The Motley Fool

Wird der Ölpreisrücksetzer dieses Unternehmen erneut auf Wachstum polen?

Quelle: Getty Images

Die Bautätigkeit ist tendenziell zyklisch und das stellt die Unternehmen, die Dienstleistungen und Unterstützung für Bauprojekte anbieten, vor Herausforderungen. Insbesondere MasTec (WKN: 861257) ist stark in der Öl- und Gasindustrie engagiert und die großen Rohölpreis-Schwankungen in den 2010er Jahren haben bei dem Unternehmen zu einer erheblichen Volatilität bei Umfang und Art der Geschäfte geführt.

Mit Blick auf den Finanzbericht für das zweite Quartal am Donnerstag (02.08.2018) erwarteten MasTec-Investoren stagnierende Erträge und sinkende Umsätze aufgrund projektspezifischer Timing-Probleme, hofften aber, dass sich das zukünftige Unternehmenswachstum beschleunigen würde. Die Zahlen von MasTec bestätigten diese Hoffnungen, da das Unternehmen den größten Auftragsbestand aller Zeiten auswies und damit die Chance, in naher Zukunft starke Umsatzzuwächse zu erzielen, erhöhte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie es MasTec erging

MasTec’s Ergebnis ist im zweiten Quartal von der erfreulicheren Entwicklung der letzten Quartale abgewichen. So sank der Umsatz um 14 % auf 1,62 Milliarden USD, was mehr als der von den meisten Investoren erwartete Rückgang von 5 % war. Auch der bereinigte Nettogewinn sank um fast 4 % auf 83,5 Millionen USD. Eine deutliche Verringerung der ausstehenden Aktien führte jedoch zu einem bereinigten Gewinn von 1,04 USD je Aktie und übertraf damit die Konsensprognose unter den Analysten um 0,01 USD.

MasTec’s großer Übeltäter blieb das Öl- und Gassegment. Dort ging der Umsatz um ein Drittel zurück und das bereinigte operative Vorsteuerergebnis sank sogar um mehr als 20 %. Das löschte die Zuwächse im Kommunikationsbereich, der ein Umsatzplus von 24 % verzeichnete, sowie im Segment Energieerzeugung und Industrie, wo sich Umsatz und Ergebnis mehr als verdoppelten, wieder aus. Auch das Segment der elektrischen Übertragungstechnik belastete das Ergebnis von MasTec mit einem moderateren Umsatzrückgang und einem Quartalsverlust.

Doch in puncto Auftragsbestand gab MasTec Anlass zur Hoffnung. Dieser stieg für die letzten 18 Monate auf einen Rekordwert von 7,7 Milliarden USD und in den letzten 12 Monaten um fast 50 %.

Es sind auch die Auftragsbestände, die CEO Jose Mas in seinen Kommentaren zum Quartal hervorhob. „Wie unser Rekord-Auftragsbestand zeigt,“ sagte Mas, „haben wir für 2019 und darüber hinaus gute Wachstumsaussichten.“ Er bemerkte auch, dass stärkere Leistungen in den Segmenten Kommunikation sowie Öl und Gas dazu beitrugen, das Ergebnis des Unternehmens zu verbessern.

Kann MasTec noch schneller vorankommen?

Im Detail betrachtet hat MasTec Grund zu der Annahme, bald ein besseres Wachstum zu erwarten. Finanzvorstand George Pita erklärte: „Wir erwarten im dritten Quartal 2018 einen verbesserten operativen Cashflow, da wir den Bedarf an Betriebskapital für kürzlich abgeschlossene große Öl- und Gasprojekte normalisieren“.

Darüber hinaus sollte MasTec in Erwartung eines Rekord-Cashflows für das Gesamtjahr in der Lage sein, seine Bilanz in eine gute Form zu bringen. Damit hat der Bauspezialist die Möglichkeit, strategische Konsolidierungschancen zu nutzen, einschließlich potenzieller Akquisitionen, die ihm in den kommenden Jahren zu einem deutlichen Wachstumsschub verhelfen könnten.

Vor diesem Hintergrund hat MasTec seine Jahresprognose nochmals angehoben. Das Unternehmen rechnet auf bereinigter Basis nun mit einem Gewinn von 3,67 USD je Aktie, was einer Steigerung von 0,02 USD gegenüber der vorherigen Schätzung entspricht. Der für das dritte Quartal erwartete 2 Milliarden-USD-Umsatz und ein bereinigter Gewinn von 1,26 USD je Aktie sollten MasTec’s Gesamtjahresausblick stützen.

Die MasTec-Aktionäre schienen weniger bereit, so weit in die Zukunft zu blicken, sondern konzentrierten sich lieber auf die kurzfristigen Rückgänge und dementsprechend verlor die Aktie nach der Veröffentlichung der Zahlen (Donnerstagnachmittag) am Freitag bis zum Mittag 3 %. Wenn das Unternehmen jedoch damit beginnt, den Rekord-Auftragsüberhang in Umsatz zu verwandeln, sollten die Probleme, die wir in letzter Zeit bei MasTec gesehen haben, endlich einem nachhaltigen Wachstum weichen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dan Caplinger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt MasTec-Aktien. 

Dieser Artikel von Dan Caplinger erschien am 03.08.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!