MENU

Diese Fakten werden deine Meinung über das Internet der Dinge ändern

Foto: The Motley Fool.

Das Internet der Dinge (oder, IoT) ist die Verbindung von ehemals unverbundenen Dingen mit dem Internet, und es gibt sie in vielen Formen und Größen. Ein tragbares Gerät, wie die Apple (WKN:865985) Watch, ist ein IoT-Gerät, ebenso wie ein Auto, das Over-the-Air-Updates seiner Software erhält, wie es die Autos von Tesla tun. Aber ein großer Teil des IoT ist in Industrieanlagen verborgen, was die Produktion effizienter macht.

Aber egal, welchen Teil des IoT du kennst, es steht außer Frage, dass der Markt wächst, dass seine globale Wirkung enorm sein wird und dass es Unternehmen gibt, die von seiner Expansion profitieren. Hier sind sechs Fakten über das IoT, die du kennen musst, wenn du erwägst, in diesem Bereich zu investieren.

1. 127 neue Geräte werden jede Sekunde mit dem Internet verbunden

Dies geht aus einem kürzlich von McKinsey veröffentlichten Bericht hervor, und das Forschungsunternehmen Gartner sagt, dass es bis 2020 ganze 20 Milliarden IoT-Geräte geben wird. Einer der größten Indikatoren für das IoT-Wachstum im Verbrauchermarkt ist der Erfolg von Apple mit seiner Smartwatch. Das Unternehmen ist heute der weltweit größte Anbieter tragbarer Technologie und übertrifft damit den früheren Branchenprimus Fitbit (WKN:502391IT).

2. Der jährliche Umsatz des Internet der Dinge könnte bis 2025 11,1 Billionen US-Dollar erreichen

Das IoT wächst bereits schnell und sollte weiter wachsen, da immer mehr Unternehmen in IoT-Geräte und -Software investieren und immer mehr Menschen IoT-bezogene Technologien kaufen. Der gleiche Bericht legt nahe, dass ein jährlicher Umsatz von 11,1 Billionen US-Dollar erzielt werden kann. Dies soll durch eine höhere Effizienz in der Produktion, ein verbessertes Ressourcenmanagement in den Städten, Anwendung im Gesundheitswesen, vorbeugende Wartung, neue Automatisierungsmöglichkeiten und eine Vielzahl anderer Anwendungen erreicht werden. Sobald das IoT diesen Meilenstein erreicht hat, wird es größer sein als das mobile Internet, Cloud Computing, fortgeschrittene Robotik und viele andere technische Trends.

3. Werke dürften etwa ein Drittel des wirtschaftlichen Wertes für das Internet der Dinge ausmachen

Während viel Aufmerksamkeit auf IoT-Geräte für Smart Homes und angeschlossene tragbare Geräte gerichtet ist, werden die größten finanziellen Auswirkungen des IoT auf  die Herstellung und andere Produktionsumgebungen zukommen, die bis 2025 bis zu 3,7 Billionen US-Dollar Anteil am wirtschaftlichen Erfolg des IoT haben könnten. Dieser Wert wird laut McKinsey durch Energieeffizienz, Arbeitsproduktivität, Inventaroptimierung und verbesserte Arbeitssicherheit erreicht.

4. Nur 5 % der IoT-Ausgaben werden in die Sicherheit gesteckt

Sicherheit ist seit einiger Zeit ein Problem für das Internet der Dinge, und die Menge an Geld, die für die Sicherheit ausgegeben wird, reicht immer noch nicht aus. Das Problem ist, fast jedes Unternehmen kann billige drahtlose Konnektivitäts-Sensoren in fast alles einbauen. Viele dieser Unternehmen sind aber nicht bereit, Geld für die Sicherung dieser Geräte, oder ständig die Aktualisierung der Firmware auszugeben, um sie abzusichern.

Während das IoT wächst, kannst du erwarten, dass du mehr über Geräte-Hacks und das Bedürfnis nach mehr Sicherheit erfahren wirst. Glücklicherweise werden die IoT-Sicherheitsausgaben laut IDC bis 2020 um 25% steigen.

5. Das IoT bringt Autos online, und es könnte bis 2050 ein 7 Billionen-Dollar-Geschäft schaffen

Intel (WKN:855681) prognostiziert, dass selbstfahrende Autos, die Teil des breiteren Internet der Dinge sind, ein neuer Wirtschaftssektor mit Geschäfts- und Verbraucherdienstleistungen, einschließlich autonomer Taxidienste, die in den kommenden Jahrzehnten 7 Billionen US-Dollar wert sein könnten. Intel könnte hier einen Teil für sich benaspruchen, weil sein fortschrittliches Fahrassistenz-Unternehmen, Mobileye, Hardware herstellt, die es halbautonomen Fahrzeugen erlaubt, einige Aspekte des Fahrens zu kontrollieren. Aber auch andere kleinere Unternehmen, darunter Skyworks Solutions (WKN:857760), spielen eine wichtige Rolle, indem sie Konektivitätschips für Fahrzeuge verkaufen und beweisen, dass sie vom Handy zum IoT wechseln können.

6. Der IoT-Gesundheitsmarkt könnte in nur vier Jahren 158 Milliarden US-Dollar wert sein

Das Internet der Dinge bringt medizinische Geräte und Dienstleistungen wie nie zuvor online und ermöglicht es Patienten, ihre eigene Gesundheit durch tragbare Geräte zu verfolgen. IDC schätzt, dass in nur zwei Jahren etwa 25 % der medizinischen Versorgungsdaten von den Patienten gesammelt und mit den Gesundheitssystemen geteilt werden. Die wachsende Bedeutung der von Wearables gesammelten Daten dürfte der Grund dafür sein, dass sich Fitbit in letzter Zeit verstärkt dem Gesundheitsmarkt zugewandt hat.

Beachte, dass die Größe und der Umfang des Internet der Dinge überwältigend sein kann, und viele Aspekte des IoT-Marktes werden den meisten Menschen nicht auffallen. Wenn du beispielsweise nicht in einer Produktionsstätte arbeitest, erkennst du möglicherweise die Zunahme von Sensoren und Datenerfassung nicht, die in diesem Segment stattfindet. Aber das macht das IoT nicht weniger verbreitet und sein Investitionspotenzial nicht weniger bedeutsam.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple, Fitbit, Skyworks Solutions und Tesla. The Motley Fool empfiehlt Gartner und Intel.

The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $55 Calls auf Apple.

Dieser Artikel von Chris Neiger erschien am 26.3.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool