The Motley Fool

3 konservative Dividendenaktien für die nächsten 30 Jahre

Foto: Getty Images

Hast du schon Pläne für in 30 Jahren? Vielleicht eine etwas komische Frage, da dieser Zeitraum noch so weit weg erscheint. Daher werden viele vielleicht etwas vage an den wohlverdienten Ruhestand denken. Weiter dürfte bei vielen jedoch ein möglicher Gedankengang nicht reichen.

Beim langfristigen Investieren kann es sich aber manchmal anbieten, 10, 20 oder sogar 30 Jahre im Voraus zu denken. Denn immerhin wollen wir im Idealfall an der langfristigen Entwicklung einer Aktie partizipieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf drei Aktien, die man wohl die nächsten 30 Jahre halten kann, – sowie vor allem auf das zugrundeliegende Warum.

Österreichische Post

Da 30 Jahre eine wirklich lange Zeit sind, habe ich mich an dieser Stelle zunächst auf zwei Aktien konzentriert, die über sehr defensive und konservative Geschäftsfelder verfügen. Man ist fast geneigt zu sagen, sie sind langweilig.

Eine erste solche Aktie ist die Österreichische Post (WKN: A0JML5). Was das Unternehmen macht? Nun, es liefert Briefe und Pakete aus. Das ist vielleicht nicht gerade die spannendste Tätigkeit, aber durchaus zukunftsorientiert.

Was man nämlich bei einem so klassischen Geschäftsfeld nicht vergessen sollte, ist, dass es relativ krisenresistent ist. Briefe werden nämlich immer versendet – allein schon vom Verwaltungsapparat – und auch Pakete erfreuen sich in Zeiten des nach wie vor stark wachsenden E-Commerce-Trends einer kontinuierlich steigenden Nachfrage.

Selbst wenn ich daher den doch sehr weitsichtigen Blick von 30 Jahren in die Zukunft wage, sehe ich die Österreichische Post hier immer noch munter am Briefe und Pakete ausliefern. Und in der Zwischenzeit können sich Anleger Jahr für Jahr über eine innerhalb der letzten Jahre überraschend konstante Dividende von über 5 % erfreuen.

Waste Management

Die zweite sehr konservative Aktie heißt Waste Management (WKN: 893579). Wer des Englischen mächtig ist, wird bei diesem Namen schnell zu dem Ergebnis kommen, dass es sich hierbei um ein Unternehmen in der Müllverarbeitung handelt.

Genau genommen ist Waste Management ein sehr innovativer Müllentsorger in den Vereinigten Staaten. Sowohl die Größe des Unternehmens als auch regulatorische Eintrittsbeschränkungen in diesen Markt sorgen unterm Strich dafür, dass Waste Management in einer sehr komfortablen und konkurrenzarmen Situation ist.

Da Müll zudem ein „Produkt“ ist, das immer dort anfällt, wo es Menschen gibt, sehe ich auch hier ein sehr stabiles Geschäftsmodell. Zudem winkt hier ebenfalls eine recht stabile Dividendenstory mit derzeit 1,9 % Dividendenrendite. Tendenz vermutlich steigend.

BB Biotech

Auch wenn ich nicht unbedingt sagen würde, dass einzelne Biotech-Aktien regelmäßig sichere Kandidaten für die nächsten 30 Jahre sind, so bin ich dennoch felsenfest davon überzeugt, dass der Biotech-Bereich insgesamt in Zukunft relevant bleiben wird.

Wieso also nicht langfristig an der Entwicklung des gesamten Bereichs partizipieren? Genau das ist die Stelle, wo BB Biotech (WKN: A0NFN3) ins Spiel kommt. Bei BB Biotech handelt es sich nämlich um eine Beteiligungsgesellschaft, bei der ein Experten- und Analystenteam konsequent versucht, die besten Biotechperlen herauszufiltern. Grundsätzlich ist das ein zukunftsorientiertes Geschäftsmodell in einem zukunftsorientierten Markt.

Zudem winken auch bei BB Biotech üppige Kapitalrückführungen in Form von Dividenden und Aktienrückkäufen, was nicht weniger dazu beiträgt, dass die Beteiligungsgesellschaft zumindest für Laien der beste Weg sein könnte, um im Biotech-Bereich investiert zu sein.

Langweilig und diversifiziert…

Wenn es um Aktien für die nächsten 30 Jahre geht, zahlen sich meiner Meinung nach langweilige, aber dafür konservative und defensive Geschäftsfelder aus, genauso wie fachkundige und diversifizierte Beteiligungsgesellschaften in Zukunftsmärkten.

Ob diese Aktien jedoch auch zu dir und deinem Portfolio passen, ob sie zu den derzeitigen Bewertungen auch wirklich Käufe sind und ob auch du insgesamt zu derselben Auffassung kommst wie ich, bleibt natürlich dir überlassen. Aber immerhin kennst du nun drei in meinen Augen interessante Aktien für die nächsten Jahrzehnte, mit denen du dich etwas näher auseinandersetzen kannst.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!