The Motley Fool

BASF, Allianz und Fresenius: 3 Dividendenaktien, die direkt im Mai interessant werden!

Nun ist es also so weit – die Dividendensaison ist in vollem Gange. Wie jeder Einkommensinvestor wohl mit Blick auf den Kalender oder, besser noch, auf sein Verrechnungskonto festgestellt haben dürfte, sind viele der heimischen Unternehmen in diesen Tagen dabei, ihre Dividende für das vergangene Geschäftsjahr 2018 auszuschütten.

Im Mai wird die Dividendensaison noch einmal an Fahrt aufnehmen. Denn auch im Wonnemonat schüttet bekanntlich noch einmal ein Großteil der heimischen Vertreter seine einmalige Dividende aus.

Werfen wir in diesem Sinne nun heute einen Foolishen Blick auf die Aktien der Allianz (WKN: 840400), von BASF (WKN: BASF11) und Fresenius (WKN: 578560), die allesamt zu diesen Mai-Ausschüttern gehören, und überlegen, weshalb alle drei DAX-Vertreter prinzipiell zu den spannenderen Dividendenaktien gehören könnten.

Die BASF-Dividende

Bleiben wir heute einmal chronologisch. Denn spannend wird es zunächst im Kontext der BASF-Aktie. Bei den Ludwigshafenern findet bereits am 3. Mai die diesjährige Hauptversammlung statt, in deren Folge die BASF-Aktie ex Dividende gehandelt wird. Einkommensinvestoren, die hier noch auf den Zug aufspringen wollen, müssen sich daher also sputen.

Bei dem Chemiekonzern wird in diesem Jahr übrigens voraussichtlich eine Dividende in Höhe von 3,20 Euro je Anteilsschein winken. Das entspricht bei einem momentanen sowie inzwischen wieder deutlich gestiegenen Kursniveau von 74,51 Euro einer noch immer attraktiven Dividendenrendite von 4,29 %.

BASF knüpft zudem in diesem Jahr, trotz des turbulenten operativen Vorjahres, an seine bisherige Dividendenpolitik an. Denn auch in diesem Jahr hat der Chemieriese seine Ausschüttung erneut um 0,10 Euro je Anteilsschein angehoben – so, wie es die Dividendenpolitik vorsieht. Die Aktie von BASF könnte somit inzwischen zu den verlässlicheren und konstanteren Zahlern gehören. Möglicherweise ist sie allein deshalb einen genaueren Blick wert.

Die Allianz-Dividende

Kurz darauf wird es in München spannend. Denn bei der Allianz wird in diesem Jahr am 8. Mai die Hauptversammlung stattfinden. Sprich, auch hier sollte dies der Zeitpunkt sein, an dem man sich als Dividendenjäger für oder gegen die Allianz-Dividende entschieden hat – zumindest in diesem Jahr.

Bei der Allianz winken in diesem Jahr runde 9,00 Euro je Anteilsschein, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 214,80 Euro einer Dividendenrendite von 4,18 % entsprechen würde. Definitiv nicht übel, allerdings ist die Rendite auch bei der Allianz nicht das einzige Attraktivitätskriterium.

Nein, denn auch die Allianz hat sich in den vergangenen Jahren gewissermaßen zum konstanten Zahler sowie einer waschechten Dividendenwachstumsperle gemausert. So stieg die Ausschüttung zwischen den Geschäftsjahren 2008 und 2018 beispielsweise von 3,50 Euro auf das aktuelle Niveau, was definitiv ein spannendes Tempo ist.

Die adelige Fresenius-Dividende

Zu guter Letzt wird es am 17. Mai spannend in unserem heimischen Leitindex. Denn an diesem Tag findet bei Fresenius die Hauptversammlung statt – und entsprechend werden kurz darauf alle Dividendenjäger des Gesundheitskonzerns die Ausschüttung für das vergangene Geschäftsjahr einsacken können.

Fresenius ist übrigens auch weiterhin der einzige Dividendenaristokrat im DAX. Sprich, der Gesundheitskonzern ist bislang der einzige der 30 Vertreter, der gegenwärtig bereits auf eine Dividendenhistorie von 25 jährlichen Erhöhungen in Folge kommt. Man darf daher zumindest für den Moment noch behaupten, dass die Fresenius-Dividende daher in unseren heimischen Gefilden noch ein Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Für das vergangene Geschäftsjahr wird der Gesundheitskonzern übrigens voraussichtlich eine Dividende in Höhe von 0,80 Euro je Anteilsschein ausschütten, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 50,41 Euro einer Dividendenrendite von 1,58 % entspricht. Das mag zwar auf den ersten Blick nicht viel sein, aber (Dividenden-)Qualität hat manchmal ihren Preis.

Der Countdown läuft …

Wie wir daher unterm Strich sehen können, wird es im Mai definitiv noch einmal spannend. Denn mit der BASF-Aktie sowie den Papieren der Allianz und von Fresenius werden gewiss noch einmal drei interessante Dividendenaktien aus dem DAX ihre Ausschüttung für das vergangene Geschäftsjahr vornehmen. Der Countdown für die diesjährigen Dividenden läuft entsprechend.

Dennoch sollte man als langfristig denkender, Foolisher Investor nichts überstürzen. Denn auch im kommenden Jahr wird es natürlich erneut eine Dividendensaison geben und viel Zeit bis dahin, um sich erneut bestmöglich zu rüsten.

Früher Ruhestand - Finanziell Unabhängig: der komplette Guide

Erfahre in dem Report „Früh in den Ruhestand - Finanziell unabhängig – der komplette Guide“ worauf es ankommt, um dir in Zukunft den Lebensstandard leisten zu können, von dem du träumst, ohne unbedingt hart dafür arbeiten zu müssen. Außerdem: Wie du finanzielle Unabhängigkeit erreichen kannst. Und: Techniken, die „Frührentner“ für sich entdeckt haben, um das Sparbudget effektiv zu erhöhen … ohne dabei zu verzichten. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von BASF und Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.