The Motley Fool

BMW-Aktie vor der Dividende: Schnell noch zugreifen?

Foto: Getty Images

Am 17.05.2018 ist es auch bei BMW (WKN: 519000) soweit: Der Premium-Autokonzern lädt zur diesjährigen Hauptversammlung ein. Für alle Investoren, die Anteile von BMW in ihrem Portfolio haben, bedeutet das vor allem, dass in den darauffolgenden Tagen die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 auf den jeweiligen Verrechnungskonten gutgeschrieben wird.

Wie du unter anderem hier nachlesen kannst, wird BMW voraussichtlich 4,00 Euro je Aktie ausschütten, wodurch die Aktie bei einem Kurs in Höhe von 91,02 Euro (20.04.2018) eine Dividendenrendite von 4,39 % aufweisen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch sollten sich alle bislang nicht Investierten diese Ausschüttungen vor dem nahenden Dividendentermin noch sichern?

Was dafür sprechen könnte

Die Dividende ist selbstverständlich nicht alles. Viel mehr sollte auch eine Investition in Dividendenaktien nur dann getätigt werden, wenn man vom Gesamtpaket der Aktie überzeugt ist. Und gewiss kann die BMW-Aktie auch hier so manches liefern, das zunächst vielversprechend aussieht.

Zum einen wäre hier der Absatz des vergangenen Jahres. Auch wenn Daimler (WKN: 710000) BMW zuletzt deutlich die Rücklichter gezeigt hat, konnte BMW dennoch wichtige Meilensteine im abgelaufenen Geschäftsjahr verzeichnen. So wurden im vergangenen Jahr insgesamt rekordverdächtige 2,46 Millionen Einheiten der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce verkauft. Das war letztlich ein Plus von rund 4,2 % im Jahresvergleich.

Trotz dieses soliden Wachstums wird die Automobil-Aktie vergleichsweise niedrig bewertet. Bei einem 2017er Gewinn je Aktie in Höhe von 13,12 Euro je Anteilschein beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei dem oben genannten Kurs gerade einmal knapp sieben.

Prinzipiell gibt es daher, wie gesagt, so manchen Reiz, der auch neben der üppigen Dividende von der Aktie ausgeht. Zumindest wenn man überzeugt ist, dass das aktuelle Absatzniveau zumindest gehalten werden kann oder gar noch weiter im Begriff ist zu wachsen.

Was dagegen sprechen könnte

Aber es gibt auch so manche kritischen Knackpunkte, die alle Investoren auf dem Schirm haben sollten. Wäre BMW eine klare, preiswerte Angelegenheit, würde die Aktie selbstverständlich nicht zu der aktuellen fundamentalen Bewertung gehandelt werden.

Wie jeden anderen Autobauer umkreist auch BMW momentan eine Dunstwolke aus großen, strategischen Fragezeichen. Die Automobilindustrie befindet sich, wie du vielleicht schon weißt, derzeit nämlich in so manchem Wandel.

Stichworte wie Elektromobilität, Abo-Modelle für Automobile, Mobilitätsdienstleister, Car-Sharing und dergleichen bilden gegenwärtig das Umfeld der Branche ab. Wer hier mit seiner Strategie gewinnt oder verliert, dürfte die Zeit zeigen.

Hinzu kommt selbstverständlich noch das Risiko eines Wirtschaftsabschwungs. Sollte die Weltwirtschaft innerhalb der nächsten Monate oder Jahre ins Stocken geraten, dürfte das gewiss den Absatz der Autobauer wieder verlangsamen. Das sollten alle Interessenten ebenfalls auf dem Schirm haben.

Unter dem Foolishen Strich…

BMW besitzt gewiss so manche Reize, die man prinzipiell gerne mitnimmt. Eine hohe Dividendenrendite sowie ein starkes Wachstum allein in den letzten zwölf Monaten und eine optisch zunächst preiswerte, fundamentale Bewertung bilden wohl den Dreiklang dieser Attraktivität.

Nichtsdestoweniger gibt es vor allem in den branchenspezifischen Themen der Zukunft so manches Fragezeichen, das wohl erst innerhalb der nächsten Jahre aufgelöst wird. Zudem besteht die Gefahr einer wirtschaftlichen Abkühlung.

Ob angesichts dieses Chance-Risiko-Mix die BMW-Aktie für dich in Frage kommt, bleibt letztlich natürlich dir überlassen. Sofern du jedoch in den Genuss der Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2017 kommen möchtest, solltest du dich bei deinen Gedankengängen und Analysen wohl angesichts der Hauptversammlung Mitte Mai ein kleines bisschen beeilen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von BMW. The Motley Fool empfiehlt BMW und Daimler.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!