The Motley Fool

Netflix vs. Facebook: Welche Aktie ist der bessere Kauf?

FANG-Aktien haben mächtig an Wert verloren, und zwei der vier hat es am härtesten getroffen. Die Aktien von Facebook (WKN:A1JWVX) und Netflix (WKN:552484) sind um 34 % bzw. 36 % gefallen, seit sie im Sommer Allzeithöchststände erreichen konnten.

Beide Unternehmen dominieren nach wie vor ihre jeweiligen Branchen. Facebook ist immer noch die weltweit führende Social-Networking-Seite und zieht monatlich 2,27 Milliarden aktive Nutzer an. Netflix hat 137,1 Millionen Streaming-Mitgliedschaften in Petto. Niemand ist den jeweiligen Branchen auch nur annähernd an den beiden dran, aber der Markt ist offenbar überzeugt, dass beide Unternehmen mehr als ein Drittel weniger wert sind als noch vor sechs Monaten.

Ich werde den Sieger nicht erst am Ende dieses Artikels küren. Kurz, Netflix ist derzeit ein besserer Kauf als Facebook. Für diese Entscheidung gibt es zwei triftige Gründe zu berücksichtigen.

1. Netflix wächst viel schneller

Es ist erstaunlich, wie viel sich in nur ein oder zwei Jahren ändern kann. Facebook steigerte seinen Umsatz 2016 um 54 % und ließ damit Netflix und dessen 30 %-igen Anstieg links liegen. Letztes Jahr waren es bei Facebook 47 %, bei Netflix lediglich 32 %. Mittlerweile sieht es anders aus.

Der Umsatz von Facebook stieg im letzten Quartal um 33 %, das ist der schwächste Umsatzanstieg des Unternehmens seit sechs Jahren. Netflix verzeichnete im Laufe der gleichen drei Monate ein Wachstum von 34 %, seine erste – und wahrscheinlich auch nicht die letzte – Periode, in der man Facebook überholen konnte. Analysten erwarten eine Verlangsamung des Wachstums bei beiden Unternehmen im Jahr 2019, aber für Netflix wird eine Umsatzsteigerung von 26 % vorausgesagt, für Facebook bloß 24 %.

2. Facebook kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen raus

Bei Facebook läuft gerade viel schief. Es gibt Datenschutzbedenken, und diese Probleme werden von den Führungskräften nicht gut genug in Ordnung gebracht. Das nagt am Ruf. In den USA und Kanada ist die Zahl der täglich aktiven Nutzer in den letzten drei Quartalen unverändert geblieben, in Europa ist diese Zahl allerdings zurückgegangen. Bullen werden argumentieren, dass Facebook immer noch gewinnt, da man zwei Plattformen kontrolliert, auf denen viele der Überläufer von Facebook sich jetzt lieber aufhalten. Allerdings wird weder Instagram noch WhatsApp je so eine wahnsinnige Cashcow werden wie Facebook.

Netflix musste sich mit solchen Bedenken nie herumschlagen. Klar gibt es auch Kritik, etwa wenn eine beliebte Serie nicht fortgesetzt wird. Vor zwei Monaten gab es einen Artikel über die schlimme Unternehmenskultur. Nichts davon ist aber auch nur ansatzweise so schlimm wie die Probleme, die Facebook gerade hat. Facebooks Skandale dürften eine Hauptrolle bei der Verlangsamung des Wachstums spielen, während Netflix ein Jahr abschließen wird, das vom stärksten Umsatzwachstum seit 2011 geprägt sein wird.

Zu guter Letzt

Netflix ist auch nicht die perfekte Investition. Man kann zu Recht darauf hinweisen, dass die Aktie zum Dreifachen des erwarteten Gewinns von Facebook gehandelt wird. Und die Konkurrenz schläft nicht: Es gibt Tech- und Entertainment-Giganten, die im nächsten Jahr mit neuen Streaming-Diensten auf den Markt kommen werden.

Für Investoren gibt es jedoch einen großen Unterschied zwischen großen Problemen jetzt – wie Facebook sie gerade hat – und großen Problemen, die vielleicht mal in der Zukunft drohen könnten – wie eben Netflix. Man kann auch nicht darüber hinwegsehen, dass Netflix lange nicht mehr so stark gewachsen ist, während Facebook das dritte Jahr in Folge mit verlangsamtem Umsatzwachstum beendete. Beide Aktien sind derzeit günstig zu haben, aber Netflix ist hier das bessere Schnäppchen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Rick Munarriz besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Netflix.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 19.12.2018 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!