The Motley Fool

Die nächste Cannabis-Aktie, die auf den US-Markt drängt

Im neuen Jahr war  die Nachfrage nach Cannabis-Aktien bislang stark, da die Anleger ihre Verluste im Jahr 2018 wettmachen wollen. Deswegen wollen viele Cannabisunternehmen ihre Aktien auch für Investoren auf dem US-Markt leichter zugänglich machen.

Vergangenes Jahr haben gleich mehrere aufstrebende Cannabis-Unternehmen ihre Aktien an US-Börsen gelistet. Entweder durch Dual Listings zusätzlich zu den bereits öffentlich gehandelten Aktien an kanadischen Börsen oder direkt durch einen Börsengang in den USA. Der kanadische Cannabisproduzent CannTrust Holdings (WKN:A2DWH4) wurde kürzlich zum jüngsten Marihuana-Unternehmen, das an der New Yorker Börse gelistet wird. So will das Unternehmen mehr Aufmerksamkeit in einem zunehmend gesättigten Raum erregen.

CannTrusts Mitteilung

In einer Pressemitteilung hieß es von CannTrust lediglich, dass man einen Antrag auf die Listung seiner Stammaktien an der New Yorker Börse gestellt hat. Der Antrag bedarf der Zustimmung der Börse, und CannTrust muss alle Voraussetzungen erfüllen, um die Aktien dort anbieten zu dürfen. Zu diesen Anforderungen gehört die Einreichung einer Registrierungserklärung bei der U.S. Securities and Exchange Commission, was das Unternehmen getan hat. Obwohl CannTrust nicht gesagt hat, wann man genau am NYSE handeln wird, hat man sich verpflichtet, dies mitzuteilen, sobald man alle Genehmigungen erhalten hat.

CannTrust sieht den positiven Effekt einer NYSE-Listung sowohl für den Ruf als auch für den Zugang zu Kapital. CEO Peter Aceto sagte: “CannTrust hat sich fest als einer der führenden lizenzierten Produzenten in Kanada etabliert, mit einer weltweiten Plattform, die auf Vertrauen, Wissenschaft und Innovation basiert. Eine Listung am NYSE ist ein natürlicher Schritt in unserer Entwicklung, da wir unsere Investorenbasis erweitern, das Engagement des Unternehmens erhöhen und unser Geschäft auf internationaler Ebene ausbauen wollen.”

Zu spät dran?

Einige Kritiker werden argumentieren, dass CannTrust unnötig lange gebraucht hat, diesen Schritt zu gehen. Immerhin waren gleich mehrere andere Unternehmen schneller, an die US-Börsen zu gehen:

Unternehmen Marktbewertung p Erster Listungstag am NYSE/Nasdaq
CannTrust 573 Millionen USD ausstehend
Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) 5,24 Milliarden USD Oktober 2018
Aphria (WKN:A12HM0) 1,60 Milliarden USD November 2018
Cronos Group (WKN:A2DMQY) 2,22 Milliarden USD Februar 2018
Canopy Growth (WKN:A140QA) 9,84 Milliarden USD Mai 2018
Tilray (WKN:A2JQSC) 6,7 Milliarden USD Juli 2018

Quelle: Yahoo! Finance. 1 USD = 1.3311 CAD.

Zugegebenermaßen haben diese Konkurrenten allesamt eine viel größere Marktkapitalisierung als CannTrust. In Bezug auf den Umsatz ist CannTrust jedoch weit vor Cronos und hat Spitzenwerte, die mit denen von Tilray und Aphria mithalten.

Andere könnten CannTrust für das mäßig gelungene Timing kritisieren, da die Aktie gemessen an seinen in Kanada gelisteten Aktien im vergangenen Jahr um mehr als 30 % gefallen ist. Doch diese Rückgänge stimmen mit dem überein, was mehrere andere Player in der Branche auch hinnehmen mussten, und ein solider Zuwachs im Jahr 2019 deutet auf eine längerfristige Erholung hin.

Die Vorteile des NYSE

CannTrust will mit der Listung mehr Transparenz und Handelsliquidität erreichen. Derzeit haben die außerbörslichen Aktien von CannTrust in den USA ein durchschnittliches tägliches Volumen von rund 370.000 Aktien bzw. weniger als 2 Millionen USD erreicht. Das ist weit weniger als das Aktienhandelsvolumen von 3 Millionen bis 14 Millionen, das börsennotierte Aktien genießen – und dank der viel höheren Aktienkursen erleben diese Aktien ein Volumen von mehreren hundert Millionen USD pro Tag.

CannTrust hat mehrere Wachstumsmöglichkeiten, die Investoren auf dem Schirm haben sollten. Maßnahmen wie die Eröffnung der größeren Niagara-Gewächshausanlage, neue Marken für Cannabis-Produkte und die Ernennung von Aceto zum CEO haben die Voraussetzungen für eine vielversprechende Zukunft des Unternehmens geschaffen. Jetzt will man richtig vorankommen, und eine Listung am NYSE könnte die Triebfeder für eine Vielzahl weiterer strategischer Schritte sein.

Cannabis-Aktien weise wählen

Früher mussten sich Anleger von Cannabis mit den wenigen Aktien begnügen, die sie hier und da in die Finger bekommen konnten. Aber da mehr Unternehmen wie CannTrust leichter für US-Investoren zugänglich werden, kann man es sich leisten, ganz genau auszuwählen. Wenn man sich auf die besten Cannabis-Aktien am Markt konzentriert, hat man die beste Möglichkeit, die großen Chancen der Branche voll auszuschöpfen.

Nee … es ist nicht so kompliziert wie du denkst, wie ein Profi zu investieren

Jaja, ich weiß … die Profis lassen es so unglaublich kompliziert erscheinen. "Finanzmodelle" zu erstellen klingt so raffiniert. Und schwer. Es ist aber alles andere als schwer. Die Mathematik ist einfach. Der Prozess ist klar. Und jetzt kannst du es von The Motley Fool lernen. Klick hier, um unseren neuen Sonderbericht "Wie man ein Unternehmen bewertet: Eine Einführung" kostenlos herunterzuladen.

The Motley empfiehlt Aktien von CannTrust. Dan Caplinger besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 8.1.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.