The Motley Fool

3 Tech-Aktien mit hohem Dividendenertrag

Foto: Getty Images

Tech-Aktien mit hohen Dividenden sind nicht gerade leicht zu finden. Tech-Unternehmen sind für ihr Wachstum bekannt und geben ihre Gewinne, wenn es diese überhaupt gibt, für Wachstumstreiber wie Forschung und Entwicklung, Marketing oder Expansion aus.

Allerdings findet man hier und da dann doch attraktive Renditen. Im Folgenden erklären Fools, warum AT&T (WKN:A0HL9Z), Verizon (WKN:868402) und der Gadget-Hersteller Garmin (WKN:A1C06B) interessant für alle sind, die auf der Suche nach einer Dividende in der Tech-Welt sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Deal!

Danny Vena (AT&T): Der Riesen-Deal, der schon lange im Gange war, wurde endlich genehmigt: AT&T übernimmt Time Warner (WKN:A0RGAY). Der für den Fall zuständige US-Bundesrichter entschied am Dienstag, dass die Fusion vorankommen könnte und lehnte die gegenteilige Empfehlung des Justizministeriums nachdrücklich ab.

Die Unternehmen stimmten ursprünglich der Fusion im Oktober 2016 zu und beabsichtigten, die drahtlosen AT&T- und Pay-TV-Funktionen mit der Content-Erstellung und dem Medienangebot von Time Warner zu vereinen. Dieses schließt die Rosine, den äußerst angesehenen Kabelkanal HBO, mit ein. Die Kombination dieser Dienste wird es dem neuen Unternehmen ermöglichen, in einer Welt, in der Kabelfernsehen immer unwichtiger wird und die Verbraucher zunehmend auf Streaming-Dienste setzen, besser zu konkurrieren.

Durch den Zusammenschluss erhält AT&T eine Bibliothek mit eigenen hochwertigen Inhalten sowie die Möglichkeit, diese auf allen Geräten an Kunden zu bringen. Mit DirecTV ist AT&T bereits der zweitgrößte Pay-TV-Anbieter und der zweitgrößte Mobilfunkanbieter. Mit dem weltgrößten TV- und Filmstudio wird nun ein größerer Teil der Inhalte sowie das Auslieferungssystem gesteuert. AT&T erwartet, in den ersten drei Jahren mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Kostensynergien zu erzielen. Darüber hinaus plant das Unternehmen noch in diesem Jahr die Einführung von 5G im mobilen Internet, was zu einer Steigerung der Kundenzahlen führen könnte.

Die Unsicherheit bezüglich der Fusion und der sich entwickelnden Medienlandschaft hat die Bewertung von AT&T belastet, die derzeit weniger als das Zehnfache der Gewinnschätzungen beträgt. Der rückläufige Aktienkurs hat die Dividendenrendite des Unternehmens mit derzeit beachtlichen 5,8 % erhöht. AT&T hat jedoch kürzlich Unterstützung für die Zukunft der Dividende signalisiert, die Ausschüttung um 2 % erhöht und ihren Status als Dividendenaristokrat beibehalten.

Auch wenn nicht alles rosig ist und ein bisschen Unsicherheit bleibt, hat AT&T seine Zukunft dann doch in den eigenen Händen, und Investoren bekommen eine schöne Rendite.

Dieses Unternehmen kombiniert eine hohe Ausschüttung mit viel Potenzial

Chris Neiger (Verizon): Die größte Wireless-Anbieter der USA hat viel zu bieten für Dividendeninvestoren. Das fängt mit einer großen Rendite von 4,95 % und 11 aufeinander folgenden Jahren Dividendenwachstum an. Das Unternehmen stieg an die Spitze des Sektors der drahtlosen Dienste auf, indem man die Konkurrenten mit modernster Technologie übertrifft – und Verizon ist drauf und dran, das Gleiche wieder zu tun.

Die nächste Entwicklung heißt 5G, und Verizon hat dabei einen Vorsprung, ähnlich wie schon bei 4G. Das Unternehmen hatte in diesem Jahr bereits eine Handvoll 5G-Tests in den USA angekündigt, und der Telekommunikationsriese strebt eine kommerzielle Freigabe seines 5G-Netzes in vier Städten bis Ende dieses Jahres an. 5G wird nicht nur schnellere und zuverlässigere Mobilfunkdienste bringen, sondern auch dazu beitragen, andere Dienste wie die Fahrzeugtelematik, die Verizon bereits anbietet, zu erweitern.

Das Unternehmen machte deutlich, dass 5G ein großer Teil der Zukunft sein wird, als es Anfang dieses Monats bekannt gab, dass im August der Technologiechef Hans Vestberg Lowell McAdams als CEO ablösen wird. Vestberg war für die mobilen 5G-Tests von Verizon verantwortlich, und die Beförderung zeigt, dass Verizon diese neue Innovation als strategischen Teil seines Geschäfts betrachtet.

Aber Verizon hat noch andere Möglichkeiten als bloß 5G. Das Unternehmen kaufte im Jahr 2015 AOL und im vergangenen Jahr dann noch Yahoo!, so dass man das Geschäft mit mehr Content erweitern konnte. Die beiden Unternehmen sind nun Teil von Verizon’s Oath Media Company, die im letzten Quartal einen Umsatz von 1,9 Milliarden Dollar erwirtschaftet hat. Verizon setzt darauf, dass man nicht nur als Mobilfunkanbieter, sondern auch als Content-Provider dominieren kann. Das könnte ein kluger Schachzug sein, wenn sich die Medienlandschaft weiter konsolidiert.

Der Aktienkurs von Verizon war im vergangenen Jahr eher auf und ab, aber Einkommensanleger sollten die 5G- und Content-Chancen des Unternehmens im Auge behalten. Verizon ist bereits auf dem richtigen Weg, um seine Konkurrenten beim Thema 5G zu übertreffen, und der neue CEO könnte sich in den nächsten Monaten noch stärker konzentrieren. Darum sollten Investoren, die auf der Suche nach einer High Yield Tech-Aktie sind, die noch richtig Potenzial hat, Verizon auf dem Schirm haben.

Es geht voran

Jeremy Bowman (Garmin): Garmin hat man am ehesten mit GPS-Geräten in der Vor-Smartphone-Ära assoziiert. Tatsächlich erreichte die Aktie 2007 ihren Höhepunkt, aber der selbstbewusste Gadget-Hersteller hat sich neu erfunden und ist jetzt auf Geräte für Aktivitäten wie Angeln, Golf, Fitness und Luftfahrt spezialisiert. Dank dieser Diversifikation sieht die Aktie wieder attraktiv aus.

Garmin ist in fünf Segmenten tätig – Auto, Outdoor, Fitness, Luftfahrt und Marine – und keine einzige Kategorie machte im letzten Jahr mehr als 25 % des Umsatzes aus. Die Verkäufe im Bereich Auto, der hauptsächlich aus GPS-Geräten besteht, sind im Laufe der Jahre stetig zurückgegangen, aber die anderen Kategorien sind gewachsen. Im vergangenen Jahr trug der Bereich Auto nur 10 % zum Betriebsergebnis bei. Damit hat das Unternehmen den größten Teil dieses Rückgangs verkraftet, und die finanzielle Performance sollte sich von hier aus kontinuierlich verbessern. Im letzten Quartal des Unternehmens stieg die Bruttomarge von 58,1 % auf 60 % und der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg um 31 % auf 0,68 Dollar. Mit einer operativen Marge von 20 % ist das Unternehmen sehr profitabel, und diese Margen dürften sich im Zuge der Abkehr vom Auto weiter erhöhen.

Die Aktie von Garmin entwickelte sich im vergangenen Jahr besser als der S&P 500 und erzielte einen Zuwachs von 18 %. Das Unternehmen erhöhte seine Ausschüttung zum ersten Mal seit drei Jahren in diesem Jahr um 4 % auf 0,53 Dollar pro Quartal, ein Zeichen dafür, dass das Management zuversichtlich ist, was das zukünftige Wachstum des Unternehmens angeht. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 16,6 und einem soliden Wachstum sieht Garmin wie eine großartige Portfolioergänzung für alle Anleger aus, die nach Tech-Aktien suchen, die eine Dividende zahlen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Verizon. Dieser Artikel von Jeremy Bowman erschien am 15.6.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!