The Motley Fool

Canopy Growth vs. Innovative Industrial Properties: Welche ist die bessere Cannabisaktie?

Foto: Getty Images

Es ist ja immer schön, die Nummer 1 zu sein und den Platz an der Sonne zu besetzen. Und sowohl Canopy Growth (WKN:A140QA) als auch Innovative Industrial Properties (WKN:A2DGXH) können für sich beanspruchen, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Canopy Growth ist gemessen an der Marktkapitalisierung der größte Marihuanaproduzent. Innovative Industrial Properties hingegen ist der führende Immobilienfonds (REIT) mit Fokus auf die medizinische Cannabisbranche.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber welche dieser Cannabisaktien sollte für Anleger die erste Wahl sein? Nehmen wir dazu die beiden Aktien mal unter die Lupe.

Was für Canopy Growth spricht

Das vielleicht stärkste Argument für den Kauf von Canopy Growth ist, dass das Unternehmen in der Lage sein sollte, stark zu wachsen. Die Wurzeln von Canopy liegen im kanadischen Markt für medizinisches Marihuana. Mittlerweile stellt jedoch der legale Cannabismarkt für Unternehmen die viel größere Chance dar.

Das Problem bei der Nutzung dieser Möglichkeit ist die begrenzte Produktionskapazität. Canopy Growth und seine Wettbewerber können nicht genug Cannabis anbauen, um mit der Nachfrage Schritt zu halten. Aber das sollte für Canopy kein Problem mehr sein. Das Unternehmen kommt seinem Ziel, eine Produktionskapazität von 5,6 Millionen Quadratfuß in ganz Kanada zu haben, schnell näher.

Canopy Growth beschränkt sich nicht allein auf den kanadischen Markt. Der weltweite Markt für medizinisches Marihuana wächst weiterhin rasant. Canopy ist in mehreren Schlüsselmärkten, insbesondere in Deutschland, ein Top-Player.

In der Vergangenheit durfte Canopy keine Geschäfte in den USA aufbauen, weil Cannabis dort nach wie vor auf Bundesebene illegal ist. Aber nach der jüngsten US-Legalisierung von Hanf (Cannabis mit niedrigem Gehalt des psychoaktiven Wirkstoffs THC) plant Canopy nun einen schnellen Markteintritt in die USA. Das Cannabis-Marktforschungsunternehmen Brightfield Group schätzt, dass der Hanf-basierte Cannabidiolmarkt in den USA bis 2022 auf 22 Milliarden USD anwachsen könnte.

Die Finanzierung einer Expansion in den lukrativen US-Markt dürfte für Canopy Growth kein großes Problem sein. Das Getränkeunternehmen Constellation Brands investierte 2018 4 Milliarden USD, um seinen Anteil an Canopy auf rund 38 % zu erhöhen. Canopy verfügt somit nicht nur über viel Geld, sondern auch über einen starken Partner mit Expertise beim Aufbau erfolgreicher Verbrauchermarken.

Was für Innovative Industrial Properties spricht

Der Name Innovative Industrial Properties ist durchaus Programm. Man vermietet Immobilien an medizinische Cannabisunternehmen in den USA, und das ist tatsächlich eine innovative Lösung für vor allem kleinere Hersteller, die auf diese Weise nicht allzu tief in die Tasche greifen müssen.

Die Sicherung des Betriebskapitals kann für die US-amerikanischen Marihuanazüchter noch die eine oder andere Herausforderung darstellen, da die US-Bundesgesetze bisher noch eine Zusammenarbeit von Züchtern und Banken einschränken. Innovative Industrial Properties erleichtert dabei die Finanzierung der Immobilien.

Dabei hat Innovative Industrial Properties bereits große finanzielle Erfolge erzielen können. Das Unternehmen ist profitabel. Die Bilanz ist solide und schuldenfrei. Und man zahlt eine attraktive Dividende, die derzeit bei 3,13 % liegt.

Wie Canopy Growth sollte auch IIP stark wachsen können. Das Unternehmen ist in neun US-Bundesstaaten tätig: Arizona, Colorado, Illinois, Maryland, Massachusetts, Michigan, Minnesota, New York und Pennsylvania. Man erwartet, dass der Markt in vier dieser Staaten bis zum Jahr 2022 zusammengenommen bei 1 Milliarde USD liegen wird.

Das Unternehmen wird voraussichtlich sein Geschäftsmodell fortsetzen. Erlöse aus Mietzahlungen von Bestandskunden ermöglichen es dem REIT, in weitere Immobilien zu investieren. In den USA haben mittlerweile 31 Staaten medizinisches Marihuana legalisiert, 10 Staaten erlauben den freien Verkauf von Cannabis. So hat Innovative Industrial Properties viele Möglichkeiten, seinen Kunden neue Alternativen zum Immobilienkauf anzubieten.

Die bessere Cannabisaktie

IIP hat gegenüber Canopy Growth gleich mehrere Vorteile. Wie bereits erwähnt, ist man bereits profitabel und zahlt eine schöne Dividende. Das Unternehmen kann darüber hinaus auf dem US-Marihuanamarkt (und nicht nur auf dem Hanfmarkt) tätig sein. Außerdem ist die Bewertung viel vernünftiger als die von Canopy. Deswegen denke ich, dass Innovative Industrial Properties im Moment die bessere Cannabisaktie ist.

Was Canopy Growth angeht, bleibe ich jedoch optimistisch, vor allem langfristig betrachtet. Die Beziehung des Unternehmens zu Constellation Brands sollte es ihm ermöglichen, langfristig ein großer Gewinner auf dem weltweiten Marihuanamarkt zu sein. IIP mag derzeit als Kauf die Nase vorn haben, trotzdem scheinen mir beide Aktien gute Picks für Anleger zu sein, die vom Cannabisboom profitieren wollen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Constellation Brands und Innovative Industrial Properties. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 5.1.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!