The Motley Fool

2 Dinge, auf die Investoren der Alibaba-Aktie 2019 unbedingt achten sollten

Foto: Getty Images

Das Börsenjahr 2018 war für die Aktien des chinesischen E-Commerce-Akteurs Alibaba (WKN: A117ME) ein eher durchwachsener Zeitraum. Seit Jahresanfang korrigierte die Aktie von 149,60 Euro auf inzwischen nur noch 125,30 Euro. Immerhin ein Einbruch von beachtlichen 16 %.

Doch Foolishe Investoren sollten diesen turbulenten Zeitraum nun besser ad acta legen und sich mit den weiteren Aussichten für diese weiterhin interessante Aktie beschäftigen. Im kommenden Jahr könnte es sich in diesem Sinne empfehlen, auf folgende zwei Aspekte ganz besonders zu achten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Wie wird Alibaba weiterhin wachsen?

Ein besonderes Augenmerk dürfte auch im kommenden Jahr wieder einmal das Wachstum verdient haben. Auch wenn Alibaba im aktuellen Geschäftsjahr innerhalb der ersten neun Monate aus Sicht der Umsätze weiterhin im soliden mittleren Prozentbereich wachsen konnte, zeigten sich viele Marktbeobachter zunächst enttäuscht. Vielen Investoren hat es nämlich ordentlich auf den Magen geschlagen, dass Alibaba für das Gesamtjahr 2018 in diesem Zuge seine Umsatzprognose um 4 bis 6 % nach unten korrigiert hat.

Entsprechend wichtig könnte das Wachstum in den kommenden zwölf Monaten werden. So mancher Marktteilnehmer könnte trotz der hohen zweistelligen Wachstumsraten nämlich allmählich zu zweifeln beginnen. Denn immerhin könnten die langsam nachlassenden Wachstumsraten ein erstes Anzeichen für einen Knick in der Wachstumsstory sein.

Nichtsdestoweniger sollte jedoch auch betont werden, dass der chinesische Internetmarkt auch weiterhin hohe Wachstumsraten in Gänze ermöglichen dürfte. Zwischen den Jahren 2017 und 2021 soll sich so der Umsatz im Onlinehandel auf rund 2,6 Billionen US-Dollar noch einmal verdoppeln. Das spräche zwar grundsätzlich dafür, dass Alibaba langfristig noch gute Wachstumsaussichten bevorstehen könnten.

Um die Gunst der Marktteilnehmer jedoch zurückzugewinnen, sollte Alibaba im kommenden Jahr unter Beweis stellen, dass es in seine Top-Wachstumsspur zurückfinden kann und die hohe Börsenbewertung von derzeit rund 350 Mrd. Euro gerechtfertigt ist. Um es an dieser Stelle ganz klar zu formulieren: Das Wachstum im neuen Börsenjahr 2019 dürfte auch weiterhin entscheidend für die Entwicklung des Aktienkurses sein.

2) Wie verläuft die internationale Expansion?

Entsprechend sollte man bei Alibaba auch darauf achten, wie sich der zweite Wachstumstreiber der internationalen Expansion im kommenden Jahr entwickeln wird.

Wie Alibaba unlängst verkündete, plant der Internetkonzern in Belgien einen ersten von insgesamt sechs globalen Handelsknotenpunkten zu errichten, mit deren Hilfe Alibaba künftig auch außerhalb Chinas seine Marktposition ausbauen möchte. Mit diesem rund 220.000 Quadratmeter großen Logistikstandort möchte Alibaba langfristig auch in Europa seine Waren innerhalb von lediglich drei Werktagen zu jedem Örtchen versenden können. Ein durchaus ambitioniertes Vorhaben.

Zudem ist Belgien das erste europäische Mitglied in Alibabas sogenannter eWTP(Electronic World Trade)-Plattform geworden, deren Ziel es letztlich sein soll, Handelsbarrieren zwischen Staaten abzubauen. Auch dieser diplomatische regulatorische Schritt könnte für den weiteren Erfolg von Alibaba entscheiden sein. Entsprechend gut wäre es für den chinesischen Konzern, wenn sich weitere Länder dieser Plattform anschließen würden.

Die internationale Expansion könnte daher für Alibabas weitere und langfristige Aussichten entscheidend werden. Und entsprechend sollten Investoren diesen Aspekt im kommenden Jahr bereits frühzeitig im Auge behalten.

Wachstum, Wachstum und noch mal Wachstum

Auch wenn Alibaba daher im aktuellen Börsenjahr etwas Federn lassen musste, könnte sich das 2019 bereits schon wieder ändern. Wichtig hierbei dürfte jedoch sein, dass Alibaba beim Wachstum glänzen wird und womöglich auch seine internationalen Expansionspläne tatkräftig angeht. Die letztlich ja auch auf weiteres Wachstum abzielen.

Sofern Alibaba hier jeweils liefern kann, dürfte das neue Börsenjahr vermutlich besser werden als das aktuelle. Doch das wird selbstverständlich die Zeit zeigen und daher dürfte es auch 2019 spannend weitergehen bei diesem interessanten E-Commerce-Akteur.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!