The Motley Fool

1 heiße Aktie, die ich im Juli kaufe

Eine Person besucht eine Website. Sie sucht nach etwas. Sie kann es nicht sofort finden. Sie verlässt die Website, um nie wieder zurückzukehren.

Wie oft ist das schon passiert? Wie viele Kunden haben Unternehmen schon aufgrund von E-Commerce-Problemen verloren, die ihnen gar nicht bewusst waren? Die ehrliche Antwort: Sie werden es vielleicht nie erfahren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber diese Zeiten sind nun vorbei. Die heiße Aktie, die ich diesen Monat kaufe – New Relic (WKN: A12FNA) – wendet diese Vertriebssprobleme in Gründe, über 17.000 zahlende Kunden zu feiern.

Vor 20 Jahre hatten die ehemals kleinen IT-Abteilungen der Unternehmen vergleichsweise bescheidene Aufgaben. Aber mit dem Aufstieg des Internets, der Explosion des Mobile Computing und dem Beginn der Ära der Apps, werden diese Abteilungen gefordert, viel mehr zu tun. Ihre Mitarbeiterzahl ist zwar gestiegen, aber sie haben im Allgemeinen nicht mit dem Wachstum der EDV-Anforderungen Schritt gehalten – was bedeutet, dass viele dieser Abteilungen überfordert sind.

New Relic hat Pionierarbeit in einer Nische – Application Performance Monitoring (APM) – geleistet sowie eine Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung geliefert, die die Belastungen der IT-Abteilungen deutlich verringern kann.

Das Unternehmen wird nach wie vor von Gründer Lewis Cirne geführt. Er besitzt 17,4 % der Aktien und erhält begeisterte Kritiken. Auf Glassdoor hat er von seinen Mitarbeitern 95 % Zustimmung bekommen. Das Unternehmen hat auf der Website insgesamt starke 4,2 von 5 Sternen erhalten. Das erklärt, warum ich froh bin, jetzt neben diesem Firmeninhaber und seinen motivierten Mitarbeitern investieren zu können, obwohl die Aktie im letzten Jahr schon um 130 % gestiegen ist.

Unbestrittenes Momentum

Mit der New Relic-Plattform setzt das Unternehmen einen Fuß in viele IT-Abteilungen. Dabei werden tonnenweise Daten zerlegt und in einem leicht verständlichen Übersichtsfenster angezeigt, das in Echtzeit überwacht werden kann. Oftmals testen Unternehmen die Lösung mit dem Flaggschiff-Produkt: New Relic APM.

Während die Kunden mit APM vertrauter und zufriedener werden, können neue Angebote unterbreitet werden: New Relic Mobile (Überwachung mobiler Anwendungen), New Relic Browser (zeigt, wie das Erlebnis für einen Besucher Ihrer Website ist), New Relic Synthetics (Simulation einer neuen Software vor der Bereitstellung), New Relic Infrastructure (erhöhte Transparenz über die gesamte Infrastruktur) und New Relic Insights (Big Data Analytics).

In den vergangenen fünf Jahren konnte das Unternehmen ein beeindruckendes Umsatzwachstum erzielen.

Chart of New Relic revenue over past five years

Vom Author erstellt. Datenquelle: SEC Filings

Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der kostenpflichtigen Konten um 87 % auf 17.000. Überraschenderweise ist dies aber nicht einmal mein Lieblingsabschnitt der jungen Geschichte von New Relic.

Einbettung in die Unternehmens-DNA des Kunden

Eine großartige Lösung für einen wachsenden Markt zu finden, ist fantastisch. Aber wenn das Unternehmen, in das du investierst, keinen erkennbaren Burggraben besitzt, wird die Konkurrenz schließlich den ersten Vorteil aufzehren. Das ist der Grund, warum Burggräben wichtig sind – sie helfen das Territorium zu schützen.

New Relic besitzt einen Burggraben: Es wird immer mehr in die operative DNA ihrer Kunden eingebettet. Sobald eine IT-Abteilung auf die Plattform von New Relic geschult ist und die Anwendung in mehreren Niederlassungen eines Unternehmens eingesetzt wird, steigen die Umstiegskosten stark an.

Keine Kennzahl verdeutlicht dies besser als die auf Dollar basierende Nettoexpansionsrate (DBNE) des Unternehmens. Dabei wird im Wesentlichen der Gesamtumsatz einer Kundengruppe im ersten Jahr mit dem Gesamtumsatz derselben Kundengruppe im zweiten Jahr verglichen. Wenn die Rate unter 100 % fällt, bedeutet das entweder, dass die Kunden gehen oder dass sie die Zahl der New-Relic-Lösungen, die sie verwenden, reduzieren. Wenn sie nach oben geht, baut das Unternehmen seine Präsenz in den IT-Abteilungen dieser Unternehmen aus.

Messgröße
2013 2014 2015 2016 2017
DBNE 116 % 130 % 140 % 133 % 141 %

Quelle: SEC Filings

Die annualisierte DBNE am Ende der Geschäftsjahre für New Relic ist unglaublich stark und zeigt, dass sich Kunden für immer mehr Add-ons anmelden, nachdem sie das Flaggschiff New Relic APM verwendet haben.

Sich verbessernde Fundamentaldaten

Bei SaaS-Unternehmen mit den Eigenschaften von New Relic mache ich mir keine allzu großen Sorgen um die Bewertung und Rentabilität. Dennoch verstehe ich, warum sie für andere Investoren wichtig sind.

Aus dieser Sicht mag New Relic zu teuer erscheinen. Es erwirtschaftet noch keinen Gewinn und handelt zum 425-fachen des freien Cashflows – aber die Trends stehen eindeutig günstig für New Relic.

  • Das Unternehmen verfügt über 248 Millionen USD an Barmitteln/Investments und keine langfristigen Verbindlichkeiten.
  • Im vergangenen Jahr wurde der freie Cashflow mit 14 Millionen USD erstmals positiv.
  • Nach dem Ausstieg aus der aktienbasierten Vergütung haben sich die operativen Margen deutlich verbessert – der Non-GAAP-Verlust des Unternehmens betrug im vergangenen Jahr lediglich 1,75 % des Umsatzes. Vor drei Jahren lag er noch bei 24,47 % des Umsatzes.

Aus all diesen Gründen werde ich, wenn es die Handelsregeln von Motley Fool erlauben, Aktien von New Relic in mein eigenes Portfolio aufnehmen. Sie werden aber weniger als 2 % meines Depots einnehmen – da es ein kleiner Wert ist, der für Volatilität anfälliger ist, und einer, den ich zum ersten Mal kaufe – aber, wenn es weiter gut läuft, werde ich für Zukäufe offen sein. Ich denke, du solltest das Gleiche tun.

 

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Brian Stoffel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt New Relic.

Dieser Artikel von Brian Stoffel erschien am 19.07.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!