The Motley Fool
Werbung

Diese Cannabisaktie hat gerade Geschichte geschrieben (nein, nicht Canopy Growth)

Foto: Getty Images.

Investoren haben sich regelrecht auf Cannabisaktien gestürzt, und die Renditen, die Cannabisunternehmen für ihre Aktionäre erzielt haben, waren bislang beeindruckend. Dennoch scheuen einige Investoren nach wie vor Unternehmen der Cannabisbranche, nicht zuletzt wegen der rechtlichen und logistischen Herausforderungen, die mit dem Geschäft verbunden sind. Darüber hinaus hat die Tatsache, dass so viele der beliebtesten Aktien der Cannabisindustrie ihren Sitz in Kanada haben, den Sektor für US-Investoren zu einer Herausforderung gemacht.

Eine Cannabisaktie machte gerade einen großen Schritt in Richtung Mainstream-Akzeptanz. Innovative Industrial Properties (WKN:A2DGXH) baut selbst kein Cannabis an, aber es hilft Marihuanazüchtern dabei, Immobilien und Einrichtungen zu finden, die die vielen Vorschriften für US-Cannabispoduzenten auch erfüllen. Darüber hinaus erhielt der Cannabis Real Estate Investment Trust (REIT) gerade News, die ihn zu einem Pionier im Business machen werden – und zwar noch vor Canopy Growth (WKN:A140QA), Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) und den anderen hochkarätigen Cannabisaktien, die vor kurzem ihre Gewinne mitteilten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Top-Marihuana-REIT wird Teil eines Indexfonds

Die Nachricht, die Innovative Industrial Properties vorletzte Woche erhalten hat, wird Millionen von Investoren eine Anlage im REIT ermöglichen. Der Grund: Innovative Industrial ist ab dem 21. Februar Teil des Index S&P SmallCap 600.

Diese Listung basiert auf den jüngsten Bewegungen am Markt. Das Versicherungsunternehmen Aspen Insurance Holdings war Mitglied des S&P MidCap 400, wurde jedoch von Apollo Global Management aufgekauft. Damit wurde ein Platz im Mid-Cap-Aktienindex frei. Der Gesundheitsdienstleister Amedisys ist derzeit Mitglied im Small-Cap-Index, wird aber im Zuge der Fusion von Apollo und Aspen rauf zum S&P MidCap 400 befördert. Damit wird ein Platz im SmallCap 600 frei, und genau den bekommt Innovative Industrial zugeteilt.

Die Pressemitteilung der S&P Dow Jones Indizes hat die Bedeutung heruntergespielt. Innovative Industrial wird nicht einmal als Cannabisunternehmen bezeichnet, sondern lediglich als Immobilienfonds, der sich auf den Erwerb, das Eigentum und die Verwaltung spezialisierter Immobilien konzentriert.

Was hat Innovative Industrial, was Canopy und Aurora nicht haben?

Auf den ersten Blick erscheint es seltsam, dass Innovative Industrial Teil eines S&P-Index werden kann, wo es doch viel größere Player im Cannabisgeschäft gibt. Innovative Industrial hat eine Marktkapitalisierung von nur 600 Millionen USD, während Canopy und Aurora beide über eine Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden USD verfügen. Canopys Marktkapitalisierung von 15 Milliarden USD ist groß genug, um sie gegen viele Aktien des S&P 500 laufen zu lassen.

Der Hauptgrund, warum Innovative Industrial sich gegenüber so vielen anderen Cannabisunternehmen durchgesetzt hat, ist, dass es seinen Sitz in San Diego hat. Kanadische Aktien werden zwar nicht automatisch für verschiedene S&P-Indizes ausgeschlossen. Allerdings haben nur eine Handvoll der derzeitigen Mitglieder des S&P 500 ihren Hauptsitz außerhalb der USA – und die überwiegende Mehrheit davon sind Unternehmen, die einst in den USA beheimatet waren, jedoch im Rahmen von steuersparenden Transaktionen ins Ausland gezogen sind. Canopy und Aurora konnten dieses implizite Hindernis noch nicht überwinden, sondern bleiben auf den viel weniger beachteten S&P/TSX-Indizes, die kanadische Aktien verfolgen.

Ein kleiner Schritt für eine Aktie – ein großer Sprung für Cannabis

Die Aufnahme in den S&P SmallCap 600 ist ein großer Schritt für Innovative Industrial. Damit wird man für Anleger viel sichtbarer. Millionen von Menschen nutzen Index-Fonds und börsengehandelte Fonds, um zu investieren, und obwohl der Small-Cap-Index nicht so beliebt ist wie der S&P 500, zieht er dennoch viel Aufmerksamkeit auf sich. So stecken im iShares Core S&P Small-Cap ETF derzeit mehr als 40 Milliarden USD an Assets – und die Investoren besitzen automatisch ein Stück Innovative Industrial, sobald die Veränderung im Index in diesem Monat wirksam wird.

Noch wichtiger ist, dass Innovative Industrial durch die Zugehörigkeit zu einem gut anerkannten Index zu einem Pionier in der Cannabisindustrie wird. Mainstream-Investoren werden sich genauer mit dem Geschäftsmodell des REITs und der Art und Weise, wie es von Marihuana profitiert, befassen – und sie werden erkennen, dass es viele Möglichkeiten für Unternehmen gibt, von Cannabis zu profitieren. Dieser Schritt wird Innovative Industrial auch einen besseren Zugang zu Kapital verschaffen, und mit der Zeit könnte man zur ersten Cannabisaktie werden, die dem S&P 500 beitritt. Bei so viel Wachstumspotenzial sollte man diesen Marihuana-REIT unbedingt im Auge behalten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties. Dan Caplinger besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 15.2.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!