The Motley Fool

Nordex: Ist das der Wendepunkt?

Foto: Nordex SE

Nordex (WKN: A0D655) hat gewiss kein einfaches Jahr hinter sich. Zur Erinnerung: Erst neulich haben wir uns angeschaut, weshalb die Nordex-Aktie allein in 2017 um 57 % eingebrochen ist.

Doch heute ergriff ein neuer Hoffnungsschimmer die Nordex-Aktie. Ein heller Streif am Firmament. Ein erlösender Augenblick nach dem schwachen Börsenjahr?! Denn immerhin konnte die Nordex-Aktie heute (15.01.2018), sprich allein an einem Tag, um mehr als 8 % ansteigen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Gewiss ein Anlass, um diesen Auslöser mal ein wenig unter die Lupe zu nehmen.

Gestiegene Auftragslage entfacht Euphorie

Der Grund für den Anstieg dürften wohl die hohen Auftragseingänge der letzten Wochen sein. Wie Der Aktionär berichtete, konnte Nordex im vierten Quartal ein Auftragsvolumen über 1.600 Megawatt an Land ziehen. Alleine im Dezember seien Deals über Turbinen mit einer Gesamtleistung in Höhe von 820 Megawatt abgeschlossen worden.

Das dürfte die zuletzt leidgeplagten Gemüter der Investoren am heutigen Handelstag letztlich beruhigt haben. Denn die Aufträge innerhalb der ersten drei Quartale waren insgesamt besorgniserregend niedrig, weshalb die Aktie ja im Laufe der vorangegangenen Quartal eher mal den Steilflug Richtung Süden angetreten ist.

Wendepunkt ja oder nein?

Von einem Wendepunkt sollten Investoren aber wohl besser (noch) nicht zwingend ausgehen. Die starken Dezemberzuwächse können nämlich bei Weitem nicht die schlechten Zahlen der Vormonate wieder wett machen.

Insgesamt sanken die Auftragsvolumina in 2017 auf lediglich 2.741 Megawatt, nach zuvor 3.500 Megawatt in 2016. Der Berechnung von Der Aktionärs zur Folge, wonach ein Megwatt für in etwa eine Million Euro Umsatz stünde, hieße das nach wie vor ein Einbruch von mehr als 700 Millionen Euro im Jahresvergleich. Auch wenn die Abwärtsspirale damit leicht gebremst werden konnte, so ist sie aber noch immer intakt.

In meinen Augen hat sich Nordex mit diesen Aufträgen daher zunächst nur etwas mehr Zeit verschafft. Das grundsätzliche Problem sinkender Verkäufe und des strengen Wettbewerbs- und Preisdrucks innerhalb der Windkraftbranche muss damit aber gerade in einer langfristigen Perspektive noch lange nicht gebannt sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nordex.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!