The Motley Fool

Wirecard vor spannendster Woche in diesem Jahr: Das müssen Investoren jetzt wissen!

Die Wirecard (WKN: 747206)-Aktie hat durchaus bereits eine aufregende Zeit in diesem neuen Börsenjahr vorzuweisen. Einerseits konnte der innovative Zahlungsdienstleister zwar bereits viele spannende neue Partnerschaften verkünden. Andererseits belastete jedoch die Causa Wirecard den Aktienkurs sowie die Gemütslage vieler Investoren.

Nichtsdestoweniger könnte der innovative Zahlungsdienstleister nun sogar vor seiner spannendsten und möglicherweise zumindest für dieses Jahr wegweisendsten Woche stehen. Lass uns daher im Folgenden einmal überlegen, weshalb die vier Tage der Nach-Osterwoche so schicksalhaft werden könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Leerverkaufsverbot läuft aus

Einerseits könnten Wirecard ein paar turbulente Tage bevorstehen, weil das sogenannte Leerverkaufsverbot zu Beginn der neuen Woche de facto ausläuft. Zur Erinnerung, die BaFin hatte im Zuge der Causa Wirecard zwischenzeitlich verboten, dass Investoren neue Nettoleerverkaufspositionen eingehen können. Ein Verbot, das nun kurz vor dem Ende steht.

Mit Ablauf des vergangenen Donnerstags ist die Frist dieses Verbots nämlich ausgelaufen, allerdings hatte die Wirecard-Aktie durch den Karfreitag und das Osterfest gewissermaßen noch eine  Gnadenfrist.

Ab dem kommenden Dienstag könnten skeptische Investoren, die dem Braten bei Wirecard nicht so recht trauen, daher prinzipiell weitere Aktien von Wirecard leer verkaufen. So mancher dürfte vielleicht sogar mit einer neuen Short-Attacke rechnen. Zu Beginn der kommenden Woche könnte (vorsichtig, ausdrücklicher konjunktiv an dieser Stelle!) die Aktie daher durchaus noch einmal ein wenig durchgerüttelt werden.

Aber wer weiß, vielleicht zum letzten Mal, denn eigentlich scheint die Causa Wirecard mit der Veröffentlichung der Ergebnisse des Abschlussberichts der Kanzlei Rajah & Tann ja nun vorbei zu sein.

Wirecard verkündet Zahlen

Zudem könnten sämtliche Turbulenzen rund um die Aktie von Wirecard ein Ende finden, wenn der innovative Zahlungsdienstleister seine frischen Zahlen präsentiert. Auch dieser Termin ist übrigens für die kommende Woche terminiert, entsprechend könnte die Wirecard-Aktie auch aus diesem Grund zu den heißer diskutierten Papieren der nächsten Woche zählen.

Am 25.04. wird Wirecard seine Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2018 präsentieren. Und sofern Wirecard hier erneut mit starken Zahlen, einem starken Ausblick sowie einem einwandfreien Testat durch die Wirtschaftsprüfer glänzen kann, könnte auch das den weiteren Spekulationen rund um die Causa Wirecard einen Riegel vorschieben. Möglicherweise dann für immer.

Sofern Wirecard nämlich hier keinerlei Beanstandungen erfährt und der Wachstumskurs weiterhin rasant ist, könnten viele Investoren wieder vermehrt das Tagesgeschäft ins Auge fassen. Ein Szenario, das sowohl dem Wirecard-Management als auch vielen Investoren durchaus gefallen dürfte.

Woche der Entscheidung: Sei bereit!

Wie wir daher unterm Strich sehen können, scheint Wirecard eine spannende Woche, möglicherweise gar die spannendste Woche in diesem Börsenjahr bevorzustehen. Trotz der Verkürzung durch den Ostermontag, wohlgemerkt.

Denn einerseits könnte Wirecard durchaus erneut zur Zielscheibe von Shortsellern werden, die im Rahmen des auslaufenden Short-Verbotes durch die BaFin das Papier wieder leer verkaufen können. Das könnte vor allem zu Beginn der neuen Woche zu einigen Turbulenzen führen.

Andererseits wird Wirecard jedoch voraussichtlich erneut starke Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2018 präsentieren. Zumindest hat das Management dies bereits mehrmals angedeutet. Das könnte den Short-Aktivitäten durchaus so einiges an Wind aus den Segeln nehmen und die Causa Wirecard möglicherweise endgültig beenden.

Für Investoren könnte es sich demnach anbieten, sich auf eine aufregende Woche einzustellen. Sei besser bereit!

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!