The Motley Fool

Shopify: 3 wichtige Zahlen, die es beim Gewinnbericht zu beachten gilt

Investoren freuen sich diesen Monat auf Gewinnberichte von Tech-Giganten wie Facebook und Apple, aber ein viel kleineres Start-Up könnte das interessanteste Unternehmen in Sachen Tech sein. Shopify (WKN:A14TJP) – eine Cloud-basierte E-Commerce-Plattform – ist in den letzten drei Jahren um 67 % und mehr als 400 % gestiegen.

Der geradezu explodierende Aktienkurs, der rapide steigende Gesamtumsatz und der steigende Umsatz mit Lösungen für Händler machen Shopify zu einem Wachstumswert in Reinform. Der Fluch einer erfolgreichen Wachstumsaktie sind natürlich die hohen Erwartungen, die mit der hohen Bewertung einhergehen. Das macht Shopifys Ergebnisse für das zweite Quartal besonders interessant.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier einmal eine Vorschau auf drei Kennzahlen, die Investoren auf dem Zettel haben müssen.

1. Umsatzwachstum

Als Wachstumswert wollen Investoren vor allem das Umsatzwachstum von Shopify wissen. Sollte sich das Umsatzwachstum schneller als erwartet verlangsamen, könnte dies dazu führen, dass Investoren das Vertrauen in das längerfristige Wachstumspotenzial von Shopify verlieren.

Im letzten Quartal von Shopify stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 68 %. Da sich dieses Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 71 % im vierten Quartal und 72 % im dritten Quartal verlangsamt hat, wird sich der Umsatz im zweiten Quartal voraussichtlich wieder verlangsamen. Die Konsensschätzung der Analysten sieht für das zweite Quartal einen Umsatz von 235 Millionen Dollar vor, was eine Steigerung des Umsatzes um 55 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Die Konsensschätzung der Analysten für den Umsatz im zweiten Quartal liegt am oberen Ende der Prognose zwischen 230 und 235 Millionen Dollar.

2. Umsatz mit Abonnementlösungen

Abo-Lösungen hatten einen Anteil von 47 % am Gesamtumsatz von Shopify. Im ersten Quartal lag dieser mit 100,2 Millionen Dollar Wert 61 % über dem Vorjahr. Shopify sagte, dass dieses Wachstum durch ein starkes Wachstum der Zahl der Händler, die die Plattform nutzen, getrieben wurde.

Allerdings dürfte sich dieses Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal weiter verlangsamen. Denn im Q4 waren es noch 67 % Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal. Heißt: sequentiell geht es weiter bergab.

3. Umsatz mit Merchant Solutions

Der Bereich Merchant Solutions von Shopify konnte Quartal einen erfreulichen Anstieg verzeichnen. Waren es im Q4 noch 74 % Anstieg gegenüber dem Vorjahr, waren es im Q1 dann 75 %.

Das Umsatzwachstum bei Merchant Solutions im ersten Quartal wurde durch einen Anstieg des Brutto-Warenvolumens (GMV) für Shopify Payments und der Einnahmen aus Versand und Shopify Capital, die sich mehr als verdoppelt haben, getrieben. Sol ließ es das Management im ersten Quartal des Unternehmens verlauten.

Shopify Capital hat im ersten Quartal des vergangenen Jahres Barkredite im Wert von 60,4 Millionen Dollar bereitgestellt. Im Q1 des Vorjahres waren es noch 19,9 Millionen Dollar. Darüber hinaus erreichten die kumulierten Barvorschüsse an Händler 230 Millionen Dollar, im Q1 2017 waren es noch 63,5 Millionen Dollar.

Kann Shopify seine starke Dynamik bei den Umsätzen mit Merchant Solutions beibehalten? Mit mehr als der Hälfte des Gesamtumsatzes könnte das Wachstum sogar dazu führen, dass der Gesamtumsatz über den Erwartungen von Shopify für das Quartal liegt.

Das Unternehmen wird seine Ergebnisse für das zweite Quartal am Dienstag, dem 31. Juli, bekannt geben. Das Unternehmen wird am selben Tag um 8:30 Uhr EDT eine Konferenz abhalten, um seine Ergebnisse zu diskutieren.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Facebook und Shopify.

Dieser Artikel von Daniel Sparks erschien am 24.7.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!