MENU

Diese Aktien machten aus 8.000 Dollar in nur einem Jahr 40.000 Dollar

Foto: Getty Images

Der Aktienmarkt arbeitet sich seit fast einem Jahrzehnt ohne Unterbrechung aus dem Tal heraus, das 2009 von der Finanzkrise verursacht wurde, und hat seitdem kräftige Kursgewinne zu bieten. Das vergangene Jahr war ein besonders gutes Jahr, in dem die Märkte um zweistellige Prozentsätze zulegten und immer wieder neue Rekorde aufstellten.

Dennoch ist es einigen Aktien gelungen, in relativ kurzer Zeit lebensverändernden Reichtum zu schaffen. Insbesondere ist eine ausgewählte Handvoll Aktien so stark gestiegen, dass aus einer anfänglichen Investition von 8.000 US-Dollar in nur einem Jahr mehr als 40.000 US-Dollar werden konnten. Heute werden wir uns Nektar Therapeutics (WKN:165417), Weight Watchers International (WKN:765375 ) und Straight Path Communications (WKN:A1W241) anschauen, um zu sehen, wie sie so starke Renditen erwirtschaftet haben und was für diese Unternehmen als Nächstes kommt.

STRP DATEN: YCHARTS.

Gute Nachrichten für Nektar 

Das Biotech-Unternehmen Nektar Therapeutics konnte im vergangenen Jahr Zuwächse von fast 545 % verbuchen und machte es so möglich, dass eine anfängliche Investition von 8.000 US-Dollar zu mehr als 51.000 US-Dollar anwachsen konnte. Ein großer Teil des Anstiegs des Nektar-Aktienkurses kam im vergangenen November, als das Unternehmen an mehreren Fronten gute Nachrichten erhielt. Sein Ergebnisbericht für das dritte Quartal beinhaltete eine Vorauszahlung des Partners Eli Lilly für die Autoimmunerkrankungstherapie NKTR-358 und Nektar gab auch bekannt, dass das Unternehmen bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration die Zulassung für seinen Mu-Opioid-Rezeptor-Agonisten NKTR-181 beantragen würde. Auch günstige Studienergebnisse für das Krebsmittel NKTR-214 verbesserten die Aussichten von Nektar und beflügelten eine Zusammenarbeit mit Bristol-Myers Squibb, die eine Vorauszahlung in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar und weitere 850 Millionen US-Dollar an Eigenkapitalinvestitionen beinhaltete.

Nektar hat ein großes Potenzial für weitere Gewinne, vor allem, da das Interesse an seinen Schmerz- und Krebsbehandlungen steigt. Das Unternehmen kann noch beträchtliche Nachzahlungen erhalten, wenn bestimmte Meilensteine erreicht werden, und die Fortsetzung der Forschungsaktivitäten verspricht auch neue Behandlungsmethoden. Mit ermutigenden Studienergebnissen an mehreren Fronten sieht es für Nektar immer noch gut aus.

Ein Ergebnis, das Weight Watchers noch toppen will

Die meisten Kunden von Weight Watchers International konzentrieren sich auf ihren Gewichtsverlust, aber ds Unternehmen hat sein Augenmerk auch darauf gerichtet, mit spektakulären Kursgewinnen die Portemonnaies seiner Investoren zu füllen. Dass Oprah Winfrey als Hauptaktionärin und Vorstandsmitglied eingestiegen ist, hat Weight Watchers viel Aufmerksamkeit beschert, und das war eindeutig ein Faktor, der dazu geführt hat, dass eine 8.000 US-Dollar-Investition vor einem Jahr inzwischen über 44.000 US-Dollar wert ist.

Aber Weight Watchers ist mit den bisherigen Fortschritten bei Weitem noch nicht zufrieden. Anfang Februar teilte das Unternehmen mit, dass es bis 2020 ein Umsatzwachstum von 50 % erreichen und dabei die Marke von 2 Mrd. US-Dollar überschreiten will. Mit dem Ziel, zehn Millionen Menschen dabei zu helfen, gesünder zu werden, glaubt Weight Watchers, sowohl dem öffentlichen Interesse dienen als auch sein Geschäft ausbauen zu können. Und verbraucherbewusste Maßnahmen wie die Entfernung künstlicher Inhaltsstoffe aus seinen Nahrungsmitteln könnten Weight Watchers dabei helfen, in den kommenden Jahren weitere Zuwächse zu erzielen.

Straight Path erreicht sein Ziel

Schließlich ist Straight Path Communications eine große Erfolgsgeschichte für seine Investoren. Die meisten Kursgewinne der Aktie im vergangenen Jahr kamen früh, als sich zwischen den beiden größten Akteuren der US-Mobilfunkbranche ein Bieterwettbewerb um die lukrativen Funkspektren ergab. Daraus ging Verizon als Sieger hervor, und das mit einem letzten Gebot, das das ursprüngliche Angebot des Konkurrenten fast verdoppelte. Das half, die Voraussetzungen für eine Performance zu schaffen, die eine Investition von 8.000 US-Dollar vor einem Jahr in fast 43.000 US-Dollar heute verwandelte.

Leider werden weitere Gewinne für Straight Path nicht möglich sein, da der Deal mit Verizon inzwischen endgültig abgeschlossen wurde. In diesem Rahmen können die Straight Path-Aktionäre ihre Gewinne mitnehmen und damit machen, was sie wollen, indem sie vielleicht anderswo in die drahtlose Telekommunikation investieren oder außerhalb der Branche lukrativere Chancen an anderer Stelle ergreifen.

Eine der besten Sachen an der Börse ist, dass riesige Gewinne wie diese immer möglich sind. Du wirst nicht immer in der Lage sein, die gleichen Gewinne zu finden, die Straight Path, Weight Watchers und Nektar produziert haben. Aber im Laufe der Zeit können steigende Aktienkurse dich deinen finanziellen Zielen viel näher bringen, wenn du qualitativ hochwertige Unternehmen mit Wachstumspotenzial findest.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Verizon Communications.

Dieser Artikel von Dan Caplinger erschien am 28.2.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.