The Motley Fool
Werbung

Die 3 günstigsten DAX-Aktien im Februar: Lufthansa, Volkswagen und Daimler

Foto: Daimler

Die Aktien von Daimler (WKN:710000), VW (WKN:766403) und der Lufthansa (WKN:823212) haben eines gemeinsam: Sie sind verdammt günstig! Aktuell sind sie gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis, kurz KGV, sogar die drei günstigsten Aktien im gesamten DAX (Stand: 14.02.2018).

Aber eine günstige Bewertung alleine macht natürlich noch lange keinen Kauf aus einer der drei genannten Aktien. Hinter welchem der drei Titel meiner Meinung nach mehr als nur ein günstiger Preis steckt, erfährst du, wenn du weiterliest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Alle KGVs wurden mit den 2017er Gewinnen (wenn noch nicht vorhanden wurden Prognosen verwendet) und den Kursen vom 14.02.2018 errechnet.

Platz 3: Daimler-Aktie

Mit einem KGV von 7,3 ist die Daimler-Aktie derzeit die drittgünstigste im deutschen Leitindex. Ist das überraschend? Eher nicht, denn bereits seit mehreren Jahren werden BMW, Daimler und Co. nur mit sehr niedrigen Bewertungen gehandelt. Anleger scheinen Respekt vor großen Veränderungen wie dem E-Antrieb und dem autonomen Fahren zu haben und trauen den deutschen Autoherstellern in diesem neuen Umfeld nicht mehr viel zu.

Aber ist diese Skepsis und die daraus resultierende, niedrige Bewertung bei Daimler wirklich angemessen? Wenn du mich fragst: Nein! Daimler hat eine der wertvollsten Marken der Welt, ist in der Lage Millionen von Autos pro Jahr auf höchstem Qualitätsniveau zu bauen (das ist gar nicht so leicht, stimmt’s, Tesla?) und verfügt mit der Marke Mercedes über eines der angesehensten Statussymbole überhaupt!

Aktuell gibt es sogar Hoffnung auf einen weiteren Wachstumstreiber für den Daimler-Aktienkurs. Immer wieder ist zu lesen, dass das LKW-Segment vom PKW-Segment abgespalten werden soll. Solche Abspaltungen konnten wir in den letzten Jahren immer häufiger beobachten. Das Interessante: In der Vergangenheit lieferten sie oft einen Mehrwert für die Aktionäre, weil die beiden neuen Konzerne in Summe höher bewertetet wurden als der Gesamtkonzern vor Abspaltung.

Mein Fazit fällt daher positiv aus: Die Daimler-Aktie ist nicht nur günstig, sondern bietet ihren Anlegern auch jede Menge Qualität mit einem Extra-Schuss Wachstumsphantasie!

Platz 2: Volkswagen-Aktie

Auf Platz zwei der günstigsten DAX-Aktien im Februar landet mit einem KGV von 7,0 die Volkswagen-Aktie, also ein weiterer Automobilkonzern. Und die VW-Aktie ist sogar noch ein bisschen günstiger als die Daimler-Aktie. Da muss man als Anleger doch zuschlagen, oder?

Naja, sicher bietet Volkswagen seinen Anlegern, genau wie Daimler, jede Menge Qualität. Man denke nur an die hochprofitablen Töchter wie Audi, Skoda oder Bentley. Genau wie die Konzernmutter Volkswagen stehen sie weltweit für außergewöhnliche Qualität und hochwertigste Verarbeitung. Kurz gesagt: VW ist meiner Meinung nach ein Autobauer auf höchstem Niveau!

Trotzdem kommt ein Kauf der Volkswagen-Aktie für mich nicht in Frage. Dafür gibt es vor allem einen Grund: Ich bin der Meinung, dass bei VW eine schlechte Unternehmenskultur herrscht. Das bedeutet für mich, dass ein Unternehmen beispielsweise stark auf das Erreichen von kurzfristigen Zielen aus ist, meist in Form von Kennzahlen.

Bei einem Unternehmen mit einer schlechten Unternehmenskultur wird dann großer Druck auf Führungskräfte und Mitarbeiter ausgeübt, um diese Ziele zu erreichen. Die Folge: Mit diesem Druck neigt man eher zu rechtswidrigem oder moralisch verwerflichem Verhalten, um die gesetzten Ziele mit aller Gewalt zu erreichen.

Gibt es in der Automobilindustrie aktuell einen Skandal, so kann man sich fast sicher sein: Volkswagen war in irgendeiner Form beteiligt. Der Abgasskandal und der jüngst öffentlich gewordene Affen-Abgastest sind dir bestimmt in Erinnerung. Man könnte fast sagen: Volkswagen ist was Skandale betrifft die Deutsche Bank unter den Automobilkonzernen!

Für mich deutet daher vieles darauf hin, dass bei Volkswagen eine schlechte Unternehmenskultur herrscht. Und die Aktie eines solchen Unternehmens – da kann sie so günstig sein, wie sie will – kommt mir sicher nicht ins Depot.

Platz 1: Lufthansa-Aktie

Die mit Abstand günstigste DAX-Aktie im Februar ist die Aktie der Lufthansa. Derzeit bewertet die Börse Deutschlands größte Airline mit einem KGV von gerade mal 6,1. Und gleich vorneweg: Unter den drei günstigsten DAX-Aktien ist die Lufthansa-Aktie mein Favorit! Zum einen, klar, wegen der günstigen Bewertung.

Zum anderen bin ich der Meinung, dass in der Lufthansa mehr Qualität steckt, als es dieses niedrige KGV zum Ausdruck bringt. So verfügt die Lufthansa über eines der größten Streckennetze Europas. Vor allem von Deutschland aus gibt es insbesondere für Geschäftsreisende, die nicht nur Urlaubsorte oder Metropolen anfliegen, oft kaum Alternativen.

Ich reise regelmäßig in den Norden Italiens, da mein Arbeitgeber dort seinen Hauptsitz hat. Von München oder Nürnberg gibt es nur zwei Alternativen nach Venedig, Verona oder Bologna: Entweder mit der Lufthansa über Frankfurt oder direkt von München in eine der drei genannten Städte mit Air Dolomiti. Die wiederum ist eine 100 %ige Tochter der Lufthansa. Eine praktikable Flugreise nach Norditalien ist für mich also nur mit der Lufthansa möglich.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an vielen Destinationen genauso aussieht. Wenn du jetzt denkst, dass Billigflieger wie Ryanair oder Easyjet der Lufthansa auf diesen Routen Konkurrenz machen könnten: So einfach ist das nicht. Denn Start- und Landeplätze an Flughäfen sind begrenzt. Und wie schwierig es ist, neue große Flughäfen zu bauen beziehungsweise vorhandene auszubauen, das sieht man am neuen Hauptstadtflughafen sowie auch am Hin und Her rund um die dritte Start- und Landebahn am Münchener Flughafen.

Das riesige Streckennetz ist meiner Meinung nach daher ein dicker Wettbewerbsvorteil für die Lufthansa, den ihr so schnell keiner streitig machen wird. Zusätzlich verfügt die Kranich-Airline über das größte Bonusmeilen-Programm in Europa, ein hervorragendes Image und ein langfristig denkendes Management.

In meinen Augen ist die Lufthansa-Aktie also nicht nur günstig, sie bietet uns Anlegern auch eine Menge Qualität!

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Thomas Brantl besitzt Aktien von BMW, Lufthansa und Ryanair. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. The Motley Fool empfiehlt BMW und Daimler. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!