MENU

Wirecard, BASF und Lufthansa: 3 Aktien, die von der kommenden DAX-Erholung profitieren könnten

Foto: Getty Images

Eieiei. Der DAX ist in den vergangenen Handelstagen wieder ordentlich in den Korrektur-Modus hinüber getreten. Am Donnerstag notierte unser heimischer Leitindex sogar unter der glatten Marke von 11.000 Punkten. Viele Medien nehmen daher derzeit schon wieder das kritische Wörtchen Crash in den Mund.

Doch smarte, Foolishe und vor allem langfristig-denkende Investoren sollten sich auch in diesen Zeiten wieder bewusst werden, dass die meisten Korrekturen kürzer andauern, als man denkt, – und in diesem Sinne die Augen nach langfristigen Chancen offen halten.

Werfen wir daher heute einen Blick auf die Aktien von BASF (WKN: BASF11), Lufthansa (WKN: 823212) und Wirecard (WKN: 747206), die möglicherweise bei einer kommenden Erholungsbewegung unseren heimischen Leitindex langfristig anführen könnten.

1) Wirecard

Eine erste Aktie, die von einer kommenden DAX-Erholung profitieren könnte, ist die von Wirecard. Auch das Papier dieses innovativen Zahlungsabwicklers ist in den vergangenen Wochen und Monaten deutlich unter die Räder gekommen. Doch ist das natürlich bei weitem nicht das einzige Attraktivitätskriterium.

Nein, denn Wirecard könnte unterm Strich eine der interessantesten Wachstumsgeschichten innerhalb unseres Leitindex sein. Und das sogar möglicherweise noch über viele Jahre hinweg.

Bis zum Jahr 2025 möchte der Zahlungsdienstleister beispielsweise auf einen Umsatz in einer Größenordnung von 10 Milliarden Euro bei einem operativen Ergebnis in Höhe von 3,3 Milliarden Euro kommen. Zudem möchte Wirecard bis dahin ein Transaktionsvolumen von rund 710 Milliarden Euro abwickeln.

All das würde bei den aktuellen Geschäftszahlen einer Verachtfachung dieser operativen Kennzahlen darstellen, was die Wirecard-Aktie bis dahin also deutlich preiswert erscheinen lassen würde. Wer dementsprechend dieser Prognose seinen Glauben schenken mag, für den könnte dieser innovative Zahlungsdienstleister eine interessante Wahl sein.

2) Lufthansa

Eine zweite interessante Wahl könnte die Aktie der Lufthansa sein. Zwar kämpft die Fluggesellschaft momentan mit kleineren operativen Problemchen, wie dem wieder gestiegenen Ölpreis sowie hohen Flugausfällen im Sommer dieses Jahres, aber das hat dem Zahlenwerk bislang nicht geschadet.

Wie die Lufthansa nämlich bei ihren Zahlen für die ersten neun Monate verkündete, wird der Konzern voraussichtlich ein Ergebnis erzielen können, das lediglich leicht unter dem Vorjahreswert liegen dürfte. Auch wenn das durchaus einem kleinen Rückgang entspricht, liegt auch dieser Wert weiterhin nahe am Rekordwert des vergangenen Jahres.

Zudem wird die Lufthansa-Aktie gegenwärtig knapp unter Buchwert und mit einem 2018er-KGV von voraussichtlich lediglich vier bepreist. Für ein Unternehmen, das trotz kleinerer Baustellen operativ eigentlich in Topform ist, könnte das durchaus zu preiswert sein.

3) BASF

Eine dritte interessante DAX-Aktie für eine potenzielle DAX-Erholung könnte zudem noch BASF sein. Auch BASF kämpft momentan mit einigen schmerzhaften Einschnitten im operativen Geschäft. Derzeit steht beispielsweise die Produktion des Kunststoffvorproduktes TDI im Werk in Ludwigshafen aufgrund der niedrigen Pegelstände im Rhein still. Zudem dürften einige Investoren es dem Chemiekonzern verübeln, dass die Wachstumssparte Öl künftig ausgegliedert wird. Doch sollten smarte, Foolishe Investoren durchaus etwas weiter denken.

Die Aktie von BASF könnte nämlich auch in den kommenden Jahren weiterhin ein moderates Wachstum zwischen 3 % und 5 % im Jahr erreichen, was insbesondere deshalb so interessant ist, weil der aktuelle Kurssturz auch hier die fundamentalen Kennzahlen gedrückt hat.

Momentan wird die BASF-Aktie nämlich lediglich noch mit einem KGV von weniger als zehn bewertet und weist zudem eine Dividendenrendite von rund 5 % auf. Das ist durchaus preiswert im historischen Vergleich und möglicherweise eine attraktive, dividendenstarke Chance für alle langfristigen Investoren.

Augen auf!

Ja, die aktuellen Kurse korrigieren. Und ja, die meisten von uns dürften aktuell Geld verloren haben. Doch sollte man das beiseiteschieben. Denn allein im heimischen DAX dürften inzwischen schon wieder viele aussichtsreiche Chancen lauern, die lediglich von smarten Investoren eingesammelt werden müssen. Ob die Aktien von Wirecard, Lufthansa und BASF für dich dazu gehören, bleibt natürlich deine finale Entscheidung.

Doch auch die aktuelle Korrektur wird früher oder später zu Ende gehen. Wer schlau ist, positioniert sich daher möglichst frühzeitig.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.