MENU

Dieser Marihuana ETF hat gerade eine Milliarde US-Dollar an Vermögenswerten erreicht

Vor etwas mehr als einem Jahr erhielt ein obskurer lateinamerikanischer Immobilien-ETF, den niemand für relevant hielt, eine zweite Chance. Der Sponsor, ETFMG, änderte den Namen des Fonds in ETFMG Alternative Harvest ETF (WKN:A2DGUJ), rundete ihn mit einem leicht zu merkenden Ticker (MJ) ab, und der erste echte US-gehandelte Marihuana-ETF war geboren.

Der Wechsel von lateinamerikanischen Immobilien zu Marihuana brachte dem ETF fast über Nacht Erfolg. Am Tag vor der Umstellung wurden weniger als 25.000 Aktien gehandelt. Etwa eine Woche später, am 3. Januar 2018, wurden 6 Millionen Aktien gehandelt. In dieser Woche erreichte der ETF einen weiteren Meilenstein von erstmals 1 Milliarde US-Dollar an Vermögenswerten.

Was drin ist

Sektor-ETFs sind dafür bekannt, dass sie extrem konzentriert sind und den großer Teil des Geldes der Anleger in nur eine Handvoll Aktien investieren. Der ETFMG Alternative Harvest bildet dabei keine Ausnahme. Die drei größten Beteiligungen machen ein Drittel des Portfolios aus. Die Top Fünf machen fast die Hälfte des Portfolios aus.

Positionen WKN Prozentsatz des Fondsvermögens
Cronos Group (WKN:A2DMQY) 19,3%
Canopy Growth (WKN:A140QA) 8,7%
Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) 7,7%
Tilray (WKN:A2JQSCY) 5,4%
Organigram Holdings (WKN:A12AQF) 4,4%
Gesamtanteil der Top 5 k.A. 45,5%

DATENQUELLE: ETFMG, STAND 4.2.2019.

Obwohl der ETF einen Index abbildet, was ihn technisch gesehen zu einem Indexfonds für Marihuana-Aktien macht, kann er ebenso gut aktiv verwaltet werden. Der ETF bildet den Prime Alternative Harvest Index ab, der eine „eigene Methodik“ zur Auswahl der Aktien anwendet. Das Unternehmen hinter dem Index sagt nur, dass es einen „modifizierten Marktkapitalisierungsansatz“ zur Gewichtung der Aktien im Portfolio anwendet, und auch der Prospekt des ETF ist keine große Hilfe. Kurz gesagt, wie der ETF und der zugrunde liegende Index hinter den Kulissen Aktien auswählen, wird nicht offengelegt.

Was ist der Grund für diesen Marihuana-ETF?

Der ETFMG Alternative Harvest ETF bietet dir einen einfachen und schnellen Weg, um in Unternehmen zu investieren, die ein unterschiedliches Maß an Exposition gegenüber der Marihuanaindustrie haben. Seine größten Aktien sind, ohne Frage, reine Pot-Aktien, oder sehr nahe daran.

Aber wenn du die Liste durchgehst, findest du Tabakunternehmen wie Philip Morris International, Altria Group und British American Tobacco. Du findest auch Unternehmen mit wenigen echten Verbindungen zu Marihuana oder Rauchprodukten, wie Scotts Miracle-Gro. Obwohl sie mit jeweils weniger als 1,5 % der Vermögenswerte kleine Positionen sind, verwässern Aktien mit moderaten Verbindungen zu Marihuana nur den Nutzen dieses ETFs als Branchen-Tracker.

Das beste Attribut ist vielleicht, dass es die einzige verfügbare Option ist … im Moment. Wenn du deine Trades nicht über internationale Grenzen routen möchtest und möglicherweise höhere Provisionen und mehr Währungsschwankungen riskierst, ist der ETFMG Alternative Harvest ETF der einzige Weg. Mit einer jährlichen Kostenquote von 0,75 % füllt er eine Nische als kostengünstige Möglichkeit für Kleinanleger, zu diversifizieren, ohne Marihuana-Aktien einzeln zu kaufen.

Superzyklus Cannabis — jetzt profitieren!

Das Potenzial für die Cannabis-Unternehmen ist enorm. Doch welche Aktien werden im Zuge einer weiteren Legalisierung von Cannabis die Nase vorne haben? Im brandneuen Bericht 3 Aktien im Multimilliarden Megatrend Marihuana schauen wir uns 3 Aktien in diesem neuen Boom-Markt genauer an. Wo liegen die Chancen, wo die Risiken? Alles was du wissen musst um dir eine fundierte Meinung zu diesen 3 Aktien im Multimilliarden Megatrend Marihuana zu bilden! Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Sonderberichts jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Jordan Wathen auf Englisch verfasst und am 06.02.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt OrganiGram Holdings.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!