The Motley Fool
Werbung

Wachstumsschub voraus? Wirecard-Aktie mit neuer, spannender Partnerschaft!

Foto: Getty Images

Es sind weiterhin spannende und turbulente Zeiten, die die Aktie von Wirecard (WKN: 747206) gegenwärtig erlebt. Nachdem sich zwischenzeitlich eigentlich eine Entspannung angedeutet hatte, hat die Financial Times zum Ende der vergangenen Woche erneut zum Schlag gegen den innovativen Zahlungsdienstleister ausgeholt – mit der Folge, dass die Aktie erneut etwas nachgeben musste.

Viele Investoren könnten dennoch geneigt sein, nach der Vorlage der inzwischen veröffentlichten Untersuchungsergebnisse durch die beauftragte Compliance-Kanzlei die Causa Wirecard ein wenig ruhen zu lassen und sich vermehrt dem operativen Tagesgeschäft des Zahlungsdienstleisters zu widmen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Lass uns daher heute – um dir quasi bei diesem Vorhaben behilflich zu sein – einen Foolishen Blick auf eine spannende Partnerschaft werfen, die Wirecard nun verkünden konnte. Denn auch diese könnte in den kommenden Jahren einen signifikanten Anteil zur weiteren Wachstumsstory liefern.

Wirecard arbeitet künftig mit Adobe-Tochter zusammen

Wie zum Ende der vergangenen Woche nämlich bekannt geworden ist, konnte der innovative Zahlungsdienstleister nun eine neue und zugleich prominente Partnerschaft eintüten. Genau genommen wird Wirecard künftig enger mit der E-Commerce-Software Magento zusammenarbeiten, einem Produkt, wohlgemerkt, aus dem Hause Adobe.

Wirecard wird im Rahmen dieser Partnerschaft künftig Lösungen liefern, die den entsprechenden Händlern den Start ihres eigenen Onlineshops erleichtern und beschleunigen sollen. So sei konkret geplant, dass innerhalb der von Magento angebotenen Shoplösungen Händler sehr einfach auf die Zahlungsabwicklungslösungen von Wirecard zurückgreifen können.

Den rund 200.000 individuellen Onlineshopbestreibern von Magento wird somit prinzipiell nun gleich zu Beginn ein starker Partner für das Finanzielle vorgeschlagen. Durchaus ein spannender Move, der sich für alle Beteiligten lohnen könnte.

Es könnte sich ganzheitlich durchaus auszahlen

Unterm Strich könnte es sich hierbei nämlich um eine Win-Win-Win-Situation sowohl für Wirecard als auch die individuellen Shopbetreier und Magento handeln. Aber lass uns das im Folgenden etwas näher inspizieren:

Die jeweiligen individuellen Shopbetreiber müssen sich möglicherweise gerade in der turbulenteren Anfangszeit nun nicht mehr mit Lösungen unterschiedlichen beschäftigen, wie sie ihre Zahlungsabwicklung handhaben möchten, sondern erhalten direkt einen größeren, bekannten Partner. Zudem kann sich Magento mit weiteren finanziellen Features natürlich von der weiteren Online-Shop-Baukasten-Konkurrenz absetzen. Sowohl für den Kunden als auch für den Anbieter entsteht daher ein durchaus nicht unerheblicher Vorteil.

Doch auch für Wirecard könnte sich diese neue Kooperation langfristig auszahlen, denn hiermit könnte der innovative Zahlungsabwickler nun möglicherweise in Kontakt mit einem größeren Händlerkreis treten. Selbst wenn lediglich ein begrenzter Kreis der bisherigen 200.000 Bestandskunden von Magento letztlich zu Wirecard hinüberwechseln sollten, könnte jeder weitere Neukunde möglicherweise dankbar dafür sein, einen starken und relativ bekannten Finanzpartner am Anfang an seiner Seite zu haben – von dem er vielleicht auch nach dem turbulenten, anfänglichen Karrierestart als E-Commerce-Akteur nicht mehr abweichen möchte.

Wirecard könnte somit nun einen neuen Zugang zu vielen kleinen bis mittelgroßen Kunden erschlossen haben, bei denen letztlich allein die Quantität des neuen Kundenkreises einen wichtigen Beitrag zur künftigen Wachstumsgeschichte beitragen könnte. Manchmal ist so nämlich nicht bloß die Qualität der Partnerschaft entscheidend – wobei Adobe natürlich ein prominenter Kooperateur ist –, sondern auch die Quantität des prinzipiell erschließbaren Kundenkreises.

Spannende Neuigkeit auch abseits der Causa Wirecard

Wie wir daher unterm Strich festhalten können, handelt es sich bei dieser neuen Partnerschaft daher definitiv um eine spannende Meldung, die unterstreichen dürfte, dass die grundsätzliche Wachstumsstory von Wirecard nach wie vor intakt ist.

Mit Magento, oder besser, Adobe, konnte der innovative Zahlungsdienstleister nun einen weiteren prominenten Partner gewinnen, der möglicherweise den Zugang für viele neue kleinere bis mittelgroße Kunden bereitstellen könnte. Zudem unterstreicht Wirecard hiermit, dass das Unternehmen inzwischen auch häufig in der ersten Reihe der Wirtschaftsakteure eine Rolle spielt.

Für alle leidgeplagten Investoren könnte es sich entsprechend anbieten, auch auf solche Meldungen wieder vermehrt zu achten. Zumindest, wenn man abseits der nach wie vor schwelenden Financial-Times-Problematik mal wieder positive Neuigkeiten hören möchte – die definitiv vorhanden sind, aber doch, leider, zeitweise zuweilen noch untergehen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool empfiehlt Adobe Systems.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!