch recherchieren musst. Dazu gehört auch die Berücksichtigung von Kosten, Erfolgsbilanz und Managementerfahrung. Die Ausgaben belasten die Performance des Fonds, vor allem im Bereich des aktiven Managements. Indexfonds und ETFs haben in der Regel niedrigere Kostenquoten; diese Informationen findest du auf der Website jedes Fonds oder im Prospekt. Im Allgemeinen ist eine Kostenquote von weniger als 1 % fair.

Wenn der SRI-Fonds, den du in Betracht ziehst, deine Kernbeteiligung wäre, solltest du sicherstellen, dass die Leistung nicht zu weit von einem breiteren Index wie dem S&P 500 abweicht. Wenn das der Fall sein sollte, dann ist der Fonds vielleicht zu riskant, um deine Kernbeteiligung zu sein; er könnte besser genutzt werden, um eine breit diversifizierte Aktienstrategie zu ergänzen.

Bei Investitionen zählt Erfahrung, und wenn ein ETF neu ist, könnte es ratsam sein, abzuwarten und zu sehen, wie er sich entwickelt, bevor man ihn kauft. Einige börsengehandelte ESG-Angebote sind vielleicht sehr verlockend. Es ist besser, zu dieser Party zu spät zu kommen, es sei denn, du hast die Risikobereitschaft, um die potenzielle Volatilität zu schlucken. Es kommt alles auf deine Mittelzuteilung und deinen Zeithorizont an, also wann du das Geld benötigst, das du investierst; je mehr Zeit du hast, desto mehr solltest du in Aktien investieren.

Risiken des SRI

Die beiden größten Risiken für sozial verantwortliche Investoren (über alle Bereiche hinweg: SRI, ESG und Impact) sind eine mangelnde Diversifizierung und die Tatsache, dass die Performance der Anlagen hinter dem Markt zurückbleiben könnte. Wenn ein Fonds nur in eine ausgewählte Unternehmensgruppe investiert, kann er dann ausreichend diversifiziert sein? Das Ausschließen von Unternehmen, die nicht bestimmten sozialen Investitionskriterien entsprechen, schränkt den Fundus an Unternehmen ein. Darüber hinaus kann ein SRI-Fonds ganze Sektoren wie Öl- und Gasunternehmen, Spielcasinos oder Bier- und Weinhändler (die so genannten „Sündenaktien“) ausschließen. Wenn das der Fall ist und diese Sektoren beginnen, sich sehr gut zu entwickeln, könnte eine reine SRI-Anlagestrategie die breiteren Indizes hinter sich lassen. An dieser Stelle kann eine ESG-Investition von Nutzen sein, da die finanzielle Performance ein wichtiger Faktor ist.

Für die Impact-Investoren ist ein weiteres Risiko die Zeit, die benötigt wird, um Geld zu verdienen. Impact-Investoren müssen möglicherweise länger warten, um zu profitieren. Sie sollten sicherstellen, dass sie in der Zwischenzeit über genügend andere Liquidität verfügen, einen langen Zeithorizont haben und in andere Anlagen diversifiziert sind, um das Risiko auszugleichen.

Zusammenfassung

Wie baut man angesichts all dessen eine SRI-Strategie auf? Entscheide zunächst, ob du alle Unternehmen, die bestimmte moralische oder ethische Kriterien nicht erfüllen, strikt aussortieren willst. Wenn das der Fall ist, dann bleibe bei einer SRI-Strategie. Wenn du einen Kompromiss zwischen Performance und einigen sozial verantwortlichen Investitionen anstrebst, ist ESG ein guter Weg. Und wer ist der ideale Impact-Investor? Ein Investor, dem es auf das Endergebnis ankommt und der Unternehmen unterstützen will, die aktiv Gutes in der Welt tun wollen.

Wenn du einige sozial bewusste Investitionen einbeziehen willst, aber nicht möchtest, dass sie dein gesamtes Portfolio ausmachen, dann ist die Anwendung einer SRI- oder ESG-Strategie zur Ergänzung eines breiteren Anlageportfolios eine gute Idee. Das kann den Kauf eines ESG-ETF- oder SRI-Indexfonds als Ergänzung oder kleineren Teil des Portfolios sowie eines S&P-500-Indexfonds als Kern- oder größere Beteiligung bedeuten. Auf diese Weise kannst du Gutes tun, während du gleichzeitig die Diversifikationsvorteile eines breiteren Index nutzt.

Sozial bewusstes Investieren erfreut sich aus gutem Grund großer Beliebtheit. Die Anleger sind sich der Auswirkungen, die sie auf die Welt haben können, bewusst. Darüber hinaus wurden sozial bewusste Investoren belohnt, wie der Vanguard Social Index zeigt. Die Newcomer des ESG- und Impact-Investing beweisen einmal mehr die Popularität dieses Anlagestils. Vielleicht ist es von besonders großem Wert, eine Win-Win-Win-Situation zu schaffen.

Systematisch Vermögen aufbauen mit System- leichter als du denkst!

In nur 9 Schritten ein Vermögen aufbauen und reich in den Ruhestand gehen? Das ist machbar! Die Fools haben jetzt eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, wie du ein Vermögen an der Börse aufbauen kannst. Geeignet auch für Börsenanfänger! Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts Wie du 1 Millionen an der Börse machst jetzt hier an.

Dieser Artikel wurde von Michael Aloi auf Englisch verfasst und am 11.04.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!