MENU

3 starke Dividendenaktien, die man jetzt kaufen kann

Eine Börsenkorrektur kann für Dividendenanleger eine eher gute Nachricht bedeuten. Warum? Nun, die niedrigeren Aktienkurse treiben die Dividendenrenditen in die Höhe. Und genau das ist in den vergangenen drei Monaten passiert.

Als Folge der Kursverluste am breiteren Markt gibt es viele solide Dividendenwerte mit höheren Renditen. Drei starke Dividendenaktien, die sich im Moment zum Kauf anbieten, sind AT&T (WKN:A0HL9Z), Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z) und Medical Properties Trust (WKN:A0ETK5). Warum aber sind diese drei besonders attraktiv?

1. AT&T

Der Aktienkurs von AT&T sank 2018 um fast 27 %. Aber das hat die Dividendenzahlungen des Telekommunikationsriesen nicht geschmälert. AT&T hat seine Dividende für 2019 leicht erhöht und konnte damit das 35. Jahr in Folge die Dividende steigern. Die Dividendenrendite liegt nun bei 7,25 %, ein Satz, der jeden Anleger dahinschmelzen lassen sollte.

Aber kann AT&T die Dividenden auch weiter auszahlen? Kurz: ja. Das Unternehmen schafft weiterhin einen enormen Cashflow, der mehr als ausreichend ist, um die Ausschüttung zu garantieren.

Allerdings steht AT&T definitiv vor einigen Herausforderungen. Die Kunden kündigen weiterhin rasant ihre Festnetzverträge. AT&Ts DirecTV verliert Marktanteile an Streaming-Dienste. Und die Mobilfunksparte ist hart umkämpft.

Auf der anderen Seite sollte AT&T die Früchte ernten können, wenn erstmal das 5G-Mobilfunknetze ausgebaut ist. Das Wachstum im Internet der Dinge sollte ebenfalls zu höheren Umsätzen führen. Außerdem plant AT&T, durch die Übernahme von Time Warner seinen Kunden mehr Content-Angebote im Unterhaltungsbereich anbieten zu können. Somit sollte die Dividende des Unternehmens auf lange Sicht gesichert sein.

2. Brookfield Infrastructure Partners

Auch die Aktie von Brookfield Infrastructure Partners verlor 2018 an Wert, und zwar 23 %, um genau zu sein. Allerdings hat der Rückgang am Markt dazu beigetragen, die Dividendenrendite von Brookfield Infrastructure auf fast 5,6 % zu steigern.

Noch besser ist, dass das Unternehmen in Zukunft keine Probleme bei der Dividendenzahlung haben sollte. Brookfield Infrastructure konzentriert sich, wie der Name schon sagt, auf Infrastruktur. Das Unternehmen besitzt Telekom-Masten, Erdgaspipelines, Häfen, Eisenbahnen, Mautstraßen und andere Assets – die Art von Assets, die Jahr für Jahr eine ziemlich stabile Einnahmequelle liefern.

Sicher, Brookfield Infrastructure kann Probleme bekommen. So enttäuschten beispielsweise die Ergebnisse des dritten Quartals die Anleger. Das Transportsegment von Brookfield Infrastructure hatte in Brasilien Schwierigkeiten und der Umsatz im Versorgungssegment sank durch den Verkauf eines chilenischen Stromübertragungsgeschäfts. Außerdem belasten Währungsschwankungen die Finanzen des Unternehmens.

Aber das sind nur vorübergehende Probleme. Brookfield Infrastructure sollte durch Akquisitionen sowie die wachsende Weltwirtschaft, die die Nachfrage nach Infrastrukturanlagen antreibt, langfristig ein solides Wachstum verzeichnen können.

3. Medical Properties Trust

Medical Properties Trust ist ein Immobilienfonds (REIT), der sich auf Gesundheitsimmobilien, vor allem Krankenhäuser, spezialisiert hat. Im Gegensatz zu AT&T und Brookfield Infrastructure verzeichnete der Medical Properties Trust im vergangenen Jahr eine solide Aktienperformance – das Ergebnis war ein Kursanstieg von fast 17 %.

Doch Medical Properties Trust hat Ende 2018 im Zuge des breiteren Marktrückgangs etwas an Fahrt verloren. Die Dividende des Unternehmens liegt nun bei 6,2 % – ein attraktiver Wert, vor allem wenn man dazu noch die Aktienperformance bedenkt.

Als REIT muss der Medical Properties Trust mindestens 90 % seines steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden an die Aktionäre ausschütten. Einige Risiken könnten jedoch die Dividende von Medical Properties Trust gefährden. Höhere Zinsen könnten sich negativ auf das Unternehmen auswirken, da es für die Finanzierung seiner Immobilienakquisitionen Kredite aufnimmt. Das Unternehmen ist außerdem stark von drei Großkunden abhängig. Finanzielle Probleme bei diesen Kunden könnten sich ebenfalls negativ auf Medical Properties Trust auswirken.

Allerdings sieht es so aus, als wäre das Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt. Die alternde Gesellschaft dürfte zu einer höheren Nachfrage nach Dienstleistungen im Gesundheitssektor führen, was sich positiv auf Krankenhausbetreiber niederschlagen sollte – der wichtigste Kundenstamm von Medical Properties Trust. Auch kann das Unternehmen viele zusätzliche Immobilien erwerben.

Wie sieht es mit den Kompromissen aus?

Der wichtigste Kompromiss, den man durch den Kauf von Dividendenaktien wie AT&T, Brookfield Infrastructure Properties und Medical Properties Trust eingeht, ist, dass diese in der Regel nicht mehr dramatisch wachsen. Wer aber bald in den Ruhestand geht oder bereits im Ruhestand ist, für den sind die regelmäßigen Dividendenzahlungen wohl interessanter.

Von diesen drei Aktien dürfte Brookfield Infrastructure Partners aber wohl noch am meisten wachsen. Das Unternehmen sollte in der Lage sein, dank weiterer Akquisitionen solides Wachstum zu gewährleisten.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley Fool Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 6.1.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!