The Motley Fool

Warum es für Frauen schwieriger ist, für den Ruhestand zu sparen (und was man dagegen tun kann)

Wenn es darum geht, für den Ruhestand zu sparen, haben Frauen einen viel schwierigeren Berg zu erklimmen als ihre männlichen Kollegen. Frauen haben schlechte Karten, besonders wenn sie sich entscheiden, zu Hause zu bleiben, um die Familie zu versorgen. Zudem berichten viele Frauen, sie würden nicht wissen, wie man sich finanziell auf den Ruhestand vorbereitet.

Laut einer aktuellen Studie von Student Loan Hero haben Frauen im Durchschnitt etwa die Hälfte dessen gespart, was Männer für den Ruhestand beiseite gelegt haben. Beunruhigender ist, dass 48 % der befragten Frauen sagten, sie hätten keine Altersvorsorge — verglichen mit nur 29 % der Männer.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die gute Nachricht ist, dass es Frauen bei sorgfältiger Planung möglich ist, diese Hürden zu meistern und genug für einen komfortablen Ruhestand zu sparen. Hier ein kurzer Überblick über die besonderen Herausforderungen, vor denen Frauen bei der Altersvorsorge stehen und wie sie ihr Vermögen maximieren können.

Die vielen Herausforderungen

Der erste Grund, warum Frauen Probleme haben, genug für den Ruhestand zu sparen, ist nicht die Schuld des Einzelnen, sondern einfach eine Sache der Biologie. In fast allen Ländern der Welt leben Frauen länger als Männer, wobei der Unterschied in den meisten entwickelten Ländern durchschnittlich etwa sechs bis neun Jahre beträgt. Das bedeutet, dass sie im Ruhestand sechs bis neun Jahre mehr an Einnahmen benötigen als ihre männlichen Zeitgenossen — keine geringe Menge — aber es kommt noch dicker!

Frauen in den USA verdienen nach den neuesten Daten des U.S. Census Bureau immer noch durchschnittlich nur etwa 0,81 US-Dollar pro Dollar, den Männer verdienen. Schwarze und hispanische Frauen verdienen tatsächlich nur etwa 50 %. Um die gleiche Altersvorsorge wie Männer zu erreichen, müssen Frauen einen viel größeren Teil ihrer Einnahmen beitragen, den sie sich möglicherweise nicht leisten können.

Hinzu kommt, dass Frauen während der Mutterschaft eine Auszeit nehmen und danach Teilzeit arbeiten. Ihre Einnahmen können in dieser Zeit gekürzt oder ganz gestrichen werden, was es schwieriger macht, mehr Geld in die Altersvorsorge zu investieren. Plus, wenn sie nicht arbeiten, haben sie nicht die Möglichkeit, in einen Rentenfonds einzuzahlen und ein eine Aufstockung vom Arbeitgeber zu erhalten. Sobald Frauen in die Arbeitswelt zurückkehren, erleiden sie oft eine „Mami-Strafe“ — das heißt, sie verdienen weniger als vor der Geburt der Kinder. Andererseits verdienen Männer in der Regel mehr, wenn sie Kinder haben.

Die niedrigeren Einnahmen in Verbindung mit dem Druck, sich für die Kinder einige Jahre von der Arbeitswelt zurückzuziehen, schadet auch den Sozialleistungen der Frauen, da dieses Leistungen auf der Grundlage der durchschnittlichen Monatseinnahmen während der 35 profitabelsten Jahre einer Person berechnet werden. Somit kommen Hausmütter für Sozialversicherungsleistungen überhaupt erst in Frage, wenn sie mindestens 10 Jahre lang nicht gearbeitet haben.

Dann gibt es noch die „rosa Steuer“. Frauen zahlen für frauenspezifische Produkte mehr, auch wenn die Produkte weitgehend den für Männer vermarkteten Produkten wie Rasierern, Haarschnitten und Kleidung ähneln. Das zwingt sie zu mehr Ausgaben und lässt weniger Geld für die Altersvorsorge übrig.

Frauen geben auch regelmäßig Geld für Besuche beim Gynäkologen, eine nahezu lebenslange Versorgung von Damenhygieneprodukten, BHs, Make-up und einer ganzen Reihe anderer Artikel aus, für die Männer nie einen Cent ausgeben. Alle diese Ausgaben schmälern ihr Endergebnis und drücken die Summe, die sie für den Ruhestand weglegen könnten.

Wie Frauen die Lücke der Altersvorsorge schließen können

Wenn du dich überfordert fühlst, bist du damit in guter Gesellschaft, aber du kannst einiges tun, um dir selbst einen komfortablen Ruhestand zu ermöglichen. Der erste Schritt ist, so früh wie möglich so viel wie möglich zu sparen.

Je früher du mit dem Einzahlen auf ein Alterskonto oder ein nicht steuerbegünstigtes Investmentkonto beginnst, desto mehr Zeit hat dein Geld, zu wachsen. Eine Investition von 1.000 US-Dollar könnte bei einer Rendite von 8 % in 40 Jahren auf 24.402 US-Dollar anwachsen. Je mehr du dazu beitragen kannst, desto schneller steigt dein Portfoliowert.

Wenn du derzeit arbeitest, aber planst, sobald du Kinder hast, nicht mehr zu arbeiten, stell sicher, dass du keine Arbeitgeberbeiträge verpasst. Einige Unternehmen können verlangen, dass du für eine bestimmte Anzahl von Jahren dort arbeitest, bevor du Arbeitgeberbeiträge bekommst, während andere ein Stufensystem haben. Du willst nicht riskieren, dieses kostenlose Geld zu verlieren, also versuche, lange genug dort zu bleiben, um die volle Zulage zu erhalten.

Wenn du verheiratet bist und nicht arbeitest, und dein Ehepartner nach dem Einzahlen in sein Rentenkonto noch Geld übrig hat, könntet ihr beide ein gemeinsames Rentenkonto in deinem Namen eröffnen. Auf diese Weise kann dein Ehepartner einen Teil seiner Einnahmen zu deinem Ruhestand beitragen. Dafür musst du verheiratet sein und gemeinsame Steuererklärungen einreichen.

Frauen, die eine Scheidung durchlaufen, sollten auch Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass sie am Ende nicht mit nichts dastehen. Du kannst über einen Teil des Altersvorsorgefonds deines Ehepartners in einer Mediation oder einem Rechtsstreit verhandeln. Wenn du wenig eigene Ersparnisse hast, weil du nicht gearbeitet hast, ist das ein Weg, um sicherzustellen, dass du nicht ohne Altersvorsorge dastehst. Du kannst auch Anspruch auf eine eheliche Sozialversicherungsleistung haben, die auf der Berufslaufbahn deines Ex basiert, sobald du 62 Jahre alt bist, aber nur, wenn ihr mindestens 10 Jahre verheiratet wart.

Der Weg in den Ruhestand ist für Frauen deutlich steiler. Tatsächlich sind Frauen über 75 Jahre doppelt so armutsgefährdet wie Männer über 75, so ein aktueller Bericht des Senats. Aber indem du die Herausforderungen verstehst und weißt, welche Optionen verfügbar sind, kannst du viel tun, um dich davor zu bewahren. Wenn du es nicht bereits getan hast, nimm dir etwas Zeit, um die Zahlen durchzugehen und herauszufinden, wie viel du für den Ruhestand benötigst. Dann unternimm Schritte, um dein Ziel zu erreichen. Du schaffst das!

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Kailey Fralick auf Englisch verfasst und am 19.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!