The Motley Fool

6 Fälle, in denen Starbucks 2018 triumphiert hat

Foto: Starbucks

Starbucks (WKN:884437) hat gerade ein wichtiges Geschäftsjahr mit einem wieder beschleunigten Umsatz- und Gewinnwachstum pro Aktie abgeschlossen. Die solide Performance in diesem Zeitraum hat die Aktie in den letzten 12 Monaten um etwa 18 % ansteigen lassen – ein beeindruckender Wert, wenn man bedenkt, dass der S&P 500 in diesem Zeitraum nur um 2 % gestiegen ist.

Als Rückblick auf den starken Run findest du hier sechs Kennzahlen, welche die Dynamik des Kaffeegiganten widerspiegeln.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Filialumsätze um 2 % gestiegen

Starbucks‘ weltweite Filialumsätze stiegen im Geschäftsjahr 2018 um 2 %. Dies war vor allem auf einen Anstieg der durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde um 3 % zurückzuführen. Wichtig ist zu beachten, dass Starbucks das Jahr mit einem Umsatzwachstum beendete, das mit 3 % über diesem Durchschnitt lag.

2. Der Umsatz stieg um 10 %

Der Konzernumsatz stieg im Berichtsjahr um 10 %. Dies war eine deutliche Beschleunigung gegenüber dem 5-prozentigen Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2017 (7 % bereinigt um eine zusätzliche Woche im Geschäftsjahr 2016). Das starke Jahr wurde im vierten Quartal mit einem Umsatzwachstum von 11 % gegenüber dem Vorjahr beendet — ein Zeitraum, der durch eindrucksvolles Umsatzwachstum von 4 % in den USA unterstützt wurde.

3. Nicht-GAAP-Ergebnis je Aktie um 17 % gestiegen

Starbucks‘ Nicht-GAAP-Gewinn pro Aktie stieg um 17 % gegenüber dem Vorjahr auf 2,42 US-Dollar. Diese Wachstumsrate lag deutlich über dem 11-prozentigen Wachstum des Kaffeegiganten beim Nicht-GAAP-Gewinn pro Aktie im Geschäftsjahr 2017.

4. Das Treueprogramms erreichte 15,3 Millionen aktive Mitglieder

Die Zahl der Mitglieder des Kundentreueprogramms stieg im Jahresvergleich um 15 % auf 15,3 Millionen. Das ist das schnellste Wachstum, das Starbucks in den letzten sieben Quartalen im Vergleich zum jeweiligen Vorjahreszeitraum bei den aktiven Mitgliedern verzeichnet hat — deutlich über dem 11-prozentigen Wachstum, das Starbucks im vergangenen Jahr bei den aktiven Mitgliedern verzeichnet hatte.

5. Starbucks hat 10 Millionen digital registrierte Kunden

Bei den digitalen Aktivitäten von Starbucks im Geschäftsjahr 2018 stand die Entscheidung im Mittelpunkt, Beziehungen zu Kunden aufzubauen, die keine Mitglieder des Kundentreueprogramms sind. Starbucks nennt diese „digital registrierte Kunden“.

Im Rahmen dieser neuen Bemühungen wurden alle 10 Millionen digital registrierten Kunden, die im Geschäftsjahr 2018 gewonnen wurden, in den letzten beiden Quartalen des Geschäftsjahres gewonnen.

Diese Kunden spielten eine wichtige Rolle für den beschleunigten Mitgliederzuwachs des Kundentreueprogramms, denn das Unternehmen kann viele von ihnen in das Programm überführen.

6. Starbucks gab 8,9 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurück

Durch Dividenden und Aktienrückkäufe gab Starbucks im Geschäftsjahr 2018 den Aktionären einen Rekord von 8,9 Milliarden US-Dollar zurück. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den 2,5 Milliarden US-Dollar, die im Geschäftsjahr 2017 an die Aktionäre zurückgegeben wurden. Diese enorme Steigerung wurde von einer Dividendenerhöhung um 20 %, die ein Quartal früher kam als geplant, sowie von einem aggressiveren Aktienrückkaufplan getrieben.

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet Starbucks ein Umsatzwachstum von 5 % bis 7 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2018. Zugleich erwartet das Management ein starkes flächenbereinigtes Umsatzwachstum in seinen Läden von etwa 3 % bis 4 % im Vergleich zum Vorjahr. Das wäre eine Beschleunigung gegenüber dem Wachstum von 2 % im Geschäftsjahr 2018.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Starbucks.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 20.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!