The Motley Fool

Apple vs. Amazon: das Rennen um 1 Billion US-Dollar wird heißer

Die Aktien von Amazon.com (WKN:906866) haben dieses Jahr schon viel gerissen und sind in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 um 45 % gestiegen. Auch Apple (WKN:865985) bewegt sich stetig höher, wenn auch langsamer. Die Aktienperformance des E-Commerce-Giganten liebäugelt jetzt mit einer Marktkapitalisierung von 900 Mrd. US-Dollar. Damit befindet sich Amazon im Rennen gegen den Mac-Hersteller um die mythische Bewertung von 1 Billion US-Dollar, die bisher noch kein Unternehmen in der Geschichte erreicht hat … noch nicht.

Die Marktkapitalisierung von Amazon liegt immer noch gut 50 Mrd. US-Dollar hinter der von Apple zurück, doch dieses Rennen wird immer spannender.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Apple Marktkapitalisierung, Daten von YCharts.

Vergleich der beiden Technologie-Giganten

Obwohl die Gesamtbewertungen der beiden Unternehmen ähnlich sind, könnten ihre Fundamentaldaten nicht unterschiedlicher sein. Apple ist das profitabelste Unternehmen der Welt und erwirtschaftet in einem Quartal oft mehr Nettoeinnahmen als Amazon in seiner gesamten Laufbahn. Im ersten Quartal 2018 hatte Amazon 9,6 Mrd. US-Dollar Nettoeinnahmen seit seiner Gründung erwirtschaftet. Apple übertrifft diese Rendite regelmäßig jedes Quartal. Allein im vierten Quartal war der Gewinn von Apple mehr als doppelt so hoch (20 Mrd. US-Dollar).

Datenquelle: SEC-Angaben. Grafik: Autor. Amazons bisherigen Erträge bis Q1 2018.

Hier ist eine Momentaufnahme der Gewinn- und Verlustrechnung der einzelnen Unternehmen im vergangenen Jahr.

Kennzahl Apple Amazon
Umsatz 247,4 Mrd. USD 193,2 Mrd. USD
Bruttogewinn 94,8 Mrd. USD 44,6 Mrd. USD
Betriebsergebnis 66,1 Mrd. USD 5 Mrd. USD
Reingewinn 53,3 Mrd. USD 3,9 Mrd. USD
Bruttomarge 8,3 % 19,6 %
Operative Marge 26,7 % 1,7 %
Nettomarge 21,6 % 0,7 %

Datenquelle: Morningstar. Alle Zahlen auf 12-Monats-Basis.

Es gibt eine bemerkenswerte Ähnlichkeit. Jedes Mal, wenn es Spekulationen darüber gibt, dass eines der beiden Unternehmen in einen neuen Markt eintritt, werden die Anteile der etablierten Unternehmen in diesen Märkten ausverkauft, da die Anleger befürchten, dass sie mit einem der beiden Unternehmen konkurrieren müssen. Allerdings betritt Apple nicht sehr oft neue Märkte, in der Regel nur alle paar Jahre, während Amazon weiterhin in zahlreiche Märkte expandiert, was zum sogenannten „Amazon-Effekt“ führt.

Der starke Kontrast in den Finanzkennzahlen bedeutet auch, dass die jeweiligen Bewertungskennzahlen der einzelnen Unternehmen ebenfalls Welten voneinander entfernt sind. Apple ist unglaublich billig in Bezug auf fast jede Bewertungskennzahl und wird deutlich billiger als der S&P 500 gehandelt. Amazon hingegen sieht bedeutend teurer aus. Allerdings kann die Premium-Bewertung von Amazon teilweise mit einem deutlich stärkeren Umsatzwachstum gerechtfertigt werden, auch wenn der Umsatz von Amazon immer noch hinter dem von Apple zurückbleibt.

Kennzahl Apple Amazon
Kurs-Gewinn-Verhältnis 17,7 290,6
KUV-Verhältnis 3,6 4,6
Kurs/Cashflow-Verhältnis 14,1 56,4
Umsatzwachstum 1,5 % 35,5 %

Datenquelle: Reuters. Alle Zahlen auf 12-Monats-Basis.

Die Investoren lieben Gewinn und Wachstum, und jedes der beiden Unternehmen verkörpert das eine oder das andere Doch welches wird als erstes die Marke von 1 Billion US-Dollar knacken?

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Apple. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar 2020 150 USD-Calls auf Apple und Short Januar 2020 155 USD Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu, CFA auf Englisch verfasst und am 19.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!