MENU

Allianz-Aktie im Dividendencheck: Existiert noch Raum für weiteres Wachstum?

Foto: Getty Images

Nach der Dividendensaison ist vor der nächsten Dividendensaison! In diesem Sinne werden wir uns in den kommenden Wochen einige beliebte, ansprechende und anderweitig attraktive Dividendenaktien aus dem DAX und anderen Indices vornehmen, um zu schauen, wo ein Ende der bisherigen Dividendenentwicklung noch nicht erreicht sein muss.

Heute im Fokus: die Aktie der Allianz (WKN: 840400). Als Analysewerkzeug werden wir wieder einmal das magische Dreieck der herausragenden Dividenden nutzen, sowie zusätzlich das letzte Ausschüttungsverhältnis gemessen am Gewinn in den Blick nehmen.

Mal sehen, wie letztlich das Fazit bei dem Versicherer aus München ausfallen wird.

Die Dividendenrendite

Anfangen wollen wir natürlich wieder mit dem, was es derzeit denn hypothetisch zu holen gäbe. Für das letzte Geschäftsjahr 2017 zahlte die Allianz eine Dividende je Anteilschein in Höhe von runden 8,00 Euro aus. Das entspräche bei einem momentanen Kurs von 180,24 Euro (04.06.2018) einer Dividendenrendite von 4,43 %.

Damit kann die Allianz vergleichsweise mit einer hohen Dividendenrendite auftrumpfen. Doch die Dividendenrendite ist selbstverständlich nicht alles, worauf smarte Einkommensinvestoren bei ihrer vertieften Analyse achten sollten.

Die Dividendenkonstanz und das Dividendenwachstum

Ein weiterer Indikator für die kommenden Dividendenausschüttungen kann auch das Dividendenwachstum sowie die bisherige Konstanz der Ausschüttungen sein.

Die Allianz sah sich zuletzt gezwungen, ihre Dividende im Zuge der Finanzkrise zu senken. Von der Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2007 in Höhe von 5,50 Euro je Anteilschein ging es im Folgejahr runter auf lediglich noch 3,50 Euro. Seitdem hat die Allianz ihre Dividende allerdings konsequent zumindest konstant gehalten.

Im Endeffekt gab es in den Folgejahren nach der letzten Senkung sogar insgesamt 7 Erhöhungen, wodurch die Dividende nunmehr bis auf das aktuelle Niveau in Höhe von 8,00 Euro je Aktie angehoben wurde. Das entsprach einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 8,61 %.

Das Ausschüttungsverhältnis

Doch reicht die Dividendenhistorie selbstverständlich nicht aus, um vollumfänglich beurteilen zu können, ob hier das Ende der Fahnenstange bald erreicht sein könnte. Werfen wir in diesem Sinne zuletzt noch einen Blick auf das Ausschüttungsverhältnis, auf das die Allianz bei ihrer Dividende für das Geschäftsjahr 2017 gekommen ist, und erweitern somit den Analysekreis noch um ein paar Fundamentaldaten.

Der besagten Dividende in Höhe von 8,00 Euro stand im Kontext der Ausschüttungsquote ein Gewinn je Aktie in Höhe von 15,24 Euro gegenüber. In Anbetracht dieses Wertes kam die Allianz hierbei auf eine Ausschüttungsquote von knapp 53 %.

In meinen Augen ist dieser Wert relativ moderat. Zwar zeigt die Allianz damit, dass gegenwärtig bereits viel (um genau zu sein knapp die Hälfte) des Gewinns für die Dividende verwendet wird, jedoch lässt dieses Ausschüttungsverhältnis auch noch Raum für weiteres Dividendenwachstum übrig.

Zumal die Allianz auch in diesem Jahr durchaus das Potenzial hat, operativ noch mal ein kleinwenig draufzulegen, wie die derzeitigen eigens herausgegebenen Prognosen unterstreichen.

Foolisher Schlussstrich

Insgesamt würde ich daher sagen, dass der Allianz durchaus noch das eine oder andere Jahr an Dividendenerhöhungen bevorstehen könnte. Das Ausschüttungsverhältnis ist moderat, das Wachstum der vergangenen Jahre moderat bis attraktiv und seit der letzten Finanzkrise hat die Allianz – egal ob bewusst oder unbewusst – an ihrem Image als verlässlicher Dividendenzahler gearbeitet.

Nichtsdestoweniger dürfte bei den Münchenern natürlich auch viel von dem operativen Verlauf der nächsten Quartale und Geschäftsjahre abhängen. Und die können, gerade bei Versicherern, kurzweilig schwer vorhersehbar sein, weshalb ich mich abschließend nicht verbindlich festlegen möchte.

Wie du 1 Million an der Börse machst

Nur 9 Schritte, kann es so einfach sein? Erfahre in diesem Sonderbericht, Wie du 1 Million an der Börse machst: eine Anleitung in 9 Schritten, worauf du dich konzentrieren musst, wenn du Millionär werden möchtest. Dies ist eine Strategie auch für Phasen, an denen die Börse nur seitwärts läuft. Lies jetzt das komplette Know-How in diesem Bericht, zusammengestellt von den Profis von Motley Fool! Klick hier, um kostenlosen Zugang zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.