The Motley Fool
Werbung

Frag einen Fool: Wenn der Markt zusammenbricht, welche Aktien werden am schlimmsten getroffen?

Foto: Getty Images

F: Welche Aktien entwickeln sich wahrscheinlich am schlechtesten, wenn der Markt einen großen Einbruch erleidet?
Um das vorab klarzustellen: Niemand kann wissen, wie sich eine Aktie bei einem hypothetischen Börsencrash entwickeln würde – es gibt einfach zu viele unternehmensspezifische Variablen.

Darüber hinaus werden viele Marktcrashs von einer bestimmten Branche ausgelöst. So ging der Crash von 2008 vom Finanzsektor und das Platzen der Dot-Com-Blase von 2000 vom Technologiesektor aus. In diesen Fällen waren vor allem Finanz- und Technologiewerte schwer betroffen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dem zufolge gibt es einige allgemeine Regeln.

Wenn der Markt zusammenbricht, neigen defensive Aktien dazu, sich am besten zu halten. Das sind Unternehmen, die ihre Einnahmequellen unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung bewahren. Versorgungsunternehmen und Verbrauchsgüter sind gute Beispiele für defensive Branchen.

Darüber hinaus tendieren Aktien mit stabilen und etablierten Dividenden dazu, sich in schwierigen Märkten besser zu entwickeln als ihre Nicht-Dividenden-Pendants. Dies liegt nicht nur daran, dass diese Unternehmen in der Regel relativ reif sind, sondern auch daran, dass die Renditen steigen, wenn die Aktienkurse fallen. Das kann dazu beitragen, eine schnelle Bodenbildung  für Dividendenwerte bei Marktcrashs zu schaffen.

Andererseits sind schnell wachsende, dynamische Aktien tendenziell am stärksten betroffen, insbesondere solche mit geringer oder gar keiner Rendite, die den größten Teil ihres Wertes aus dem Potential zur Umsatzsteigerung beziehen. Mit anderen Worten, denjenigen Aktien, die in wirtschaftlich boomenden Zeiten am besten abschneiden, geht es tendenziell am schlechtesten, wenn sich die Dinge ins Negative wenden.

Schließlich solltest du bedenken, dass dies nur allgemeine Anhaltspunkte sind. Eine der besten Maßnahmen, um sich auf einen Markteinbruch vorzubereiten, ist und bleibt, ein gut diversifiziertes Aktienportfolio zu pflegen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 26.10.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!