MENU

Hilfe! Ich habe Geld mit Aktien verdient… was mache ich jetzt?

Foto: Getty Images.

Du hast eine Aktie gekauft. Die Aktie ist gestiegen.

Ok, was jetzt?

Wenn man theoretisch darüber nachdenkt, scheint das kein großes Problem zu sein. Wenn eine Aktie gestiegen ist, bedeutet das, dass du Geld verdient hast, was letztendlich das ist, was wir wollen, oder?

Aber wenn wir tatsächlich sehen, dass die Aktie im Portfolio ein “Plus” neben sich hat, kann es plötzlich wie eine ganz andere Sache aussehen. Wird dieser Gewinn plötzlich verschwinden? Solltest du so schnell wie möglich verkaufen, um sicherzustellen, dass du den Gewinn auch behältst?

Das Problem kann sich noch verschlimmern, wenn du das erste Mal +10 % siehst und ein paar Wochen später -2 % siehst. Jetzt wirst du wahrscheinlich denken, dass du besser verkauft hättest.

Für die erfahrenen Anleger: Bevor du das als etwas für Anfänger abtust… Erinnre ich doch an das letzte Mal, als du eine Aktie mit plus 100 % in deinem Portfolio gesehen hast. Besteht die Möglichkeit, dass du ein ähnliches Gefühl hatte?

Die Realität

Wenn wir z.B. eine Aktie in unserem Dienst Motley Fool Stock Advisor Deutschland empfehlen, haben wir das Geschäft hinter der Aktie analysiert und darauf aufbauend die finanzielle Performance des Unternehmens für die kommenden Jahre geschätzt.

Auf diese Weise können wir abschätzen, was die Akte des Unternehmens unserer Meinung nach in fünf oder in 10 Jahren wert sein wird. Wenn wir diesen geschätzten zukünftigen Kurs im Vergleich zum heutigen Kurs betrachten, erhalten wir eine erwartete jährliche Rendite für diese Aktie. Anders ausgedrückt, wir erfahren, wie viel die Aktie im Durchschnitt jedes Jahr steigen müsste, um unser Kursziel zu erreichen.

Hier noch ein fiktives Beispiel:

Wir finden die Capitol Versicherung AG und schätzen die Kennzahlen des Unternehmens für die nächsten fünf Jahre. Auf Grundlage dieser Schätzungen erstellen wir Schätzungen für den Kurs der nächsten fünf Jahre. Der heutige Kurs liegt bei 29 EUR und wir erwarten, dass er in fünf Jahren bei 55 EUR stehen könnte. Damit errechnen wir eine erwartete jährliche Rendite von 13,7 %.

Wie das helfen soll

Wenn wir diese Art von Arbeit machen, können wir diese Ergebnisse nutzen, um zu verhindern, dass wir vorzeitig verkaufen.

Was passiert, wenn die Aktie der Capitol Versicherung in den ersten sechs Monaten in denen wir gehalten haben, um 5 % gestiegen ist? Sollten wir verkaufen und mit diesen 5 % zufrieden sein?

Wahrscheinlich nicht! Wenn sich an dem Unternehmen nichts Anderes geändert hat, sollten wir am Ende des fünf-Jahreszeitraums immer noch mit einem Kurs von 55 EUR rechnen. Aber da sechs Monate vorbei sind, bedeutet das ja, dass wir noch 4,5 Jahre vom Endpunkt entfernt sind. Auch wenn der Kurs nun höher ist (30,45 EUR), konnte man nun mit einer noch höheren durchschnittlichen jährlichen Rendite (14 %) auf den Kurs von 55 EUR rechnen.

Was wäre, wenn die Aktie stattdessen in den ersten sechs Monaten um 25 % gestiegen wäre? Das ändert die Sache ein wenig, aber nicht so sehr, wie du vielleicht denkst. Da die Aktie nun bei 36,25 EUR steht, können wir eine durchschnittliche jährliche Rendite von 9,7 % errechnen, um in 4,5 Jahren unseren Kurs von 55 EUR zu erreichen. Das ist zwar nicht mehr so hoch wie die ursprünglichen 13,7 %, aber immer noch eine sehr attraktive Rendite.

Was wir jetzt tun können, ist zu versuchen, eine andere erwartete Rendite von 9,7 % mit anderen Investitionsmöglichkeiten zu erreichen. Wenn es etwas gibt, von dem du glaubst, dass es eine sehr gute Chancen hat, eine bessere Rendite als 9,7 % zu erzielen, dann könntest du jetzt vielleicht die Capitol Versicherung verkaufen und dafür etwas Anderes kaufen. Andernfalls profitierst du davon, die Aktien zu halten.

Die wirklichen Gewinner kommen mit der Langeweile

Ich habe die zweite Staffel von „The Crown“ auf Netflix gesehen. Während einer der Episoden sagte die Königin etwas, was man als Investor im Hinterkopf behalten sollte „Nichts zu tun ist oft die beste Vorgehensweise.”

In unserem Beispiel mit der Capitol Versicherung lag die Gesamtrendite, die wir von der Erstinvestition erwarteten, bei fast 90 %. Warum sollten wir also schon nach 5 % oder gar 25 % verkaufen wollen? Am besten wäre es in beiden Fällen, wie die Königin sagte… nichts zu tun.

Wenn die Magie des Zinseszinseffekt ist für uns arbeitet und die Aktie in den kommenden fünf Jahren weiter dasselbe Wachstum zeigt, dann sehen die Renditen sogar noch attraktiver aus. In diesem Fall würde die Aktie in 10 Jahren fast 260 % bringen.

Also… Wenn du etwas Geld verdient hast…

Wahrscheinlich solltest du nicht zu schnell verkaufen, denn wenn du geduldig bleibst, kannst du mit der Zeit noch mehr Geld verdienen.

Deshalb verbringen wir bei The Motley Fool so viel Zeit damit, über die Wichtigkeit langfristiger Investitionen zu sprechen. Wenn wir unsere Analysearbeiten abgeschlossen und großartige Unternehmen gefunden haben, in die wir investieren können, ist es oft der beste Weg, unsere Renditen zu maximieren.

Doch nun wenden wir uns einigen der Top Artikel der letzten Woche zu!






Die Wahrheit über den Bitcoin-Boom

Alles was du über Kryprowährungen wissen musst! In diesem 25-seitigen Sonderreport über Bitcoins verraten unsere Experten dir die Hintergründe über Krypto-Währungen und worauf du achten musst! Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

Matt besitzt keine Kryptowährungen oder Aktien der Capitol Versicherung AG (obwohl er Stromberg mag!). The Motley Fool besitzt keine Kryptowährungen. The Motley Fool besitzt Aktien von Netflix und empfiehlt Netflix.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.