The Motley Fool
Werbung

General Electric könnte sich gezwungen sehen, auf erneuerbare Energien zu setzen

Foto: The Motley Fool

Obwohl General Electric (WKN:851144) weltweit führend in der Windenergie ist, waren erneuerbare Energien immer ein relativ kleiner Teil des Unternehmens. Sie standen immer im Schatten von Kraftwerken, Öl und Gas, Luftfahrt, GE Capital und dem Gesundheitsbereich, die dem Unternehmen mehr Umsatz und Gewinn brachten.

Aber die heutigen operativen Probleme von GE rühren von denselben Unternehmensbereichen her, auf die GE früher hinsichtlich Wachstum und Gewinn angewiesen war. Kraftwerke befinden sich im strukturellen Niedergang, Öl und Gas waren nicht so profitabel wie erwartet und GE Capital ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Was noch zukünftiges Wachstumspotenzial bietet, ist ein starkes Luftfahrtgeschäft und das Geschäft mit erneuerbaren Energien, das seit Jahren im Hintergrund steht, jetzt aber für die Prime Time bereit sein könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

GE hat bereits eine dominante Stellung bei erneuerbaren Energien

Obwohl dieses Geschäftsfeld für General Electric nicht allzu groß ist, ist das Geschäft mit erneuerbaren Energien eines der wichtigsten weltweit. Allein im dritten Quartal 2018 erwirtschaftete das Segment erneuerbare Energien von GE einen Umsatz von 2,9 Mrd. US-Dollar oder eine durchschnittliche jährliche Summe von 11,6 Mrd. US-Dollar und übertraf damit das, was einige der größten Unternehmen der Welt für erneuerbare Energien in einem ganzen Jahr verdienen.

SPWR UMSATZ LETZTE ZWÖLF MONATE. DATEN VON YCHARTS.

GE könnte seine Größe auf verschiedene Weise nutzen. Es könnte seinen Weg zur Dominanz bei Solar-, Energiespeicher- und intelligenten Geräten finden. Das Unternehmen könnte auch GE Capital nutzen, um Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien zu entwickeln und zu bauen, die die Technologie anderer Unternehmen nutzen. Als bestehender Lieferant von Versorgungsunternehmen auf der ganzen Welt könnte GE auf bestehenden Beziehungen aufbauen, um sein Imperium für erneuerbare Energien auszuweiten.

Auch erneuerbare Energien könnten General Electric nutzen

Die erneuerbaren Energien stehen vor vielen Herausforderungen, denn die Technologie ist auf viele Unternehmen verteilt und die meisten Entwickler kommen nicht mit großartigen Bilanzen in die Branche, die solche Projekte langfristig brauchen.

Die Vereinigung mehrerer Technologiegruppen unter einem Dach könnte dazu beitragen, die Kosten für die technologieübergreifende Integration zu senken und einzigartige Produkt- und Dienstleistungsangebote auf den Markt zu bringen. Anstatt einen eigenständigen Solarpark anzubieten, könnte GE einen Solarpark mit Windturbinen und Energiespeichern an einem Standort bauen. Ein solches Projekt könnte es einem Bauherrn ermöglichen, einen gleichmäßigeren Stromfluss an Versorgungsunternehmen zu verkaufen anstatt nur die sehr variablen Stromflüsse aus Wind- und Solarprojekten.

Auf der Entwicklungsseite haben wir viel Bewegung gesehen, wie der Konkurs von SunEdison, die Flaute von SunPower und sogar die Reduzierung der Solarentwicklungen von SolarCity, einem Tochterunternehmen von Tesla, zeigen. GE Capital und die großartige Bilanz von GE könnten es dem Unternehmen ermöglichen, Projekte mit geringem Risiko zu entwickeln und Vermögenswerte gewinnbringend zu verkaufen. Wenn GE profitabel ist und Steuerschulden hat, könnte es sogar die Steuervergünstigungen, die mit der Entwicklung erneuerbarer Energien verbunden sind, für sich selbst nutzen und die Rendite weiter steigern.

Eine einzigartige Position für ein verzweifeltes Unternehmen

Nicht viele Geschäftsbereiche laufen heute gut bei GE und das könnte das Unternehmen zu einem seiner potenziellen Lichtblicke führen: den erneuerbaren Energien. Windkraft ist bereits ein bedeutendes Geschäft für General Electric und das Unternehmen könnte relativ kostengünstig einen Branchenführer wie SunPower oder First Solar mit Aktien erwerben (um eine weitere Aufblähung der Bilanz zu vermeiden) und so bedeutende Marktanteile gewinnen. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass sie 2019 auch profitabel sein werden, sodass sie die Gewinn- und Verlustrechnung von GE ergänzen und dem bestehenden Windgeschäft zusätzlich eine bessere Kostenstruktur verleihen könnten.

Insgesamt könnte die Branche der erneuerbaren Energien ein Unternehmen mit der Größe von GE gut gebrauchen, um zu helfen, mehr Anerkennung im Mainstream zu erlangen und sich hin zur Größe anderer Energiebranchen zu entwickeln. Große und kleine Unternehmen kaufen die Windturbinen von GE im Vergleich zu den preiswerteren Wettbewerbern aufgrund der Geschichte und der starken Markenbekanntheit. Vielleicht könnte GE seine Referenzen ähnlich nutzen, um die Entwicklung von Solar- und anderen erneuerbaren Energien zu unterstützen. Angesichts der Probleme, die GE mit einigen seiner alten Energiesparten hat, könnte es jetzt an der Zeit sein, in erneuerbare Energien zu investieren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und am 16.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla. The Motley Fool empfiehlt First Solar.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!