The Motley Fool

Was passiert mit BB Biotech während einer heftigen Korrektur?

Mit der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (WKN: A0NFN3) können Investoren auch ohne passendes Know-how breit gestreut und somit defensiv von der vielversprechenden Entwicklung der Biotech-Branche profitieren. Zudem winken reichlich Kapitalrückführungen in Form von Dividenden und Aktienrückkäufen. Womöglich ist BB Biotech daher für eine Vielzahl von Investoren der beste Pick im Biotech-Segment.

Doch was würde eigentlich mit BB Biotech während einer heftigen Marktkorrektur passieren? Na klar, der Kurs könnte einbrechen (gut mitgedacht!). Aber es gibt darüber hinaus noch mindestens zwei weitere Entwicklungen, die du besser auf dem Schirm haben solltest:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Dividendenrendite könnte sinken

Eine erste unmittelbare Auswirkung könnte die Dividende treffen. Die Dividendenpolitik von BB Biotech sieht nämlich vor, eine Dividende in Höhe von 5 % auf Basis des durchschnittlichen Dezember-Aktienkurses auszuschütten. Eine Klausel, nach der die Dividende mindestens konstant gehalten wird, oder gar Jahr für Jahr erhöht wird, gibt es bei BB Biotech nicht.

Was hieße das im Umkehrschluss für die Dividende? Genau! Dass auch sie mitunter einbrechen könnte, wenn der Kurs von BB Biotech mal heftig einbricht und sich bis zum folgenden Dezember nicht wieder erholt. Daher können wir bei BB Biotech nicht zu jeder Zeit mit einer Dividendenrendite in Höhe von 5 % rechnen. Das ist definitiv ein Aspekt, den Einkommensinvestoren auf dem Schirm haben sollten, wenn du mich fragst.

Das Aktienrückkaufprogramm sollte erhöht werden

Im Gegensatz dazu könnte allerdings das Aktienrückkaufprogramm der Beteiligungsgesellschaft hochgeschraubt werden. Hier hat sich BB Biotech in seinem Rückkaufprogramm nämlich ein bisschen mehr Flexibilität vorbehalten.

Konkret geplant sei, kontinuierlich eigene Aktien im Umfang von bis zu (!) 5 % des Aktienkapitals zurückzukaufen. Sprich, das Volumen kann je nach Bewertung der Aktie und Zweckmäßigkeit des Rückkaufs schwanken.

Gerade in turbulenten Börsenzeiten würde ich als Investor allerdings erwarten, dass BB Biotech bei der eigenen Aktie ordentlich zuschlägt. Schließlich gibt’s die eigene Aktie in solchen Zeiten mit einem Discount, der idealerweise genutzt werden sollte. Zumindest wäre das eine realistische, smarte Erwartungshaltung.

Dividende runter, Aktienrückkauf hoch? Top!

Schwierige Börsenzeiten müssen daher nicht zwingend bedeuten, dass Aktionäre auf ihre Kapitalrückführungen verzichten müssen. Zwar könnte ein Crash prinzipiell bedeuten, dass die Dividendenrendite kurzweilig runtergeht, im Gegenzug können aber die Rückkäufe bei einem attraktiven Preisniveau hochgeschraubt werden.

Langfristige Einkommensinvestoren brauchen sich übrigens historisch gesehen nicht zu sorgen, dass sie dauerhaft dividendentechnisch zu kurz kommen werden. Seit 1993 konnte der Aktienkurs von BB Biotech immerhin um rund 2200 % zulegen. Sofern BB Biotech also weiterhin den richtigen Riecher bei seinen Beteiligungen beweist, dürfte langfristig nichts gegen weiterhin steigende Kurse und damit einhergehend höhere Dividenden sprechen. Selbst wenn es kurzweilig mal bergab gehen sollte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!